Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Kleiner Wäller "Basalt + Wasser" - Spazierwanderweg

· 4 Bewertungen · Wanderung · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ulmbachtalsperre
    / Ulmbachtalsperre
    Foto: Dennis Schaller, Gemeinde Greifenstein
  • / BasaltPARKours mit Burg Beilstein
    Foto: Gemeinde Greifenstein, Gemeinde Greifenstein
  • / Rastplatz
    Foto: Gabi Schaller, Gemeinde Greifenstein
m 600 500 400 300 7 6 5 4 3 2 1 km
Eine abwechslungsreiche Tour vom Stausee durch Wald und Wiesen, vorbei an historischen Gebäuden, durch den BasaltPARKours und über den Ulmtalradweg zurück zum Startpunkt.
leicht
7,6 km
2:00 h
104 hm
103 hm
Mein Weg beginnt auf dem Parkplatz der Ulmbachtalsperre. Über den Damm laufe ich am See entlang hinein in den Wald. Bald entdecke ich eine geologische Besonderheit: Eine Kammquarzit-Klippe – entstanden aus den ehemals reinen Sandstränden der Unterkarbonzeit.Ich folge dem Ulmbach über Wiesenwege und erreiche die Dorfmitte von Beilstein mit der schönen Basalt-Schlosskirche aus dem 17. Jahrhundert. Auf der linken Seite grüßt dann Burg Beilstein. Einst ein Grafensitz, befindet sich der restaurierte Basaltbauheute in Privatbesitz. Mein Weg führt mich über den plätschernden Ulmbach zum BASALT-PARKours, der mir die vielen Nutzungsarten des Steins aufzeigt. Über die Trasse der ehemaligen Ulmtalbahn, zum Ulmtalradweg ausgebaut, wandere ich zurück zur Ulmbachtalsperre.Unterwegs laden mich idyllische Rastplätze und Aussichtspunkte ein, die Umgebung zu genießen.

Autorentipp

Badesachen einpacken und in der Ulmbachtalsperre baden (kostenpflichtig)!

Jeden 1. Sonntag im Juli:  „Markt im Park“ rund um den BASALT-PARKours

Profilbild von Katrin Cramer
Autor
Katrin Cramer
Aktualisierung: 15.10.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
383 m
Tiefster Punkt
279 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Pizzeria Piccolo

Weitere Infos und Links

Gemeindeverwaltung Greifenstein
Herborner Straße 38
35753 Greifenstein
Tel. 02779/91 24 -0
tourismus@greifenstein.de
www.greifenstein.de

Start

Ulmbachtalsperre, 35753 Greifenstein (299 m)
Koordinaten:
DG
50.602920, 8.266504
GMS
50°36'10.5"N 8°15'59.4"E
UTM
32U 448093 5605926
w3w 
///kassiert.rechnen.angebunden

Ziel

Ulmbachtalsperre, 35753 Greifenstein

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz der Ulmbachtalsperre führt der Weg über den Staudamm. 1963 bis 1966 wurde die Talsperre gebaut, um das Wasser des Ulmbachs zu stauen und so die 3 Ortschaften des Ulmtals vor Überflutung bei Hochwasser zu schützen. Im Sommer wird die Ulmbachtalsperre zum Badesee und auch Angler kommen hier auf ihre Kosten. Der angrenzende Campingplatz bietet außer Zelt- und Wohnwagenplätzen 4 Minihäuser zum Übernachten für Radfahrer und Wanderer an. Um den halben Stausee herum gelangt man entlang des Ulmbachs in den Wald, wo man eine geologische Besonderheit bewundern kann: Eine Klippe aus Kammquarzit, welcher noch aus den ehemals reinen Sandstränden der Unterkarbon-Zeit stammt.Dem Bachlauf weiter folgend passiert man eine Brücke, um dann auf Wiesenwegen vorbei an Gärten in den Ortsteil Beilstein zu wandern. Wieder den Ulmbach überquerend kommt man zur Schlosskirche. Im Stil der Spätrenaissance wurde sie 1614 bis 1616 aus Basalt erbaut. Im Weitergehen erhascht man linkerhand einen Blick auf die Burg Beilstein, deren Mauern vieles zu erzählen hätten. Grafen von Nassau-Beilstein und Nassau-Dillenburg waren hier zuhause. 1612 wurde die Burg zum Schloss ausgebaut. Heute befindet sich das aufwändig sanierte Basaltbauwerk in Privatbesitz. Auch ein Kriegsdenkmal findet man in der kleinen Grünanlage, welche man verlässt, um - erneut über eine Brücke - in den BASALTPARKours zu gelangen. In dem kleinen Park werden verschiedene Nutzungsarten des Gesteins an mehreren Stationen aufgezeigt und erklärt. Am Ende des BasaltPARKours kann man einen Blick auf den Kunstrasenplatz des TuSpo Beilstein werfen. Eingerahmt von Basalt-Findlingen erhielt der Sportplatz den Namen "Basalt-Arena".  Wieder überquert man den Ulmbach und kommt dann auf die Trasse der ehemaligen Ulmtalbahn.  Zwischen 1921 und 1976 verkehrte hier der legendäre BALKAN-EXPRESS. Er beförderte die heimischen Rohstoffe zur Weiterverarbeitung in die Fabriken an der Lahn und im Rheinland. Zudem arbeiteten in der Schwerindustrie und in der Optischen Industrie in Wetzlar viele tausend Menschen, von denen nicht wenige aus dem Ulmtal kamen. Für diese war die Ulmtalbahn ein unverzichtbares Verkehrsmittel. Dampflokomotiven und Schienenbusse beförderten über einen Höhenunterschied von beachtlichen 245 m Personen und Güter von Leun-Stockhausen (Lahn) nach Greifenstein-Beilstein (Dillkreis) und umgekehrt. In 2010 begann die Gemeinde Greifenstein mithilfe von Fördermitteln, die Trasse zum Ulmtalradweg auszubauen. Er verbindet nun Westerwald und Lahntal auf einer Strecke von knapp 22 km. Die Rastplätze am Radweg sind den jeweiligen heimischen Bodenschätzen gewidmet. Am Rastplatz Beilstein wurde ein Nachbau der ehemaligen Ton-Verladeanlage errichtet. Auf der dortigen Infotafel findet man auch historische Fotos zum Thema Basaltabbau. Kurz hinter dem Rastplatz bietet auch die sanierte ehemalige Haltestelle "Wallendorf" noch die Möglichkeit zur Rast. Schließlich gelangt man an einen Aussichtspunkt der Tour. Aus Basaltfindlingen gebaut und mit einer Liegebank ausgestattet bietet er einen guten Ausblick auf die Ulmbachtalsperre und ins Ulmtal.  Bevor man die Radwegtrasse verlässt, kann man noch die beiden denkmalgeschützten Brückenbauwerke aus Basalt bewundern, die in 2019 saniert wurden. Zum Ende der Tour, zurück an der Ulmbachtalsperre bietet sich eine Einkehr in der dortigen Gaststätte mit Biergarten an.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

