Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Klosterweg-Schleife "Laubach-Kelten-Tour"

· 3 Bewertungen · Wanderung · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alte Burg Bonefeld
    / Alte Burg Bonefeld
    Foto: Michael Sterr, Verbandsgemeinde Rengsdorf
  • / Klosterweg
    Foto: Michael Sterr, Westerwald Touristik-Service
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km
12,6 km
4:00 h
293 hm
301 hm
Profilbild von Michael Sterr
Autor
Michael Sterr
Aktualisierung: 13.11.2017
Höchster Punkt
383 m
Tiefster Punkt
249 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.rengsdorfer-land.de

Start

Parkplatz an der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf, Friedrich-Ebert-Straße (273 m)
Koordinaten:
DG
50.505771, 7.496581
GMS
50°30'20.8"N 7°29'47.7"E
UTM
32U 393391 5595946
w3w 
///gelingen.milden.zusammen

Ziel

Parkplatz an der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf, Friedrich-Ebert-Straße

Wegbeschreibung

Das Rengsdorfer Land bietet eine Erlebnisschleife am Premiumwanderweg Klosterweg an, die reizvolle Landschaftsabschnitte mit geschichtsträchtiger Kultur verbindet.

Die „Laubach-Kelten-Tour“ beginnt an der St. Kastor-Kapelle in Rengsdorf und folgt auf dem Klosterweg und dem Rheinsteig den Spuren der Kelten. Der „Römergraben“ ist im Grunde kein Römergraben, sondern keltischen Ursprungs und hat in der fehlerhaften Überlieferung seinen Namen erhalten.

In Richtung Laubachtal trennen sich der Klosterweg und der Rheinsteig, und wir folgen dem Klosterweg entlang des romantischen Laubachtales in Richtung Ehlscheid bis zum Kurpark und biegen dort rechts ab. Über den Rundweg E4 erreichen wir wieder das Laubachtal, in das wir an der Straße nach links abbiegen. Entlang des Wiesensaums folgen wir dem ausgeschilderten Bonefelder Rundweg B5 und biegen kurz vor dem Birkenhof rechts ab. Auf dem Reiterhof bietet sich eine gute Gelegenheit für eine Rast.Weiter geht es nach Bonefeld, wobei wir die B256 durch eine Unterführung passieren. Wir erreichen die nächste Einkehrmöglichkeit, den Deichwiesenhof.

Auf der Bonefelder Höhe tauchen wir in die keltische Vergangenheit dieses schönen Westerwaldortes ein. Die Alte Burg am B2 säumt den Weg und zeigt uns Skizzen einer früheren Wallanlage. Jetzt ist es nicht mehr weit zu den keltischen Hügelgräbern und einer Reise in die mystische Vergangenheit.

Über den Butterpfad, einem alten Handelsweg, führt uns die Laubach-Kelten-Tour zurück nach Rengsdorf. Entlang der Oberen Mühle mit einem beeindruckenden Rhododendronpark und der Wohnsiedlung „Untere Mühle“ kommen wir wieder zurück zum Ausgangspunkt an die St. Kastor-Kapelle in der Friedrich-Ebert-Straße in Rengsdorf (Wanderparkplatz).

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖPNV-Linie 101 Neuwied-Rengsdorf-Ehlscheid-Bonefeld

www.vrminfo.de

Anfahrt

Von der A3 (Abfahrt Neuwied) über die B256 bis Ortsmitte Rengsdorf, auf der Höhe der Sparkasse links in die Friedrich-Ebert-Straße abbiegen. Von Neuwied kommend über die B256 bis Ortsmitte Rengsdorf, auf der Höhe der Sparkasse rechts in die Friedrich-Ebert-Straße abbiegen.

Am Ortsausgang in Richtung Hardert befindet sich auf der rechten Seite neben der St. Kastor-Kapelle der Wanderparkplatz.

Parken

Parkplatz am Ausgangsort an der St. Kastor-Kapelle in der Friedrich-Ebert-Straße

Weitere Parkmöglichkeit hinter der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf, Westerwaldstraße 32-34

Koordinaten

DG
50.505771, 7.496581
GMS
50°30'20.8"N 7°29'47.7"E
UTM
32U 393391 5595946
w3w 
///gelingen.milden.zusammen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

GPS-Gerät oder ausgedruckte Tourenbeschreibung (Die Schleife verläuft zwar auf ausgeschilderten Wegen, ist aber vor Ort nicht mit einem eigenen Wegweisungszeichen gekennzeichnet).

Wanderschuhe

Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Günther Petersen
04.07.2018 · Community
Schöne,reizvolle Wandertour .Durchgehende Markierung währe nötig. Ruhebänke und Unterstellmöglichkeiten teils marode. Navigation ist sehr hilfreich .
mehr zeigen
Manfred Brummer
16.07.2015 · Community
Eine sehr schöne Tour. Auch im Hochsomer gut zu gehen da lange Passagen im Wald. Hilfreich wäre eine durchgehende Markierung.
mehr zeigen
Blick auf Bonefeld
Foto: Manfred Brummer, Community
Mühlteich an der oberen Mühle
Foto: Manfred Brummer, Community
Roman Schweigert
17.05.2015 · Community
Statt leicht eher mittel. Mit Kinderwagen nur bedingt zu empfehlen. Aber insgesamt eine schöne Tour!
mehr zeigen
Gemacht am 17.05.2015

Fotos von anderen

Blick auf Bonefeld
Mühlteich an der oberen Mühle

Bewertung
Strecke
12,6 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
293 hm
Abstieg
301 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.