Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Traumschleife Hochwald-Pfad

· 9 Bewertungen · Wanderung · Saarland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Gemeinde Weiskirchen
  • /
    Foto: Gemeinde Weiskirchen
  • / Wegezeichen
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Urige Pfade
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Lichtung mit Farnen
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
  • / Hirsch im Wildpark
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
  • / Herber Loch, Weiher im alten Steinbruch
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
  • / Aussicht von Scheideck auf Weiskirchen
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
  • / Ruhebank Scheideck
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Herberloch Behlengraben Aussichtspunkt
Auf dieser Tour lässt sich auf einsamen Pfaden die Ruhe des Waldes genießen. Der Mix aus romantischen Bachtälern, steilen An- und Abstiegen, einer einzigartigen Fernsicht über das ganze nördliche Saarland und einer unverfälschten Natur, macht den Hochwald-Pfad zu einer interessanten Entdeckungs-Tour.
mittel
12 km
4:00 h
273 hm
273 hm

Der Hochwald-Pfad wird seinem Namen gerecht. Auf 12 km geht es über schmale, naturbelassene Pfade mitten durch die unterschiedlichsten Waldformationen. Das besondere Highlight ist das „Herberloch“, ein alter Steinbruch, der sich im Laufe der Zeit zu einem herrlichen See entwickelt hat. Am Rande des Ufers lässt sich bei einer Rast die Ruhe des Waldes in vollen Zügen genießen. Der Mix aus wildromantischen Bachtälern, steilen Anstiegen und einer einzigartigen Fernsicht über das nördliche Saarland macht den Hochwald-Pfad zu einer Entdeckungs-Tour.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM" an die 81190 um 2 € zu spenden - Vielen Dank!

 

Weiskircher Naturfreibad,

Kurparkstraße 

66709 Weiskirchen,

Tel.: 0 68 76 / 91 95 61

www.vitalis-weiskirchen.de

 

Profilbild von Frank Polotzek
Autor
Frank Polotzek
Aktualisierung: 24.11.2020
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
522 m
Tiefster Punkt
383 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Campingklause Weiskirchen

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Weitere Infos und Links

Unser Arrangement zur Tour:

Schnupper- und Entdeckungstage ab 159,--€

 

Einkehrmöglichkeit

CampingklauseWeiskirchen
Zum Campingplatz 10
66709 Weiskirchen
Tel.: +49 (0)6876 / 366

 

Weitere Gastronomie gibt es im 2 km vom Startpunkt entfernten Ortskern von Weiskirchen.

 

Internetseite der Gemeinde Weiskirchen - www.weiskirchen.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Waldfreibad Weiskirchen; Im Hänfert, 66709 Weiskirchen (405 m)
Koordinaten:
DG
49.562619, 6.804216
GMS
49°33'45.4"N 6°48'15.2"E
UTM
32U 341217 5492318
w3w 
///konnten.postkarte.fabrikation

Ziel

Waldfreibad Weiskirchen; Im Hänfert, 66709 Weiskirchen

Wegbeschreibung

Gestartet wird am Freibad, und schon nach wenigen Minuten folgt der erste Anstieg. Oberhalb eines Wildbaches geht es weiter, hinein in den Wald bis zu einem einsamen Waldsee, "Herberloch" genannt, einen alten Steinbruch, der sich im Laufe der Jahre zu einem Naturbiotop entwickelt hat. Über einenüDamm und eine kleine Treppe kommen wir auf eine Pfad der hangparallel verläuft. Über Pfade und Waldwege geht es weiter bis wir auf das "Wahnbachtal" stoßen. Durch das wild-romantische Bachtal mit seinem kräftig plätschernden Wildbach, geht es über Stock und Stein durch eine einzigartige Naturkulisse.

Der Wahnbach wird an einer große Brücke überquert und am "Behlengraben", einer prähistorischen Schlucht aus der letzten Eiszeit wird es dann richtig steil. Am steil abfallenden Schluchtenrand geht es Meter um Meter den bewaldeten Hang hinauf bis zu einer großen Wegekreuzung. Hier weiter geradeaus wieder in den Wald und über natürlich gewachsenen Waldboden wieder hinab in das "Schlittenbachtal".

Nach der letzten Überquerung des Bachlaufs geht es au dem Wald herraus. Vorbei am Campingplatz führt der Weg über eine Wiesenlandschaft zu einer 5 Meter langen Bank mit einer Aussicht über die Kurgemeinde Weiskirchen. Nochmals geht es an dem ehemaligen Schulandheim in den Wald hinein und auf Serpentinen hinab zum Hauptweg, der wieder zum Parkplatz des Weiskircher Naturfreibadesführt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus R1 (ab Merzig Bahnhof) oder R230 (3-Seen-Bus, Saisonverkehr ab Mettlach Bahnhof) bis Weiskirchen Kirche, ca. 10 Min. Fußweg

 

Anfahrt

Weiskirchen erreicht man von der Autobahn A8 von Merzig über Losheim. Über die Autobahn A1 Abfahrt Primstal in Richtung Wadern. In der Ortsmitte von Weiskirchen folgt man am Kreisel der L 151 und der Ausschilderung zum Kurzentrum, in dessen unmittelbarer Nähe das Waldfreibad liegt.

 

Parken

Parkplatz beim Waldfreibad Weiskirchen

 

Koordinaten

DG
49.562619, 6.804216
GMS
49°33'45.4"N 6°48'15.2"E
UTM
32U 341217 5492318
w3w 
///konnten.postkarte.fabrikation
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(9)
Marc Pauly
24.09.2020 · Community
Donnerstag, 24. September 2020, 14:13 Uhr
Foto: Marc Pauly, Community
Donnerstag, 24. September 2020, 14:13 Uhr
Foto: Marc Pauly, Community
Donnerstag, 24. September 2020, 14:14 Uhr
Foto: Marc Pauly, Community
Donnerstag, 24. September 2020, 14:14 Uhr
Foto: Marc Pauly, Community
Hermann Pohl
19.09.2020 · Community
Traumhaft, gerade für heiße Tage. Sehr gute Beschilderung und Infotafeln. Abwechslungsreich, schmale Pfade und auf und ab, Bergfeeling mit Gebirgsbach. Die Empfehlung gegen den Uhrzeigersinn können wir (4 Personen) nur empfehlen.
mehr zeigen
Foto: Hermann Pohl, Community
Foto: Hermann Pohl, Community
Foto: Hermann Pohl, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Donnerstag, 24. September 2020, 14:13 Uhr
Donnerstag, 24. September 2020, 14:13 Uhr
Donnerstag, 24. September 2020, 14:14 Uhr
Donnerstag, 24. September 2020, 14:14 Uhr
+ 27

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
273 hm
Abstieg
273 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.