Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Gossersweiler-Stein Felsenweg

· 12 Bewertungen · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burgenblick Gossersweiler-Stein
    / Burgenblick Gossersweiler-Stein
    Foto: Wohlrabe Quadronet, CC BY, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Sonnenaufgang Rötzenfelsen
    Foto: Axel Brachat, CC BY, Verein Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e.V.
  • /
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Rötzenfelsen
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Einstieg Felsenwanderweg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Wiesental
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Krimhildenstein
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Felsformationen
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Waldpfad
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Schutzhütte 4 Burgenblick
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / an den Dreifelsen
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Rötzenberg bei Gossersweiler
    Foto: Sonja Spiess, Tourist-Info-Zentrum Pfälzerwald
m 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km Gossersweiler-Stein Burgenblick Kriemhildenstein lsselmannsteine Rötzenberg Schöne Aussicht Kirche Drei Felsen
Der Buntsandstein ist typisch für den Pfälzerwald und prägt auch das Wandergebiet rund um Gossersweiler-Stein. Schöne Aussichten belohnen die Aufstiege der Wanderung.
mittel
Strecke 10,9 km
3:00 h
314 hm
314 hm

Der Felsenweg startet in der Alten Landstraße im Ortsteil Gossersweiler. In südlicher Richtung geht es zwischen den beiden Ortsteilen mit Stufen rechts in den Wald am Eichelberg hinein. Am Krimhildenstein wird man mit einer schönen Aussicht belohnt. Der Weg führt weiter auf dem Eichelberg hinauf zur nächsten Aussicht. Auf einem Zickzackpfad führt dieser links hinab zu einem kleinen Rastplatz und anschließend weiter zu den Drei Felsen. Richtung Gossersweiler führt der Weg dann links ins Tal hinab. Nach einem kurzen Anstieg trifft der Weg auf den Klingbachradweg und führt nach kurzer Zeit wieder nach links von ihm ab. Nach dem Aufstieg zum Rötzenfelsen lädt dieser zu einem herrlichen Ausblick über das Biosphärenreservat ein. Weiter in Richtung 4-Burgen-Blick, führt ein Pfad steil hinab ins Tal. Im Tal angekommen, führt der Weg erst nach links und dann halbrechts zu den Isselmannsteinen am Reiterhof vorbei, zurück nach Gossersweiler.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

 

Autorentipp

Über den Premiumweg "Dimbacher Buntsandstein Höhenweg" kann man die Rundtour um etwa 6 km und 1,5 Stunden erweitern.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
450 m
Tiefster Punkt
246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Aus aktuellem Anlass:

Corona-Wegweiser Deutscher Wanderverband

Allgemein gilt:

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten oder Jagdgesellschaften auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie unerwartet auf eine Wegsperrung oder Umleitung treffen, bitten wir Sie, die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Weitere Infos und Links

Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1, 76855 Annweiler am Trifels, Tel.:06346/ 2200

www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

Keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs.

Hilf uns, eine nachhaltige und umweltschonende Urlaubsregion zu sein!

Start

In der Alten Landstraße im Ortsteil Gossersweiler (76857 Gossersweiler-Stein) (281 m)
Koordinaten:
DD
49.163109, 7.926038
GMS
49°09'47.2"N 7°55'33.7"E
UTM
32U 421705 5446143
w3w 
///loben.heilt.einzelteil

Ziel

In der Alten Landstraße im Ortsteil Gossersweiler (76857 Gossersweiler-Stein)

Wegbeschreibung

Der Felsenweg, der in Gossersweiler-Stein beginnt, führt um den Eichelberg oberhalb des Ortsteils Stein und auf den Rötzenberg. Mehrere Buntsandsteinfelsen lassen sich während der Wanderung entdecken, zum Beispiel der Engelmannsfelsen, der Krimhildenstein, der Rötzenfelsen und die Isselmannsteine.

Der Felsenwanderweg beginnt in der Alten Landstraße im Ortsteil Gossersweiler. Dort befindet sich ein Parkplatz und eine Wandertafel. Gleich am Ausgangspunkt kann man den Blick auf den Engelmannsfelsen über dem Dorf und auf Burg Trifels und Asselstein in der Ferne genießen.

Vom Ausgangspunkt wandern wir südlich in Richtung Ortsteil Stein. Am Ende von Gossersweiler führt der Felsenweg rechts mit Stufen in den Wald am Eichelberg. Bergauf, vorbei an einem Wasserreservoir und einer kleine Lourdesgrotte, geht es zum ersten Felsen mit Aussicht, dem Krimhildenstein. Hier blickt man über den Wasgau und zur Burg Lindelbrunn.

