Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Hachenburg - Wasser-Erlebnispfad

· 2 Bewertungen · Wanderung · Westerwald
LogoWesterwald - Ganz nach deiner Natur!
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tongrubenweiher Alpenrod
    / Tongrubenweiher Alpenrod
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald - Ganz nach deiner Natur!
  • / Biergarten Alpenroder Hütte
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald - Ganz nach deiner Natur!
  • / Gebäude Brauerei
    Foto: Westerwald-Brauerei
  • / Aussichtsturm Alpenroder Hütte
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald - Ganz nach deiner Natur!
m 500 400 300 10 8 6 4 2 km Aussichtsturm Gräbersberg Wanderparkplatz bei Alpenrod Alpenroder Hütte Kaolingrube "Böhmsfund" Rothbach Grotte
Der abwechslungsreiche Themenwanderweg hält allerlei Informationen rund um die Bedeutung des Wassers für die Region um Hachenburg bereit.
mittel
Strecke 11,4 km
3:00 h
214 hm
214 hm
513 hm
331 hm

Wir wählen die Hachenburger Erlebnisbrauerei als thematisch passenden Startpunkt und wandern Richtung Hachenburger Wald. Vorbei an der Rothbach-Grotte folgen wir dem Rothbach bis zum Brauwasser-Quellbereich der Brauerei und von dort aus weiter Richtung Gehlert. Schautafeln informieren uns über das ausgewiesene Wasserschutzgebiet, wo sich zahlreiche Quellen und Tiefbrunnen rund um Gehlert befinden. Wir wandern weiter auf den Gräbersberg (513 m) und genießen die herrliche Fernsicht von der höchsten Erhebung im Hachenburger Westerwades aus. Die Alpenroder Hütte bietet uns Gelegenheit zur Rast und frisch gestärkt folgen wir dem Wasser-Erlebnispfad weiter zum Tongrubenweiher in Alpenrod. Idyllisch liegt der türkis schimmernde Weiher inmitten einer von Birken umstandenen Waldlandschaft. Nachdem wir uns an dieser Naturschönheit erfreut haben, machen wir uns entlang der Alten Poststraße auf unseren Rückweg nach Hachenburg. 

Autorentipp

Für einen Besuch in der Hachenburger Erlebnisbrauerei sollten wir unbedingt Zeit einplanen.
Profilbild von Lisa Effert - Hachenburger Westerwald
Autor
Lisa Effert - Hachenburger Westerwald
Aktualisierung: 02.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
513 m
Tiefster Punkt
331 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie auf dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

 

Weitere Infos und Links

Tourist Information Hachenburger Westerwald
Perlengasse 2
57627 Hachenburg
Tel.: 02662-958339
info@hachenburger-westerwald.de 
www.hachenburger-westerwald.de  

Start

Hachenburger Erlebnisbrauerei, Am Hopfengarten 1, 57627 Hachenburg (331 m)
Koordinaten:
DD
50.657083, 7.816917
GMS
50°39'25.5"N 7°49'00.9"E
UTM
32U 416374 5612360
w3w 
///persönlich.obligat.lückenlos

Ziel

Hachenburger Erlebnisbrauerei, Am Hopfengarten 1, 57627 Hachenburg

Wegbeschreibung

Der erste Streckenabschnitt führt ab der Hachenburger Erlebnisbrauerei durch den Hachenburger Stadtwald nach Gehlert. Vorbei an der Rothbach-Grotte geht es bis zur Quelle des Rothenbaches. Der Wasser-Erlebnispfad setzt seine Route fort und steuert als Zwischenziel an seinem südlichsten Punkt den Gräbersberg (513m) an. Vom Gräbersberg aus führt der Weg weiter zum Tongrubenweiher in Alpenrod. Auf der Alten Poststraße geht es am Windrad bei Gehlert vorbei zurück nach Hachenburg. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Hessischen Landesbahn bis Bahnhof Hachenburg, dann Fußweg ca. 15 Minuten bis zur Hachenburger Erlebnisbrauerei , Am Hopfengarten 1 , Hachenburg.

Von Altenkirchen aus mit der Buslinie 289 in Richtung Helmeroth bis zum Schul-/ Sportzentrum fahren. Dort in die Buslinie 408 in Richtung Hachenburg umsteigen. Von der Haltestelle am Markt sind es ca. 10 Minuten Fußweg bis zur Hachenburger Erlebnisbrauerei.

Von Bad Marienberg aus mit der Buslinie 960 in Richtung Hachenburg. Von der Haltestelle am Markt sind es ca. 10 Minuten Fußweg bis zur Hachenburger Erlebnisbrauerei.

