Tour hierher planen
Jugendherberge  

Bundeszentrum der DPSG

Jugendherberge · Westerwald · 485 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Großansicht
    / Großansicht
    Foto: DPSG
  • / Ansicht
    Foto: DPSG
  • / Seminarraum
    Foto: DPSG
  • / Speiseraum
    Foto: DPSG
  • / Impression Fahnen
    Foto: DPSG
  • / Hans-Fischer-Haus
    Foto: DPSG
Direkt am Westerwaldsteig im Hohen Westerwald liegen die Gäste- und Tagungshäuser der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg. · Das attraktive „Trupphaus“ mit 28 Betten, ansprechendem Aufenthaltsraum, eingerichteter Küche und offenem Kamin. · Das „Hans-Fischer-Haus“ mit 42 Betten sowie mehreren Tagungs- und Aufenthaltsräumen mit Seminarausstattung für 10 bis 50 Personen. · Das „Jagdhaus“ mit 12 Betten, überdachter Terrasse und Holzofenkamin. · Das „Haus unterm Kissel“ mit 38 Betten im modernisierten Neubau ab Frühjahr 2013. Weiterhin haben Sie Gelegenheit, auf einem der größten Zeltplätze Europas inmitten der reichen Natur Ihre Zelte aufzuschlagen. Auf mehr als 28 ha stehen Ihnen wildromantische Lagerplätze, eine Mehrzweckhalle, die St.-Georgskapelle, Spiel- und Sportplätze, Sportgeräte und weiteres mehr zur Verfügung. Für Einzelgäste und Kleingruppen empfehlen wir unsere Appartements. Für Schulklassen und Jugendgruppen bieten wir attraktive pädagogische Programme zur „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ mit den Themen „Erlebnis Natur“, „Nachhaltige Landwirtschaft“ und „Der lange Weg einer Jeans - Globalisierung anhand von Kleidung“. Unsere bio-zertifizierte Küche bietet Ihnen eine ausgewogene Voll- bzw. Teilverpflegung. Wir beraten Sie gerne

Downloads

Prüfbericht Reisen für Alle

Koordinaten

DD
50.593470, 8.104210
GMS
50°35'36.5"N 8°06'15.2"E
UTM
32U 436595 5605001
w3w 
///anderem.abwesend.aushalten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite
  • Stufenlose Dusche
  • Bewegungsfläche der Dusche min. 1m x 1m
  • Haltegriff in der Dusche
  • Duschstuhl oder –sitz

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg zwischen Parkplatz, Anmeldung, Haupthaus und dem „Haus unterm Kissel“ ist leicht begeh- und befahrbar und weist eine maximale Längsneigung von 7 % über eine Strecke von 8 m auf.
  • Der Zugang zu den Häusern ist stufenlos (Türschwellen von 2 cm).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig erreichbar.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 88 cm breit.
  • Der Rezeptionstresen ist 130 cm hoch.
  • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Shuttleservice und buchbarer Bus mit Hebebühne

Zimmer 4 mit Sanitärraum im „Haus unterm Kissel“ (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt 160 cm x 200 cm.
  • Die beiden Einzelbetten stehen an der Wand. Die Bewegungsflächen vor den Betten sind mindestens 150 cm x 200 cm.
  • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen:
    • links und rechts neben dem WC 90 cm x 70 cm;
    • vor dem WC, dem Waschbecken und an der Tür mindestens 150 cm x 150 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 120 cm x 120 cm groß. Es sind ein Duschstuhl und Haltegriffe vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Haupthaus)

  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen:
    • rechts neben dem WC 100 cm x 60 cm, links ist das WC nicht anfahrbar;
    • vor dem WC, dem Waschbecken und an der Tür mindestens 148 cm x 148 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint ein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.

Speiseraum

  • Es sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt keine Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Zimmer 4 (Doppelzimmer)

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.
  • Das Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg zwischen Parkplatz, Anmeldung, Haupthaus und dem „Haus unterm Kissel“ hat eine visuell kontrastreiche Gehwegbegrenzung.
  • Die Eingänge zu den Häusern sind visuell kontrastreich gestaltet und teilweise durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Bei den Eingangstüren handelt es sich um Glastüren ohne Sicherheitsmarkierung.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Räume und Flure sind fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind teilweise visuell kontrastreich gestaltet und fast überall taktil erfassbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hauses liegt an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
Prüfbericht: PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.04.2018 - 30.06.2021

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 33,3 km
Dauer 2:25 h
Aufstieg 388 hm
Abstieg 388 hm

Der rund 600 Meter hohe Knoten ist Namensgeber dieser Rundtour, die außerdem die Krombachtalsperre, den Seeweiher und etliche historische Gebäude ...

5
von Maja Büttner,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 13,2 km
Dauer 3:20 h
Aufstieg 65 hm
Abstieg 155 hm

Die Tour auf dem WesterwaldSteig von Welters Camping und Freizeitparadies an der Krombachtalsperre zum Camping Park Weiherhof umfasst etwa 13 km ...

von Katrin Cramer,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 16,6 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 163 hm
Abstieg 163 hm

Diese aussichtsreiche Rundtour verläuft meist auf Naturwegen. Als Höhepunkt wartet auf den Wanderer die idyllische Holzbachschlucht.

1
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 4
Strecke 16,1 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 282 hm
Abstieg 367 hm

Unterwegs im Hohen Westerwald passiert der Steig den Seitenstein und die Secker Weiher. Höhepunkt der Tour ist die wildromantische Holzbachschlucht ...

7
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 17,8 km
Dauer 4:35 h
Aufstieg 61 hm
Abstieg 487 hm

Diese kurze und eher einfache Strecke ist genau das Richtige für eine schöne Vormittags- oder Nachmittagstour mit anschließender Einkehr.

von Maja Büttner,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 21,8 km
Dauer 5:35 h
Aufstieg 9 hm
Abstieg 447 hm

Im Westerwald geht es oft bergauf, doch diese schöne Route (rund eineinhalb Stunden) bringt mich über knapp 22 Kilometer überwiegend abwärts.

von Maja Büttner,   Westerwald Touristik-Service
Themenweg · Westerwald
GeoRoute Energie-Lehrpfad
Schwierigkeit leicht
Strecke 21,9 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 85 hm
Abstieg 429 hm

...wie die Natur uns Energie bringt... Der Energie-Lehrpfad „Wasser, Wind und Sonne“ verläuft durch das Rehbachtal von der Krombachtalsperre bis ...

von Michael Volkwein,   Lahntal Tourismus Verband e. V.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 9,2 km
Dauer 2:25 h
Aufstieg 56 hm
Abstieg 105 hm

Vom Fachwerk-Rathaus in Rehe geht es zum Naturschutzgebiet Krombachtalsperre bis nach Rennerod.

8
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


barrierefrei

Bundeszentrum der DPSG

Zum Weitstein 50
56479 Westernohe
Telefon (0049) 2664 5070 Fax (0049) 2664 50749
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der...