Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Vitaltour Rheingrafenstein - Bad Kreuznach - Bad Münster am Stein

· 10 Bewertungen · Wanderung · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Naheland Verifizierter Partner 
  • Blick auf den Rheingrafenstein
    / Blick auf den Rheingrafenstein
    Foto: Peter Bender, Urlaubsregion Naheland
  • /
    Foto: GuT Bad Kreuznach GmbH
  • / Auf der Gans
    Foto: Peter Bender, Urlaubsregion Naheland
  • / Wanderweg an der Gans
    Foto: Peter Bender, Urlaubsregion Naheland
  • /
    Foto: GuT Bad Kreuznach GmbH
m 350 300 250 200 150 100 50 14 12 10 8 6 4 2 km

Die Vitaltour Rheingrafenstein nimmt Ihren Ausgang am Freizeitpark Kuhberg und eröffnet dem Wanderer ein besonderes Wandererlebnis im Wandergebiet Bad Kreuznach - Bad Münster am Stein. Burgen, Felsformationen, abwechslungsreiche Wälder und Wiesenlandschaften und viele Panoramablicke machen diesen 15 Km - Weg zu einem Erlebnis.

mittel
Strecke 14,9 km
4:39 h
379 hm
381 hm
333 hm
126 hm

Los geht es beim Freizeitgelände Kuhberg, vorbei an einer eiszeitlichen Dünenlandschaft wandern wir in den Spreitelwad.  Wir marschieren zur Altenbaumburg, durch abwechslungsreiche Wald und Wiesengebiete. Die Burg und ihre Gastronomie sind ein idealer Ort für eine Rast. Von dort gehen wir bis zum Huttental vis-a-vis vom Kurpark Bad Münster an der Nahe, wo Gelegenheit besteht Rast zu machen.  Nach der Stärkung steigen wir zur Burgruine Rheingrafenstein, genießen den Ausblick un von dort führt die Schlussetappe erst Richtung Schloß Rheingrafenstein, dann biegt ein Pfad in ein uriges Tal ab, das uns auf einen bergigen Serpentinenweg bringt, der zur Gans führt. Lindenblockschutthalden und Fernblicke belohnen für die Anstrengungen des Aufstieges. Wir erreichen die Gans, folgen dem Pfad entlang des Felsrandes, und gelangen durch Wald und  Wiesenland zum Ausgangspunkt. Für einen Imbiss zum Abschluss empfiehlt sich das nahe gelegene Waldheim

Der Wanderweg ist ausgeschildert. Da die Touren noch im Aufbau sind, fehlen noch Hinweistafeln am Eingangsportal.

Autorentipp

Rast auf der Altenbaumburg, setzen Sie im Huttental mit der Fähre über die Nahe und besuchen Sie das Cafe im Kurmittelhaus.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
333 m
Tiefster Punkt
126 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Manche Passagen sind felsig und alpin. Trittsicherheit und Konzentration sind gefragt.

Wenn Sie auf der Felsformation Gans hoch über dem Nahetal unterwegs sind, ist Sonnenschutz bei Hitze ein Muss.

Weitere Infos und Links

Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
Touristen-Information
Kurhausstraße 22-24
55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 8360050
Fax. 0671 - 8360085
E-Mail: info@bad-kreuznach-tourist.de

www.bad-kreuznach-tourist.de
www.naheland.net

Start

Freizeitgelände Kuhberg, Rheingrafenstraße 5414, 55543 Bad Kreuznach "Wandergebiet Rheingrafenstein" (257 m)
Koordinaten:
DD
49.813930, 7.861297
GMS
49°48'50.1"N 7°51'40.7"E
UTM
32U 418078 5518564
w3w 
///geburtstag.erscheinen.erheblich

Ziel

Freizeitgelände Kuhberg, Rheingrafenstraße 5414, 55543 Bad Kreuznach "Wandergebiet Rheingrafenstein"

