Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

NaturWanderPark delux: Schluchtenpfad (Sinspelt)

· 10 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der „Rote Puhl"
    / Der „Rote Puhl"
    Foto: Thomas Kirchen, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Der tief eingeschnittene Ringsbach
    Foto: Thomas Kirchen, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Eindrucksvoller Abendhimmel
    Foto: Thomas Kirchen, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Markierungspfosten mit Plakette
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Beispiel für Wegweiser
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Beispiel für Markierung an Baum oder Fels
    Foto: Zweckverband Naturpark Südeifel, Zweckverband Naturpark Südeifel
  • / Buntsandsteinwand Roter Puhl, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
    Foto: D. Ketz, Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • / Idyllisches Enztal auf dem Schluchtenpfad, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
    Foto: D. Ketz, Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • / Wasserspiegelung am Roten Puhl auf dem Schluchtenpfad, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
    Foto: D. Ketz, Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • / Blick auf die Buntsandsteinwand Roter Puhl, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
    Foto: D. Ketz, Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
m 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Wanderparkplatz / Start
Drei Schluchten geben dem Weg seinen Namen. Darüber hinaus aber auch Abschnitte an Waldrändern und über Wiesen und Felder.
mittel
Strecke 14,3 km
3:30 h
390 hm
390 hm

„Schluchten im Islek &  Bitburger Land“

Drei tief eingeschnittene Buntsandsteinschluchten drücken dieser Route ihren Stempel auf. Die Wanderung oberhalb der südlichen, größten Schlucht öffnet einen faszinierenden Blick auf die Wände und Kaskaden aus Buntsandstein. Die Route spart dabei nicht mit schönen Fernsichten in das weite Enztal. Das Naturschutzgebiet „Tongruben“ zeugt von ehemaligem Tonabbau. Heute bietet die Grube Lebensraum für gefährdete Vögel, Amphibien, Reptilien und Insekten und ist gleichzeitig ein geeigneter Standort zur regenerativen Energiegewinnung. Ein Solarpark zur umweltfreundlichen Stromerzeugung wurde von der Gemeinde Utscheid dort errichtet.

 

Highlights am Weg:
- Tiefe Schluchten
- Fernsichten in das Enztal
- Roter Puhl (Buntsandstein-Prallhang an der Enz

   

Wanderfreundliche Gastgeber 

Planen Sie eine Übernachtung? Ob Hotel, Privatzimmer, Ferienwohnung oder Ferienhaus, die Gastgeber des NaturWanderParks delux fühlen sich dem Wanderer in besonderer Weise verpflichtet.

Autorentipp

Infos zu allen Touren im NaturWandePark delux gibt es unter www.naturwanderpark.eu.

Profilbild von Elke Wagner / Felsenland Südeifel GmbH
Autor
Elke Wagner / Felsenland Südeifel GmbH
Aktualisierung: 19.10.2020
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
425 m
Tiefster Punkt
266 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Weitere Infos und Links

Gastronomie und Unterkünfte in der Umgebung und an den Routen finden Sie auf der Homepage des NaturWanderPark delux unter "Gastgeber".

 

Bei weiteren Fragen helfen Ihnen folgende Tourist-Infos gerne weiter:

Eifel Tourismus GmbH
D-54595 Prüm, Kalvarienbergstr. 1,
Tel.: +49 6551 - 96560, Fax: +49 6551 - 965696
Mail: info@eifel.info - www.eifel.info

Ferienregion Felsenland Südeifel

D-54669 Bollendorf, Neuerburger Straße 6,

Tel.: +49 6525 – 933930 – Fax: +49 6525 - 9339329

Mail: info@felsenland-suedeifel.dewww.felsenland-suedeifel.de

Start

Wanderparkplatz Roter Puhl Am alter Sportplatz, 54675 Sinspelt Richtung Mettendorf: GPS: 49°57'58.5"N 6°19'34.7"E (418 m)
Koordinaten:
DG
49.982967, 6.347956
GMS
49°58'58.7"N 6°20'52.6"E
UTM
32U 309880 5540107
w3w 
///linke.kälter.zusage

Ziel

Start und Ziel sind bei der Rundtour identisch.

