Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

W2 Waldbreitbach

Wanderung · Rhein-Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristik-Verband Wiedtal e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das weiße Kreuz ist einen Abstecher wert
    / Das weiße Kreuz ist einen Abstecher wert
    Foto: Andreas Pacek, Touristik-Verband Wiedtal e.V.
  • / Unterwegs im Wiedtal auf dem W2
    Foto: Andreas Pacek, Touristik-Verband Wiedtal e.V.
m 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Der W2 führt uns durch die wechselhafte Landschaft des Wiedtales, entlang der Wied und durch das liebliche Fockenbachtal sowie hinauf auf die Verscheider Höhen durch den Verscheider und Hochscheider Seifen.
mittel
Strecke 15,5 km
4:53 h
483 hm
483 hm
Liebliche Fluss- und Bachtäler wie das Wiedtal und das Fockenbachtal wechseln sich auf unserer Wanderung auf dem W2 ab mit tollen Weitblicken auf den Höhen des Westerwaldes, zum Beispiel dem Bärenkopp auf 304 m Höhe. Der wilde Hochscheider Seifen, den wir nach diesem weiten Ausblick durchwandern,  ist eine Naturschönheit mit ausgewaschenen Basaltbecken und Felswänden.

Autorentipp

Ausblick Bärenkopp auf 304 m Höhe in Verscheid

Ausblick Weißes Kreuz in Waldbreitbach

Profilbild von Florian Fark
Autor
Florian Fark
Aktualisierung: 16.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
328 m
Tiefster Punkt
105 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Neuwieder Straße 61

56588 Waldbreitbach

info@wiedtal.de

www.wiedtal.de

Telefon 02638 – 4017

Start

Parkplatz Marktstraße, Waldbreitbach (109 m)
Koordinaten:
DD
50.549382, 7.415582
GMS
50°32'57.8"N 7°24'56.1"E
UTM
32U 387751 5600915
w3w 
///schau.weiche.werk

Ziel

Parkplatz Marktstraße, Waldbreitbach

Wegbeschreibung

Vom kostenlosen Parktplatz Marktstraße folgen wir dem Zuweg WesterwaldSteig an die Wied. Hier gehen wir ein kleines Stück nach rechts und links über die Fußgängerbrücke. Auf der anderen Wiedseite halten wir uns links und folgen dem W2, der bald ein Stück oberhalb der Wied im Wald verläuft. Es geht wieder bergab zurück zur Wied und über eine weitere Brücke. Wir biegen gleich rechts ab und kommen zur 1694 erbauten Kreuzkapelle. Nach der Kapelle geht es links hoch über die L255 bergauf in den Wald. Wir kommen am Friedhof vorbei (Aussichtspunkt) bevor uns der W2 hinter dem Marienhaus Kloster der Franziskanerinnen weiter an 2 Schutzhütten vorbei im Bogen nach Glockscheid führt.  Es geht am Wasserbehälter vorbei zu einer weiteren Schutzhütte mit schöner Aussicht. Kurz danach passieren wir das Luh-Kapellchen  und haben bald einen wunderbaren Weitblick. Wir wandern weiter ein kleines Stück auf der Wäller Tour Bärenkopp bevor wir rechts auf den W2 abbiegen, der uns an hinab ins liebliche Fockenbachtal führt. Hier gehen wir den schönen Verscheider Seifen hinauf nach Verscheid. Nach der Kirche überqueren wir die Hauptstraße (Gasthof „Paganetti´s Zur Erholung“ befindet sich ein kleines Stück oberhalb) und wandern bis zur Kreuzung B1/W2 (der Abstecher zum Ausblick „Bärenkopp“ lohnt sich - ca. 500 m). Wir folgen dem W2 bergab durch den Hochscheider Seifen und kommen am Ausblick „Weißes Kreuz“ vorbei (ca. 250 m Abzweig). Es geht weiter bergab zurück nach Waldbreitbach hin zur katholischen Kirche Maria Himmelfahrt und im Ort zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 131

https://www.vrminfo.de/fahrplan

 

Anfahrt

Von Neuwied: L255 nach Waldbreitbach

Parken

Kostenloser Parkplatz Marktstraße, Waldbreitbach

Koordinaten

DD
50.549382, 7.415582
GMS
50°32'57.8"N 7°24'56.1"E
UTM
32U 387751 5600915
w3w 
///schau.weiche.werk
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderkarte Wiedtal im Maßstab 1: 16.000

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Wiedtal im Maßstab 1: 16.000

Ausrüstung

festes Schuhwerk, wetterabhängige Wanderbekleidung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,5 km
Dauer
4:53 h
Aufstieg
483 hm
Abstieg
483 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.