Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Traumschleife Rheingold

· 54 Bewertungen · Wanderung · Romantischer Rhein· geöffnet
LogoRomantischer Rhein Tourismus GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick von den Rheinhöhen
    / Blick von den Rheinhöhen
    Foto: Tourist Information Boppard, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Tourist Information Boppard, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Wunderschöne Aussicht direkt auf den ersten Kilometern
    Foto: Rene A., Community
  • / Tolle Blumenwiesen zu Beginn der Wanderung
    Foto: Rene A., Community
  • / Anstieg zum Keltenringwall
    Foto: Rene A., Community
  • / Am Edgar-Reitz-Blick hoch über dem Rheintal
    Foto: Konrad Friedgen, Community
m 300 200 100 10 8 6 4 2 km Holzfelder Ziegenhof Panoramablick Hütte (H)

Länge: 10,7 km
Profil: Mittelschwer
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Saison: Ganzjährig außer
bei Eis und Schnee

geöffnet
mittel
Strecke 10,5 km
4:20 h
363 hm
363 hm
313 hm
133 hm

Das Tal wird „immer enger, die Felsen schroffer und die Gegend wilder; und hier ist der Rhein am schönsten.“
So hat es der Dichter und Philosoph Friedrich Schlegel schon vor über 200 Jahren geschrieben. Rheinromantik pur erleben Sie auf der Traumschleife Rheingold. So hat es auch der bekannte Filmregisseur Edgar Reitz gesehen, als er in der Fernsehserie Heimat I seine Filmfi guren Edu und Lucie auf dem Weg von Berlin nach Schabbach im Hunsrück am Panoramablick picknicken ließ; dort, wo heute die Traumschleife Rheingold vorbeiführt. Und noch mehr: Die Traumschleife Rheingold bedeutet eine Exkursion in 400 Millionen Jahre Erdgeschichte am Mittelrhein, Ausblicke auf die historische Propstei Hirzenach und die fast vergessene Keltensiedlung am Ginsterstück bei Rheinbay.

Der Weg wurde durch das Deutsche Wanderinstitut mit 83 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Profilbild von Tourist Information Boppard
Autor
Tourist Information Boppard
Aktualisierung: 29.04.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
313 m
Tiefster Punkt
133 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Landgasthof Eiserner Ritter

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten:


in Hirzenach:
Gasthaus Zum Rebstock, Telefon: 06741 / 2539
Gasthaus Zum Anker, Telefon: 06741 / 1683
Gasthaus Hirsch, Tel. 06741 / 2601

Start

Wanderparkplatz am Padelsbach an der K 115 (251 m)
Koordinaten:
DD
50.167534, 7.629493
GMS
50°10'03.1"N 7°37'46.2"E
UTM
32U 402123 5558157
w3w 
///feuer.überall.bestritten

Ziel

Wanderparkplatz am Padelsbach an der K 115

Wegbeschreibung

Startpunkt für die Strecke ist der Wanderparkplatz am Patelsbach, direkt an der Kreuzung der beiden Kreisstraßen K 114 und K 115 gelegen.

Nach dem Start empfängt den Wanderer zunächst eine Streuobstwiesenlandschaft, die gerade im Frühjahr mit üppiger Blütenpracht bestückt ist.

Der Weg führt am Ortsrand der Gemeinde Holzfeld vorbei und nimmt dann Kurs auf den Namensgeber der Traumschleife: Den Rhein. Erstes Zwischenziel ist der Wilbertskopf, der den ersten von vielen, wunderschönen Ausblicken auf das Rheintal eröffnet.

Man gelangt durch lichten Wald zum nächsten Aussichtspunkt: Der Europakuppel. Von dort wird einem ein fantastischer Ausblick geboten, oberhalb der Ortschaft Hirzenach.

Ab der Europakuppel wird es dann anstrengend. Zunächst wendet sich der Weg hinunter ins Tal des Patelsbachs.
Beim Erreichen der K115 dann die Überraschung: Ein “Rheingold-Umleitungsschild”. Dieses führt entlang der K115 bis zum Ortseingang, um dann – unterhalb des Weinbergs – scharf nach links abzubiegen. Und dann bergauf. Zunächst auf einem Wirtschaftsweg, dann Waldpfad und dann über Treppenstufen in den alten, jetzt überwucherten Weinbergsmauern.
Nach der langen Zeit mit dem Blick auf das Rheintal ist der Blick über das weite Plateau “Ginsterstück” eine willkommene Abwechslung.