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt am Freizeitgelände Kuhberg. Von hier aus kreuzen wir die Straße, um jenseits des Buswendeplatzes in die Wiese einzutauchen. Auf einem Feldweg erreichen wir eine Sandgrube, Überrest eines urzeitlichen Meeres. Wir gehen geradeaus weiter, bis zu einer T-Kreuzung. Wir halten uns links. Von hier aus führt ein Weg durch den Wald zum Forsthaus Spreitel. Wir überqueren die Straße und wählen einen Weg, der links am umzäunten Gelände des Forsthaus Spreitel vorbeiführt. Wir stoßen schließlich auf eine T-Kreuzung. Links befindet sich eine große Kiefer, die an Hans Staab, einen Förderer des Waldes erinnert. Wir halten uns rechts, wandern vorbei am Gastronomiebetrieb Waldheim der Wanderfreunde Naheland und durchqueren Mischwald. Der Weg führt auf gerader Strecke bis zur Abgabelung, an der wir uns Richtung Steigerhof links halten. Beim Steigerhof öffnen sich eindrucksvolle Blickbeziehungen zum Donnersberg. Kurz bevor wir den Steigerhof erreichen, halten wir uns rechts und folgen dem Weg bis zur Bismarckhütte. Wir müssen nun eine Steigung überwinden und erreichen durch Buchen- und Eichenwald die Bismarck-Schutzhütte. Von hier aus geht es geradeaus Richtung Altenbaumburg. Sie laufen geradeaus weiter auf einem Dammweg. Der Weg verwandelt sich in einen schmalen Pfad und wir erreichen schließlich einen Bergweg. Hier kann man tief in das Tal zur Ortschaft Altenbamberg schauen, die sich unterhalb der Burg entwickelte. Nach der Rast von der Altenbaumburg kommend gehen wir nicht zurück, sondern halten uns an der Weggabelung links. Wir wandern nun auf einem Serpentinenweg Richtung Bad Münster am Stein oberhalb der Alsenz. Wir laufen vorbei an dem Bau der Dreiburgen-Klinik und erreichen eine Straße. Sie führt nach links über eine Brücke über die Alsenz. Wir gehen aber geradeaus und halten uns bei einer Weggabelung zunächst links, dann direkt danach rechts (der linke Weg führt zum Campingplatz). Entlang des Campingplatzes laufen wir nun durch Wiesenland und erreichen ein Waldstück, das wir durchqueren, bis wir den Aufstieg zur Burg Rheingrafenstein erreichen. Links geht es zur Fähre und zum Kurmittelhaus, rechts zur Burg. Wir gehen zur Burg hinauf. Von der Ruine Rheingrafenstein aus führt uns der Weg durch Eichenwald. Wir biegen links ab und erreichen auf einem Pfad durch ein uriges Tal einen Serpentinenweg zur Felsformation Gans. Durch eine Waldschneise laufen wir Richtung Schloß Rheingrafenstein. Unweit des Schloßes erreichen wir eine Straße, der wir kurz nach links folgen (Richtung Hofgut), dann rechts in Wieseland abbiegen, das wir durchqueren und wieder den Ausgangspunkt erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Buslinie 203 vom Bahnhof Bad Kreuznach, Fahrplan-Information www.rnn.info

Für den Wandertag wird ein Shuttle-Service am Bahnhofsvorplatz in Bad Kreuznach mit der Touristenbahn "Blauer Klaus" eingerichtet. Abfahrt 9.15 Uhr, Fahrtzeit 30 Minuten.

Anfahrt

Anfahrt über A 61, Ausfahrt B 41 Bad Kreuznach – Idar-Oberstein, Ausfahrt Kusel, KH-Bosenheim, KH-Planig, Rockenhausen: 3. Kreisel 3. Ausfahrt Richtung Kusel, Alzey. Abfahrt Hackenheim, Ortsdurchfahrt Hackenheim, auf L 412 rechts abbiegen. Nach Ortsausfahrt 1. Einmündung links abbiegen Richtung Freizeitgelände Kuhberg. 

Über die B 48 (Durchfahrt Bad Kreuznach): Salinenstraße/Rheingrafenstraße links  abbiegen. Dem Straßenverlauf bis zum Ende folgen.

Parken

Am Startpunkt "Freizeitgelände Kuhberg" befindet sich ein großer Parkplatz.

Koordinaten

DD
49.813930, 7.861297
GMS
49°48'50.1"N 7°51'40.7"E
UTM
32U 418078 5518564
w3w 
///geburtstag.erscheinen.erheblich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe bzw. festes Schuhwerk erforderlich, da der Weg auch über felsige Pfade verläuft!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(10)
Agnieszka Bock
05.03.2022 · Community
Das ist meine Liebling Tour ich mach die mehrmals im Jahr:)
mehr zeigen
Dr. Jörg Günther
12.12.2021 · Community
Die Tour zum zweiten Mal gelaufen, einfach schön, abwechslungsreich, auch anstrengend, tolle Ausblicke, schmale Pfade - alles, was man braucht. Jederzeit wieder!
mehr zeigen
Gemacht am 28.11.2021
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
4:39 h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
381 hm
Höchster Punkt
333 hm
Tiefster Punkt
126 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.