Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Graacher Schanzenweg hoch über dem Moselort Graach

· 5 Bewertungen · Wanderung · Moseltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienland Bernkastel-Kues Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wildbrücke über die B50neu am Graacher Schanzen
    / Wildbrücke über die B50neu am Graacher Schanzen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Eiserne Weinkarte
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Neuer Rastplatz an der Eisernen Weinkarte
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Aussicht von Maria Zill
    Foto: Gerhard Heinz, Tourist- u. Gemeindebüro Graach
  • / Herbstimpressionen über der Mosel
    Foto: Heinz Stanz, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Ort Graach
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Moselhöhe - Graacher Schäferei
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
m 600 500 400 300 5 4 3 2 1 km Graacher Schanzen
Wanderung rund um eine historische Schanze, die Ende des 18. Jahrhunderts angelegt wurde. Kaum Steigungen, unterwegs ist man auf Feldwegen und Pfaden
leicht
Strecke 5,5 km
1:49 h
263 hm
263 hm

Kurze (5,5 km), aber sehr aussichtsschöne Wanderung hoch über dem Weinort Graach. Bei den Graacher Schanzen handelt es sich um eine Befestigungsanlage, die 1794 von der preußischen Armee oberhalb von Graach errichtet wurde, um die französischen Revolutionsheere abzuwehren. Nach dem Rückzug der Preußen besetzten dann ranzösische Truppen die Anlage und bauten sie innnerhalb kürzester Zeit ( bis 1797) zu einer größeren Festung, dem Mont National aus, mit dem Ziel, 120.000 Soldaten und 150 Kanonen in ihr unterzubringen. Mit dem Frieden von Campo Formio wurden die Arbeiten eingestellt. Heute führt der Graacher Schanzenweg über die noch vorhandenen Überreste der Anlage und gewährt schöne Ausblicke ins Moseltal.

Einblicke in die Wandertour:

Entlang der Strecke gibt es vieles zu sehen - der Weg führt vorbei am Aussichtspunkt Maria Zill, dem Hochmoselübergang und an den Graacher Schanzen.

 

Autorentipp

Vorher, z. B. in Bernkastel-Kues, Rucksackverpflegung einkaufen und dann an der Schutzhütte "Maria Zill" eine Pause einlegen: hier ist die Aussicht auf die Mosel einfach grandios!
Profilbild von Lisa Willems
Autor
Lisa Willems 
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
431 m
Tiefster Punkt
277 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Eiserne Weinkarte

Sicherheitshinweise

Leichte Wanderung auf guten, sicheren Wegen,

Weitere Infos und Links

Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

info@bernkastel.de


Gemeinde- und Touristikbüro Graach
Hauptstr. 94
54470 Graach
Tel.: 065 31 - 25 41
www.graach.de

Start

Graacher Schäferei, Parkplatz "An der Traver Ruh" (342 m)
Koordinaten:
DG
49.931264, 7.080691
GMS
49°55'52.6"N 7°04'50.5"E
UTM
32U 362257 5532754
w3w 
///erlässt.kluft.auslöser

Ziel

Graacher Schäferei, Parkplatz "An der Traver Ruh"

Wegbeschreibung

Die Graacher-Schanzen-Tour startet beim Wanderparkplatz  „An der Traver Ruh“, der sich etwas oberhalb der "Graacher Schäferei" befindet. Der "Graacher Schanzenweg" führt Sie ca. 50 m oberhalb des Parkplatzes - im Kurvenbereich - geradeaus in den Wald. Nach wenigen Metern biegen Sie rechts in einen kleinen Pfad ein.  Trittsteine aus Beton, helfen den feuchten Untergrund zu überwinden. Am Ende des Pfades überqueren Sie einen anderen Wanderweg. Auf dem Waldweg gelangen Sie zu einem schmalen, gewundenen Pfad entlang der Hangkante. Dort bietet die Schutzhütte "Maria Zill" bei Regen eine Möglichkeit zur Rast. Der gleichnamige Aussichtspunkt mit vielen Ruhebänken folgt bald. Grandios ist die Aussicht ins Moseltal. Linker Hand sehen Sie Bernkastel-Kues und den Weinort Mülheim. Rechter Hand schauen Sie auf die Ortschaften Graach mit der Graacher Schäferei, Wehlen mit der markanten Moselbrücke sowie Zeltingen-Rachtig mit der großen Staustufe.

Nach der Rast führt Sie der Weg  bergab, zurück zu einem Ausflugslokal. Auf einem Waldpfad geht es dann bergauf weiter. Sie gelangen an eine Wegekreuzung, die Sie schon zu Beginn der Tour passiert haben. Geradeaus wandern Sie hinauf zum Wanderrastplatz „Eiserne Weinkarte“  gleich neben der "B50 neu". Durch die Brückenunterführung gelangen Sie sicher auf die andere Seite der Trasse und wenden sich nach links. Nach ca. 100 Metern parallel zur Trasse biegt der Weg schräg  in ein Wiesengelände ab. Sie folgen der Beschilderung bis zum Waldsaum am "Graacher Schanzen".  Ein kleiner Pfad führt Sie dann kreuz und quer über einen Teil der früheren Befestigungsanlage, von der heute noch Wälle und Gräben zeugen.  Am Ende des Pfades passieren Sie erneut die B50 , jetzt aber über eine Wildbrücke. Ein Pfad führt bergab durch den Wald. Eine Asphaltstraße kündigt das Ende der Wanderung an. Jetzt noch abwärts durch den Kurvenbereich und der Ausgangspunkt Ihrer Wanderung ist erreicht.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de, www.vrt-info.de, www.bahn.de

Bernkastel-Kues: Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Anfahrt

Von der B 53 kommend, durch den Weinort Graach und die Weinberge hoch zur "Graacher Schäferei", hoch über der Mosel.

Parken

Graacher Schäferei, Parkplatz "An der Traveer Ruh"

Koordinaten

DG
49.931264, 7.080691
GMS
49°55'52.6"N 7°04'50.5"E
UTM
32U 362257 5532754
w3w 
///erlässt.kluft.auslöser
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Kartenempfehlungen des Autors

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk (Wander- bzw. Trekkingschuhe) und Rucksackverpflegung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Sabrina Schröder
24.05.2020 · Community
Schöner Weg, pfad- und aussichtsreich. Die Wegführung müsste in der App allerdings aktualisiert werden und die "Einkehrmöglichkeit", auf die wir uns sehr gefreut haben, ist leider (dauerhaft?) geschlossen.
mehr zeigen
Foto: Sabrina Schröder, Community
Foto: Sabrina Schröder, Community
Foto: Sabrina Schröder, Community
Bianka Lutz
18.09.2017 · Community
Eine sehr schöne Runde mit tollen Ausblicken und herrlichen Pfaden durch den Wald. Für nicht Geübte aufgrund von leichten Steigungen und Abstiegen eher Richtung mittelschwer. Schöne Einkehrmöglichkeit in der Mitte der Tour.
mehr zeigen
Wildbrücke
Foto: Bianka Lutz, Community
Waldwege
Foto: Bianka Lutz, Community
Blick ins Moseltal, es war diesig.
Foto: Bianka Lutz, Community
Waldwege
Foto: Bianka Lutz, Community
Weite Felder
Foto: Bianka Lutz, Community
Impressionen vom Waldboden
Foto: Bianka Lutz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Wildbrücke
+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,5 km
Dauer
1:49 h
Aufstieg
263 hm
Abstieg
263 hm
Rundtour

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.