Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wein-Wallfahrtsweg in der Mosel-Eifel

Wanderung · Moseltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienland Bernkastel-Kues Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wallfahrtskirche Klausen
    / Wallfahrtskirche Klausen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Erberhardsklause
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Kräuter im Abtsgarten von Klausen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Wegbeschilderung entlang des Weges
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Rastmöglichkeit am Ortsausgang von Klausen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Schafe am Wegrand
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Schild des " Wein-Wallfahrtswegs"
    Foto: Lisa Willems, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Wegabschnitt zum Ortsteil Krames
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Aussicht am Wein-Wallfahrtsweg
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Weite Wiesen- unf Felderlandschaft
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Pfarrkirche "St. Nikolaus" in Monzel
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Pohlbach
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
m 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Dieser Wanderweg startet und endet im bekannten Wallfahrtsort Klausen in der schönen Mosel-Eifel. Entlang der Strecke warten zahlreiche Weitblicke in die Region.
mittel
Strecke 19,6 km
6:00 h
494 hm
479 hm

Klausen ist ein viel besuchter Wallfahrtsort. Nicht nur Pilger finden zu Fuß über den Eifel- oder den Mosel-Camino nach Klausen. Seit 1997 lockt die Motorrad-Wallfahrt jährlich Biker zum Start in die Motorradsaison, seit 2014 tuckern Traktoren nach Klausen und ihre Besitzer lassen sich ihre Fahrzeuge für eine allzeit gute Fahrt segnen. Viele Besucher kommen auch aus dem nahen Moseltal gewandert, haben Wein im Gepäck und treten ihre persönliche Wallfahrt an. Daher auch der Name:  denn der Wein-Wallfahrtsweg verbindet den Wallfahrtsort Klausen mit den Moselweinorten Piesport und Osann-Monzel. Einige Passagen führen auf dem Mosel-Camino und auf alten Pilgerwegen entlang.

Einblicke in die Wandertour:

Aufgrund der besonderen Wegführung bietet die Wanderung entlang von Wiesen, Wäldern und Weinbergen herrliche Ausblick auf die Eifel, den Hunsrück und das Moseltal. Nette Einkehrmöglichkeiten gibt es im Weinort Osann-Monzel, tolle Rast- und Aussichtspunkte warten an vielen Stellen entlang der Strecke.

Autorentipp

Ein Besuch des Abtsgarten lohnt sich. Auf der oberen Ebene sind zahlreiche Kräuter gepflanzt und mit Namen versehen und auch der Ausblick ins Salmtal ist sehr schön.
Profilbild von Lisa Willems
Autor
Lisa Willems 
Aktualisierung: 21.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
435 m
Tiefster Punkt
184 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine speziellen Sicherheitshinweise.

Weitere Infos und Links

Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

info@bernkastel.de

 

Tourist-Information Klausen
Eberhatdstr. 3
54524 Klausen
Tel. 06578/985859

Start

Pilgerherberge "Eberhardsklause", Eberhardstr. 3, 54524 Klausen (242 m)
Koordinaten:
DG
49.905556, 6.883168
GMS
49°54'20.0"N 6°52'59.4"E
UTM
32U 348001 5530278
w3w 
///hilflos.plätze.kauffrau

