Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundwanderung um Gipperath (Nr. 41)

Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • St. Quirin Kirche Gipperath
    / St. Quirin Kirche Gipperath
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Fernblick Gipperath
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Landleben Gipperath
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Eichenhain mit Straße
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Bildstock bei Gipperath
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
  • / Wanderrucksack
    Foto: Nicole Baller / Tourist-Information Wittlich Stadt und Land, Eifel Tourismus GmbH
m 400 350 300 250 8 7 6 5 4 3 2 1 km St. Quirin Kapelle Gipperath St. Quirin Kapelle Gipperath Ferienhaus in der Eifel
Die 9 km lange, markierte Runde startet am Dorfplatz gegenüber der Kirche Sankt Quirin und führt bis Schladt, vorbei an Bildkreuzen, Heiligenhäuschen und dem bekannten Eichenhain.
mittel
Strecke 8,9 km
2:30 h
182 hm
182 hm
Ab dem Dorfplatz wird Gipperath mit der Markierung 41 über die Hauptstraße und die Straße "Zum Brühl" verlassen. Der Weg führt zunächst über Wiesen und Felder bis in den Wald. Durch das Flora- und Fauna Habitat Schutzgebiet Lieser geht es über Waldpfade durch das Tal des quirligen Finsterbaches bis in die kleine Eifelgemeinde Schladt. Der Rundweg führt in Schladt zunächst durch die Lieserstraße. Über den Wirtschaftsweg geht es weiter entlang der Landstraße (L60). Nach rund 900 Metern wird die Landstraße überquert. Mit der Kreisstraße K 20 geht es ein Stück bergab bis der Rundweg mit dem Burbach nach links in den Wald abbiegt. In Begleitung des plätschernden Bachlaufs geht es durch den Wald stetig bergan. Im sogenannten "Geisbüsch" trifft der Rundweg auf den Wirtschaftsweg von Oberöfflingen und biegt rechts ab. Bald wird die Kreisstraße K 40 erreicht. Entlang der Straße führt der Weg vorbei an Eichenhain, Heiligenhäuschen und sehenswertem Bildstock zurück nach Gipperath.

Autorentipp

Zum Abschluss der Rundwanderung lädt das urige Gasthaus "Zum Jägerhof" zu einer herzhaften Wanderpause ein.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
391 m
Tiefster Punkt
272 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte bei der Wanderung entlang der wenig befahrenen Land- und Kreisstraße trotzdem auf den Verkehr achten!

Weitere Infos und Links

Naturpark Vulkaneifel https://www.geopark-vulkaneifel.de/
Flora- und Fauna Habitat Gebiet Lieser: http://www.ffh-gebiete.de/

Start

Dorfplatz in Gipperath, Hauptstraße (366 m)
Koordinaten:
DG
50.039566, 6.862371
GMS
50°02'22.4"N 6°51'44.5"E
UTM
32U 346934 5545218
w3w 
///dienst.beruht.ritter

Ziel

Dorfplatz in Gipperath, Hauptstraße

Wegbeschreibung

Ab dem Dorfplatz in Gipperath ist die Rundwanderung durch den Naturpark Vulkaneifel mit einer schwarzen 41 auf weißem Grund markiert. Über die Hauptstraße geht es zunächst Richtung Niederöfflingen, bis der Rundweg gegenüber dem Gasthaus "Zum Jägerhof" nach links in die Straße "Zum Brühl" abbiegt.  Geradeaus geht es rund 800 m über Wiesen und Felder bis in den Wald. Durch das Flora- und Fauna Habitat Schutzgebiet Lieser führen Waldpfade durch das Tal des quirligen Finsterbaches bis in die kleine Eifelgemeinde Schladt. In Schladt geht es rechts ab durch die Lieserstraße und über den Wirtschaftsweg entlang der Landstraße (L60) rund 900 m Richtung Oberöfflingen. Der Rundweg biegt rechts ab, überquert die Landstraße und trifft bald darauf auf die Kreisstraße K 20.  Linker Hand gehrt es ein kurzes Stück entlang der wenig befahrenen Kreisstraße bergab. Im Scheitelpunkt der scharfen Rechtskurve biegt der Rundweg mit dem Burbach nach links in den Wald ab. Die nächsten 3 km führt die Wanderung durch herrlichen Wald immer in Begleitung des plätschernden Bachlaufs stetig bergan. Im sogenannten "Geisbüsch" trifft der Rundweg auf den Wirtschaftsweg zwischen Oberöfflingen und Gipperath. Es geht rechts ab. Bald wird die Kreisstraße K 40 erreicht. Entlang der Straße führt der Weg vorbei an Eichenhain, Heiligenhäuschen und sehenswertem Bildstock zurück nach Gipperath.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Autobahn A1/A 48, Abfahrt Hasborn, über Greimerath. Abfahrt Wittlich Mitte, über Plein.

Parken

Kostenfreie Parkplätze am Dorfplatz an der Hauptstraße gegenüber der Kirche.

Koordinaten

DG
50.039566, 6.862371
GMS
50°02'22.4"N 6°51'44.5"E
UTM
32U 346934 5545218
w3w 
///dienst.beruht.ritter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderkarte "Tor zu Eifel und Mosel Wittlicher Land", Nr. 24 des Eifelvereins, Maßstab 1:25000, Ausgabe 2012, ISBN-Nr. 978-3-921805-83-1

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte "Tor zu Eifel und Mosel Wittlicher Land", Nr. 24 des Eifelvereins, Maßstab 1:25000, Ausgabe 2012, ISBN-Nr. 978-3-921805-83-1

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil und Stöcke zur Unterstützung bei den Bergauf-/Bergab-Passagen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
182 hm
Abstieg
182 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights hundefreundlich faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.