An der Kreuzung direkt oberhalb folgen wir dem Weg bergauf und wandern auf dem Bergrücken des Eichelbergs zum nächsten schönen Aussichtspunkt. Von dort steigen wir auf einem Zickzackpfad links hinab zu einem kleine Rastplatz. Nach wenigen Metern verlassen wir den breiten Weg wieder nach rechts und gelangen zu den Drei Felsen. Weiter hinab geht es auf einem breiteren Weg zunächst wieder Richtung Gossersweiler, nehmen dann aber den Weg links ins das Wiesen- und Bachtal am Wollborn, dem wir längere Zeit folgen.

Nach einer Ruhebank gehen wir noch ca. 50 m geradeaus, bevor der Felsenweg rechts in ein weiteres Tal abbiegt. Dann steigt der Weg an, biegt an der T-Kreuzung rechts ab und mündet dann in den Wander- und Radweg zwischen Gossersweiler und Lindelbrunn ein. Diesem Weg folgen wir rechts nach Osten Richtung Gossersweiler, biegen dann an der nächsten Kreuzung aber links ab.

Nach wenigen Metern stößt man auf den "Dimbacher Buntsandstein Höhenweg", der als Premiumweg zertifiziert ist, und ebenfalls an zahlreichen Buntsandsteinfelsen vorbeiführt. Über den Rötzenberg bis zu den Isselmannsteinen läuft der Weg immer wieder ein stückweit parallel zu unserem Felsenweg.

Zunächst steht der Aufstieg zum Rötzenfelsen bevor. Von dort oben hat man wieder einen herrlichen Ausblick über das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Eine Bank lädt zur Rast ein. Weiter führt die Tour über Felsen auf dem Bergrücken des Rötzenberges. Dann laufen wir gerade weiter hinunter zum 4-Burgen-Blick, einer kleinen Schutzhütte mit einem wunderbaren Blick auf die Burgen Ramburg, Neuscharfeneck, Trifels und Madenburg. Der Pfad herunter ist etwas steil, gerade bei feuchtem Wetter ist hier Vorsicht geboten.

Weiter bergab stoßen wir auf einen breiteren Weg, dem wir ein kurzes Stück nach links folgen, bevor es rechts auf einem Pfad zu entlang der Isselmannstein geht. Am Ende der Isselmannsteine stoßen wir wieder auf einen breiteren Wanderweg, in den wir dann rechts einbiegen und bis zum Reiterhof folgen. Nach dem Reiterhof und den Ferienhäuser auf dem Berg laufen wir rechts den Wirtschaftsweg hinein ins Dorf und gelangen über die Großbrechtstraße zur Kirche. Hier biegen wir rechts ab und kommen so wieder zur Alten Landstraße und dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nachhaltig unterwegs mit dem ÖPNV im Trifelsland.

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Annweiler, weiter mit dem Bus bis zur Bushaltestelle in der Ortsmitte (Kirche) in Gossersweiler. Von dort der Alten Landstraße Richtung Stein folgen.  Die Linie 531 verkehrt Mo.-Fr. stündlich und Sa.-So. im 2-Stunden-Takt. Die Bahnlinie Landau - Pirmasens verkehrt stündlich.

Fahrplanauskunft VRN

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf B10 nach Annweiler am Trifels bis Ausfahrt Annweiler West- Richtung Gossersweiler-Stein

Parken

An der Berglandhalle in Gossersweiler. Dann einfach bergab zur L494 gehen und diese überqueren, und schon sind Sie am Ausgangspunkt in der Alten Landstraße.

Koordinaten

DD
49.163109, 7.926038
GMS
49°09'47.2"N 7°55'33.7"E
UTM
32U 421705 5446143
w3w 
///loben.heilt.einzelteil
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Pietruska-Verlag „Hauenstein & Trifelsland“ (Maßstab 1:25 000)

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(12)
Thomas Wolff
22.08.2021 · Community
Hohe Sehenswürdigkeit, sehr gute Wege, wird nicht langweilig, höhepunkt die Rötzenfelsen Felsen am Schluss, Wahnsinns Aussicht!
mehr zeigen
Gemacht am 01.05.2021
Judith D.
26.06.2021 · Community
Ich habe den Autorentipp umgesetzt und an die Tour noch den Dimbacher Buntsandstein Höhenweg drangehängt. Dadurch bin ich auf etwa 19 km gekommen. Beide Wege fand ich super schön und auf jeden Fall empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 02.06.2021
Vanessa N.
16.05.2021 · Community
Uns und den Kindern hat die Strecke sehr gut gefallen. Es ist eine abwechslungsreiche Strecke aus schmalen Waldwegen und breiteren Wirtschaftswegen mit tollen Aussichtspunkten. Die Beschilderung ist ebenfalls gut.
mehr zeigen
Gemacht am 16.05.2021
Foto: Vanessa N., Community
Foto: Vanessa N., Community
Foto: Vanessa N., Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 24

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
314 hm
Abstieg
314 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.