 

Taxiunternehmen:

Taxi Schmidt GbR: Hachenburg, Tel.: 02662/6119 oder 02662/6688

Taxi Uwe Bischof: Hachenburg, Tel.: 02662/944444

Taxi Kappi-Tullius: Hachenburg, Tel.: 02662/939390

Hehn-Touristik: Alpenrod, Tel.: 02662/3366

Taxi Hilgers: Bad Marienberg, Tel.: 02661/5055

Taxiunternehmen Kevin Nagel: Bad Marienberg, Tel.: 02661/5949

Taxi Uwe Bischoff: Altenkirchen, Tel.: 02681/2222

Taxi Uwe Bischoff: Wissen, Tel.: 02742/1055

Taxi-Mietwagen Jaung, Reinhold: Hamm/Sieg, Tel.: 02682/8555

Anfahrt

Aus Bad Marienberg (Osten): Wir verlassen Bad Marienberg über die L294. Am Ende der Straße biegen wir nach links in die B414 ab. Dieser Straße folgen wir etwa neun Kilometer, bis wir nach links auf die L281 in Richtung Hachenburg abbiegen. Dieser Straße folgen wir, bis wir in Hachenburg angekommen sind.

Aus Altenkirchen (Westen): Wir fahren über die B414 bis zum Kreisverkehr vor Hachenburg. Diesen verlassen wir an der ersten Ausfahrt in Richtung Hachenburg auf die B413. Hinter dem Bahnübergang biegen wir links in die L288 ab, um nach Hachenburg zu kommen. Der L288 folgen wir, bis wir in Hachenburg angekommen sind.

Aus Betzdorf (Norden): Wir folgen der L288 etwa 21 Kilometer. Dann biegen wir nach rechts in die K21 in Richtung Marienstatt ab. Um auf der K21 zu bleiben, biegen wir direkt links ab. Dieser Straße folgen wir, bis wir an die Kreuzung kommen, wo wir in Richtung Hachenburg nach links abbiegen (B414). Im Kreisverkehr nehmen wir die erste Ausfahrt in Richtung Hachenburg (B413). Nach dem Bahnübergang biegen wir nach links in die L288 ein und folgen dieser Straße bis nach Hachenburg.

Aus Steinebach an der Wied (Süden): Wir fahren über die L292, bis wir in Hachenburg angekommen sind.

Reiseplanung mit dem PKW

Parken

Hachenburg: Kostenfreier Parkplatz an der Hachenburger Erlebnis-Brauerei, Am Hopfengarten 1, 57627 Hachenburg
Kostenfreier Parkplatz am Burggarten, Am Burggarten 1, 57627 Hachenburg
Kostenfreier Parkplatz am Landschaftsmuseum Westerwald, Leipziger Straße 1, 57627 Hachenburg
Kostenpflichtiges Parkhaus am Alexanderring, Alexanderring, 57627 Hachenburg (Einfahrt liegt in der "Nottorstraße")
Kostenpflichtiges Parkhaus im Johann-August-Ring, Johann-August-Ring, 57627 Hachenburg

Alpenrod: Wanderparkplatz bei Alpenrod, Mittelstraße, 57642 Alpenrod

Koordinaten

DD
50.657083, 7.816917
GMS
50°39'25.5"N 7°49'00.9"E
UTM
32U 416374 5612360
w3w 
///persönlich.obligat.lückenlos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Topografische Karte 1:25 000 Ferienland Westerwald Blatt 1, ISBN 978-3-89637-253-6

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
SABINE X.
01.01.2022 · Community
Sehr schöne Wanderung mit viiieeel Wasser. Am besten in der Alpenröder Hütte einkehren und die Erbsensuppe probieren.
mehr zeigen
Gemacht am 01.01.2022
Wandern-mit-kids.de Blog 
19.09.2021 · Community
Schöne Wanderung entlang des Rothenbachs und weiterer Bäche. Lediglich der Rückweg nach Hachenburg ist vom Wegeverlauf her etwas eintönig. Die Wege sind alle aber in einem guten Zustand und auch die vom Borkenkäfer befallenen Bereiche haben durch die ersten Neubesiedler inzwischen wieder ihren eigenen Reiz. Es empfiehlt sich außerdem, einen Schlenker durch die Altstadt Hachenburgs einzubauen.
mehr zeigen
Gemacht am 19.09.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
214 hm
Abstieg
214 hm
Höchster Punkt
513 hm
Tiefster Punkt
331 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.