Der Weg wendet sich nunmehr vom Rhein ab und nimmt Kurs auf die verbleibenden Highlights. An einer Schutzhütte vorbei geht es jetzt zur anderen Seite mit dem Keltenringwall . Aber auch die Ausblicke in das Seitental sind einen Blick wert.

Durch den Wald geht es jetzt weiter in Richtung Edgar Reitz-Blick, Edgar Reitz der Schöpfer der Fernsehserie “Heimat” in der es eine Szene gab, in der dieser Aussichtspunkt eine Rolle spielte.

Von nun an geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof: Boppard-Hirzenach

Anfahrt

Navigation: Kirchstraße, 56154 Boppard-Hirzenach

Koordinaten

DD
50.167534, 7.629493
GMS
50°10'03.1"N 7°37'46.2"E
UTM
32U 402123 5558157
w3w 
///feuer.überall.bestritten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Frage von Max Mender · 26.10.2021 · Community
Hallo zusammen wir wollen die tour laufen, kommt man dort mit einem croozer (Kinderanhänger Fahrrad, schon Gelände gängig) durch oder ist es zu gefährlich?
mehr zeigen
Antwort von Peter Adolphs · 26.10.2021 · Community
Auf keinen Fall an der Europakanzel. Dieser Teilbereich ist auch nicht zu umgehen bzw. umfahren.
4 more replies
Frage von Mike Oesterling · 12.02.2021 · Community
Hallo! Ist die Tour dieses Wochenende machbar? Wg. Eis und Schnee...
mehr zeigen
Antwort von Oliver Heil  · 12.02.2021 · Community
Eher nicht. Die Wege im Rheintal sind definitiv zumindest teilweise vereist, die steilen, felsigen Passagen auf dieser Tour also durchaus gefährlich. Vielleicht alternativ lieber die Traumschleife Elfenlay machen. Bei Eis und Schnee auch nicht unbedingt zu empfehlen, aber ungefährlich.
4 more replies

Bewertungen

4,5
(54)
Dennis Bauer
13.06.2022 · Community
Sehr schöne Route. Der Anfang ist etwas verwildert, entwickelt sich nach ca. 500m aber zu einer sehr schönen Wanderung. Entlang der Route sind schöne und weitläufige Ausblicke über den Rhein möglich. Die Wegweiser sind ausreichend verteilt, die bereits angesprochenen "Wohlfühlmarkierungen" sehe ich eher in Form etwas eindeutiger Markierungen. Zumindest beim Start war mir eine Markierung in Erinnerung geblieben, die an einer Kreuzung erstmal fragende Gesichter mit zeitgleich gestarteten Wanderfreunden verursachten. Wenn man sich an die alte Fahrschulweisheit hält, immer geradeaus zu laufen, solange nichts anderes genannt ist, sind die Markierungen sehr gut. Teils fehlt zum "Wohlfühlen" lediglich ein Pfeil nach Geradeaus. Damit wäre die Route perfekt. Bei sonnigen und warmen Temperaturen empfiehlt sich entsprechend viel Flüssigkeit mitzunehmen. Die Anstiege sind teils sehr anstrengend.
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2022
HeiDanyko 🥾
04.06.2022 · Community
Eine superschöner Tour mit schmalen Pfaden und felsigen Steigen entlang der Rheinkante. Immer wieder herrliche Blicke ins Rheintal. Die Beschilderung ist sehr gut seht selbst. https://youtu.be/nv0wukwn3mw
mehr zeigen
Gemacht am 28.05.2022
Manfred Bauer 
18.05.2022 · Community
Es ist eine tolle Tour, allerdings nicht für jeden zu laufen. Ich würde sie wegen einiger Abschnitte als schwer einstufen. Die Beschilderung ist Recht gut wenn auch an einigen Stellen eine Wohlfühlmarkierung helfen würde. Die angegebene Richtung ist ok, gemessen habe ich 10,3 km.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 98

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
363 hm
Abstieg
363 hm
Höchster Punkt
313 hm
Tiefster Punkt
133 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 14 Wegpunkte
  • 14 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.