Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Pälzer Keschdeweg (Variante Nr. 4 Genusstour)

· 6 Bewertungen · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • St.-Annakapelle
    St.-Annakapelle
    Foto: Zum Wohl. Die Pfalz.
m 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km St.-Anne-Kapelle Schweizerhaus Buschmühle Burrweiler Mühle
Diese Variante des Pälzer Keschdewegs kombiniert eine Weinbergserkundung mit einer Wanderung entlang des Haardtrandes im Pfälzerwald und der Romantik zweier malerischer Ortschaften. Vorbei an zwei bewirtschafteten Hütten mit jeweils großartiger Aussicht auf die Rheinebene, der St. Annakapelle und zwei Landrestaurants führt dieser Rundweg zu den schönsten Seiten der Pfälzischen Kultur.
mittel
Strecke 10,7 km
3:30 h
433 hm
433 hm
432 hm
199 hm

Von der Gutsschänke St. Annagut (geöffnet Mi bis Fr ab 15 Uhr, Sa, So ab 12 Uhr) im beschaulichen Burrweiler führt der Rundweg zunächst durch die verwinkelten Gassen Burrweilers und anschließend durch die Weinberge entlang des Haardtrandes nach Weyher. Auf halber Strecke erreicht man das Landrestaurant Burrweiler Mühle, welches bereits nach den ersten Kilometern zum Verweilen und zu kulinarischen Genüssen einlädt. Die malerische Ortschaft Weyher wird von Süden her durchquert, bis zum Rand des Pfälzerwaldes, nahe des Parkplatzes der Rietania-Hütte, welche rechts liegen gelassen wird.

Ein knackiger Anstieg zum Schweizer Haus (Sonn-und Feiertag, Sept. und Okt. auch Sa) wird mit der ersten Aussicht über die Rheinebene belohnt. Nun geht es hinab zur Mariengrotte, vorbei an kleinen Quellen. Der Abstieg ins Modenbachtal endet bei dem Landgut Buschmühle (Mittwoch bis Samstag 18 - 24 Uhr, Sonn-und Feiertage ab 11.30 Uhr, Montag u. Dienstag Ruhetag). Dieses Restaurant wird gehobenen kulinarischen Ansprüchen gerecht.

Nun geht es hinauf zur St.-Anne-Kapelle und der St.-Anna-Hütte (Sonn- und Feiertage sowie mittwochs ab 10 Uhr, Juli bis Okt. auch Sa), dem höchsten Punkt der Route. Vor der Kapelle kann man den majestätischen Blick auf die Rheinebene in vollen Zügen genießen.

Nach kurzem Abstieg zurück zum Startpunkt, die Gutsschänke St. Annagut, ist die Tour zu Ende.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Autorentipp

Besichtigung der St.-Anna-Kapelle; Weinprobe bei einem Winzer in Weyher; verbesserte Aussicht durch einen Abstecher auf das Wetterkreuz (605m ü NN), nahe der St.-Anna-Hütte.
Profilbild von Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Autor
Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Aktualisierung: 14.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
St.-Anna-Kapelle, 432 m
Tiefster Punkt
Burrweiler Mühle, 199 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten oder Jagdgesellschaften auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie unerwartet auf eine Wegsperrung oder Umleitung treffen, bitten wir Sie, die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Weitere Infos und Links

 Generelle Informationen zum eigentlichen Keschdeweg sowie zu den Varianten: http://www.keschdeweg.de/de/keschdeweg/

Ermittlung einer Busverbindung: http://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Wettervorhersage (Landau): http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/097320.html

Gutsschänke St.-Annagut: http://www.sankt-annagut.com/

Schweizer Haus: http://www.pwv-weyher.de/?page_id=70

http://www.burrweilermuehle.de/

http://www.buschmuehle.de/

http://www.burrweiler.de/

http://www.weyher.de/

http://www.annakapelle.de/

Start

Burrweiler, Gutsschänke St. Annagut (347 m)
Koordinaten:
DD
49.248460, 8.062380
GMS
49°14'54.5"N 8°03'44.6"E
UTM
32U 431762 5455499
w3w 
///steppe.chor.vermag
Auf Karte anzeigen

Ziel

Burrweiler, Gutsschänke St. Annagut

Wegbeschreibung

Start und Ziel der Tour ist die Gutsschänke St. Annagut, von dort geht es durch das Ortszentrum Burrweiler. Kurz nach Erreichen der Deutschen Weinstraße (L507) am östlichen Ortsrand, biegt man links ab nach Norden in die Weinberge (Kastanienmarkierung 4 sowie grüne Traube auf weißem Grund). Das Modenbachtal wird zum ersten Mal durchquert, bevor die Winzerortschaft Weyher erreicht wird.

In Weyher verläuft die Route vom südlichen Ortseingang bis zum Parkplatz der Rietania-Hütte am nördlichen Rand des Ortes. Eine scharfe Linkskurve führt nun hinauf zum Schweizer Haus (Kastaniensymbol und roter Balken). Wichtig ist es ab dort, dem roten Balken zu folgen und nicht dem roten Punkt. Nach Überqueren der L 506 erreicht man das Landgut Buschmühle. Die parallel zur L 506 verlaufende Kreisstraße am gegenüberliegenden Rand des Modenbachtals wird auch überquert, bevor es (dem Kastaniensymbol und dem roten Balken folgend) hinauf zur St.-Anna-Kapelle geht. Von dort aus geht es auf schmalem Pfad über zwei Serpentinen wieder zum Ausgangspunkt, der Gutsschänke St. Annagut.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Buslinie 501 pendelt zwischen dem Hauptbahnhof Neustadt und dem Hauptbahnhof Landau werktags stündlich. Haltepunkt Burrweiler Mitte. Fahrtzeit von Landau ca. 25 Minuten. Fahrtzeit von Neustadt ca. 45 Minuten. Verbindungssuche, siehe "Weitere Infos/Links" unten.

Anfahrt

Bundesautobahn 65, Abfahrt Edenkoben, weiter Richtung Edesheim (L516) und dort Richtung Hainfeld. In Hainfeld entlang der Deutschen Weinstraße nach Burrweiler.

Parken

Parkplätze sind an der Gutsschänke St. Annagut oder im Ortszentrum von Burrweiler zu finden.

Koordinaten

DD
49.248460, 8.062380
GMS
49°14'54.5"N 8°03'44.6"E
UTM
32U 431762 5455499
w3w 
///steppe.chor.vermag
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

http://www.pietruska.de/catalog/39/edenkoben-urlaubsregion-zwischen-landau-neustadt

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(6)
J.M.T. Berkenstijn 
22.10.2019 · Community
dinsdag 22 oktober 2019 17:34:19
Foto: J.M.T. Berkenstijn, Community
Ralf Glasen 
06.10.2018 · Community
Anstrengend im Sommer
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
433 hm
Abstieg
433 hm
Höchster Punkt
432 hm
Tiefster Punkt
199 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.