Ziel

Pilgerherberge "Eberhardsklause", Eberhardstr. 3, 54524 Klausen

Wegbeschreibung

Als Ausgangspunkt der Wanderung bietet sich der zentral gelegene Dorfladen mit der Pilgerherberge "Eberhardsklause" an. Hier können Sie sich auch gleich mit Proviant  eindecken. Zunächst wandern Sie über ein Wiesengelände in den Ortsteil Krames. Vorbei am Dorfbrunnen verlassen Sie bald den "Mosel-Camino" und wandern am Waldrand und Kramesbach entlang stetig bachaufwärts. An einer Abzweigung folgen Sie einem steilen Waldweg. Markiert ist der Weg mit dem "Wein-Wallfahrtsweg-Herzlogo-Schildchen" und dem "Moselsteig-Zuweg-Schild". Immer weiter führt Sie der Waldweg hinauf. Schließlich gelangen Sie auf eine Lichtung, der Sie am Waldrand entlang folgen. Auf Wiesenwegen durch ein Gelände mit alten Streuobstbäumen stoßen Sie an einen asphaltierten Wirtschaftsweg. Sie halten sich links und folgen der Teerstaße bis zur Landesstraße L50, überqueren sie und wandern am Piesporter Heiligenhäuschen vorbei weiter. Markiert ist jetzt am Wegesrand zusätzlich der "Moselhöhenweg" (existiert nur noch auf der Eifelseite). Bedächtig steigt der Weg weiter an. Rechts vom Weg ist der Talrand bewaldet. Ein kurzer Abstecher durch den schmalen Schutzwald führt Sie an eine Stelle, die eine tolle Aussicht auf den Moselbogen bei Piesport freigibt. Auch links vom Weg können Sie kurz darauf bis nach Klausen und in die Eifel blicken. Etwas weiter, bei der Minheimer Schutzhütte,  gibt es an einer Kreuzung obendrein noch einen 180-Grad-Weitblick auf die Hunsrückhöhen. Kurz nach der Schutzhütte folgt eine längere Passage durch Waldbestand. Nach einem Rastplatz bleiben Sie noch kurz auf Höhe, danach folgen Sie oberhalb eines aufgegebenen Steinbruchs einem alten Viehtrieb. Über Baumwurzeln führt Sie dieser schmale Pfad abwärts und kreuzt dabei einen Forstweg. Dann geht es über eine Streuobstwiese in die Weinberge, wo sich ein schöner Ausblick ins Moseltal eröffnet.  Die Weinberge hinunter führt der Weg zum Ortsrand von Monzel. Nach einem kleinen Abstecher zu einer Ruheinsel, die etwas oberhalb der Monzeler Dorfkirche "Sankt Nikolaus" verortet ist, gehen Sie hinein nach Monzel, Teil der Ortschaft und Weinbaugemeinde Osann-Monzel. Dort gibt es Gelegenheit zur Einkehr.  Über die "Hüttenkopfstraße" und "Brunnenstraße" verlassen Sie Monzel wieder. Weiter geht es an den bewaldeten Ausläufern des Monzeler Hüttenkopfes entlang,  der mit 423,4 m ü. NN der zweithöchster Moselberg ist. Zunächst noch am Waldrand, dann tief in den Wald hinein. Nadelgehölze und Mischwald wechseln sich auf einer Länge von rund fünf Kilometern ab, gewandert wird auf Waldwegen. Erst bei der "Heukehr", oberhalb der kleinen Siedlung Neu-Minheim gelegen, treffen Sie wieder auf offenes Wiesengelände. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt der Wanderung. Ab Neu-Minheim erkennen Sie schon den Turm der Klausener Wallfahrtskirche  "Maria Heimsuchung" . Ihr Besuch krönt den Abschluss der ca. 20 Kilometer langen Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de, www.vrt-info.de, www.bahn.de

Bernkastel-Kues: Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Anfahrt

Von Bernkastel kommend der B53 in Richtung Trier folgen in Mühlheim über die Brück auf die andere Moselseite wechseln. Dann der L47 bergauf bis nach Klausen folgen.

Parken

Parkmöglichkeiten in der Eberhardtstraße in Klausen

Koordinaten

DG
49.905556, 6.883168
GMS
49°54'20.0"N 6°52'59.4"E
UTM
32U 348001 5530278
w3w 
///hilflos.plätze.kauffrau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Kartenempfehlungen des Autors

WanderGuide - der Wanderführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Ausrüstung

Wander- oder Trekkingschuhe sind ausreichend.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
494 hm
Abstieg
479 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.