VLDW Linie 120/125 ab Wetzlar oder Weilburg, Haltestelle: Beilstein, Ulmtalsperre (Fahrplan 2020)

Anfahrt

  • Aus Richtung Herborn auf B 277 bis Ehringshausen-Katzenfurt, dann auf L 3282 und L 3324 bis Ziel
  • Aus Richtung Wetzlar/Limburg auf B49 bis Leun-Biskirchen, dann auf L 3324 bis Ziel
  • Mit Fahrrad aus Richtung Westerwald über R7 und Ulmtalradweg, aus Richtung Lahntal über Lahntalradweg und Ulmtalradweg

Parken

Parkplatz an der Ulmbachtalsperre, Ulmbachtalsperre 1, 35753 Greifenstein (möglicherweise kostenpflichtig)

Koordinaten

DG
50.602920, 8.266504
GMS
50°36'10.5"N 8°15'59.4"E
UTM
32U 448093 5605926
w3w 
///kassiert.rechnen.angebunden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Frage von Ilona Stanzel · 26.07.2020 · Community
Zum Autorentip: der Markt im Park ist nur einmal im Jahr. Am ersten Sonntag im Juli. Dieses Jahr (2020) findet er leider nicht statt. LG
mehr zeigen

Bewertungen

4,5
(4)
Kerstin Soller
15.11.2020 · Community
Wir sind die Runde heute im Gegenuhrzeigersinn gelaufen. Die erste Hälfte der Tour ist wunderschön und gemütlich, es geht links des Ulmbachs ins malerische Beilstein. In Beilstein wird die Beschilderung dann sehr dezent, aber das GPS hilft. Die zweite Hälfte führt rechts des Ulmbachs zurück zur Talsperre, und zwar durchgehend auf dem Ulmtalradweg, einer ehemaligen Bahntrasse. Das bedeutet: 3km Asphalt unter den Füßen und ständiges Ausweichen vor Radfahrern. Der Sinn dieser Streckenführung bleibt das Geheimnis der Initiatoren. Uns war das jedenfalls irgendwann zu stressig, und wir sind auf mehr oder weniger parallel dazu verlaufende Feld- und Waldwege ausgewichen. Das war sehr viel angenehmer und völlig entspannt.
mehr zeigen
Stephan Jung
25.07.2020 · Community
Mit zwei Kindern sind wir den Rundweg gemütlich in 2,5 Stunden mit Pausen gegangen. Die Beschilderung ist gut und daher problemlos zu folgen. Schöne Strecke, nur das Teilstück auf dem Radweg ist etwas anstrengend. Die E-BIKES sind blitzschnell hinter einem.
mehr zeigen
Andreas Meier
20.06.2020 · Community
Wir sind im Uhrzeigersinn den Rundweg gegangen und haben somit als Erstes den Ulmtalweg hinter uns gebracht. Einige sehr schöne Aussichtspunkte an der Strecke, incl. Ruhebank. Hinter Beilstein geht es dann durch das Tal zurück zum Ausgangspunkt an der Talsperre. Alles in Allem ein sehr schöner Spazierweg, besonders gut für Familien geeignet. Und noch etwas: von den Wegweisern her können sich einige Premiumwege hier etwas abschauen!
mehr zeigen
Blick vom Ulmtalweg in Richtung Talsperre
Foto: Andreas Meier, Community
Blick auf Beilstein
Foto: Andreas Meier, Community
Basaltparcours und Burg Beilstein
Foto: Andreas Meier, Community
Blick auf die Ulmtalsperre
Foto: Andreas Meier, Community
Blick von der Staumauer
Foto: Andreas Meier, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blick vom Ulmtalweg in Richtung Talsperre
Blick auf Beilstein
Basaltparcours und Burg Beilstein
Blick auf die Ulmtalsperre
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,6 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
104 hm
Abstieg
103 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.