Wegbeschreibung

Der Premiumweg ist durch Markierungen des NaturWanderPark delux ausreichend gekennzeichnet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: keine direkte Bahnanbindung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Bitburg-Erdorf.

Bus: Rhein-Mosel-Bus (www.bahn.dewww.vrt-info.de)

Wir empfehlen bei dieser Tour

a) die Anreise mit dem PKW

b) bei Anreise mit der Bahn, die regionalen Taxi-Unternehmen (www.gelbeseiten.de) zu kontaktieren.

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihr Navigationsgerät.

Oder nutzen Sie online den Anfahrtsplaner am Ende der Etappenbeschreibung.

Parken

Die Startpunkte der Touren sind gleichzeitig auch Wanderparkplätze.

Koordinaten

DG
49.982967, 6.347956
GMS
49°58'58.7"N 6°20'52.6"E
UTM
32U 309880 5540107
w3w 
///linke.kälter.zusage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grenzenlos WANDERN

Autor Bernd Pieper stellt in seiner Neuerscheinung "Grenzenlos Wandern" aus dem Bachem-Verlag 22 vielfältige Rundtouren aus dem NaturWanderPark delux vor, die sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wanderer geeignet sind. Die Routen führen durch eine bemerkenswerte Tier- und Pflanzenwelt und versprechen wahrhaftige Naturerlebnisse. Üppige Blumenpracht, Streuobstwiesen, Weizen- und Roggenfelder gehören ebenso zur Szenerie wie naturnahe Fließgewässer. 

14,95 € u.a. in allen Touristinformationen im Naturwanderpark delux erhältlich

Taschenbuch: 192 Seiten

Sprache: Deutsch

Verlag: Bachem, J P (4. Dezember 2017)

ISBN-13: 978-3761632024

 

Wanderland Eifel (erscheint jährlich)
Sprachversionen: D und NL
Die schönsten Wanderwege in Eifel und Ardennen; Wanderarrangements; Wanderfreundliche Betriebe.
Prospektbestellung unter info@eifel.info

Kartenempfehlungen des Autors

Die topographische Karte 1:25.000 mit Wander- und Radwanderwegen wird derzeit überarbeitet. Die Routen des NaturWanderPark delux sind eingezeichnet in der folgenden Karte:

Wanderkarte des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks

Topographische Karte 1:50000 mit Wanderwegen zugleich Wanderkarte Nr. IV des Eifelvereins e.V.

ISBN 3-89637-308-0

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Rucksackverpflegung (v. a. Wasser) empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,6
(10)
Christiane We
09.05.2021 · Community
Die Strecke hat mir wirklich sehr gut gefallen. Absolut ruhig gelegen ( mit Ausnahme der Straßenquerung), perfekte Beschilderung mit vielen km-Angaben, viele Bänke, meist schattiger Wald, aber auch einige schöne Aussichten, gepflegte Wege, einige schöne Pfade. Trotz Sonntag bei bestem Wetter bin ich niemandem begegnet. Die Waldstücke sind teils sehr urwaldhaft. Der Schwierigkeitsgrad wäre eher leicht bis mittel einzustufen.
mehr zeigen
Thomas Sondergeld
28.11.2020 · Community
Gemacht am 28.11.2020
Jutta Janssen
05.09.2020 · Community
Ein schöner Wanderweg zum Einstieg. Man sieht Wälder, Schluchten und wenn man genau hinsieht auch den ein oder anderen Waldbewohner. Zum Teil sind die Wege was breiter aber auch kurze Stücke was steiler und enger... Nur die Kilometer Angaben sowohl auf den Schildern an dem Kreuzungen als auch hier sind etwas abweichend. Wir haben ca 18 km gebraucht, sind aber genau den Schildern gefolgt.
mehr zeigen
Gemacht am 05.09.2020
Foto: Jutta Janssen, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Roter Puhl
Infotafel
Blick über die Höhen

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
390 hm
Abstieg
390 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.