Share

Review

Traumschleife Marienberg

Details

Delleré René 

November 01, 2019 · Community
Parkdeck einfach zu finden, ebenso zeigt in unmittelbarer Nähe ein Hinweisschild auf den Anfangspunkt des Wanderweges Richtung Marienberger Park. Sowohl der Marienbergerpark als auch das als UNESCO – Weltkulturerbe ausgezeichnete Kloster zeigen mitunter starke „Zeichen der Zeit“. Obwohl, der Park bietet dadurch auch seine eigene Art von Romantik, Ruhe und Endspanntheit, und zeigt auf längst vergangene „bessere“ Zeiten. Am Anfang geht es durch urwüchsige Wälder, die sich später, bei der „Deutsche Alleenstraße“ wieder mit Wiesen und Wälder abwechseln. Dann folgt ein schöner Abstieg längst alten Obstbäumen, weiter bis zum „Friedenskreuz“. Etliche Aussichtspunkte sowie geschichtlich interessante Stellen und Bauwerke liegen auch auf diesem Teil des Wanderweges. Aber, ab dem Friedenskreuz, da geht es richtig kompliziert weiter, quer über Steine und Geröll, wackeligen Steintreppen, und immer auf kleinen Pfaden sowie vorbei an alten verfallenen Mauern, einfach toll. Leider fehlen da meiner Meinung nach etliche Wegekennzeichen, manchmal mussten wir schon über den weiteren Weg etwas rätseln. Dieser Teil des Weges ist schon recht anstrengend durch seine Art, bietet aber auch einige Aussichtspunkte und manches, ja eher sogar viel Überraschendes! Ab der Schutzhütte „Eisenbolz“ geht es relativ steil serpentinenähnlich bergab zum Startplatz zurück. Rastbänke gibt es zur Genüge, ebenfalls sehr viele Hinweisschilderbefinden sich auf der Wanderstrecke und, außer dem Wandersteil ab dem Friedenskreuz ist der Weg auch gut gekennzeichnet.
Done at October 25, 2019
Der Marienberger Park, sehr romantisch und beruhigend
Der Marienberger Park, sehr romantisch und beruhigend
Photo: Delleré René, Community
Auch der Anfang hat seinen Charme
Auch der Anfang hat seinen Charme
Photo: Delleré René, Community
Ehemalige Wasserversorgungstelle in unmittelbarer Nähe einer früheren Eremitage
Photo: Delleré René, Community
Sehr informativ, KM-Angabe und detaillierte Karte
Photo: Delleré René, Community
Aussichtspunkt des eigentlichen ersten Wanderabschnittes
Photo: Delleré René, Community
Brunnenstube, zeigt die Probleme der damaligen Wasserversorgung
Photo: Delleré René, Community
Schöne Bergabpassage längst diesen alten Obstbäumen
Photo: Delleré René, Community
Religiöser Ort (?), Gebäude leider verschlossen
Photo: Delleré René, Community
Das Friedenskreuz, ab hier geht es echt los!
Photo: Delleré René, Community
Hier ein Foto eines der besten Abschnitte, manche sind schon recht abenteuerlich gewesen
Photo: Delleré René, Community
Die "Feindliche Brüder", links die Burg Sterrenberg- rechts die Burg Liebenstein
Photo: Delleré René, Community
Aussichtsturm "Fünfseenblick" befindet sich auf der gleichnamigen Traumschleife
Photo: Delleré René, Community
Blick auf den Rhein vom Aussichtsplatz "Steinerner Mann"
Photo: Delleré René, Community
Fluchtort der Bankräuberbande "Freese" in Jahr 1962
Photo: Delleré René, Community
Letzter Blick auf Boppard vom Aussichtsplatz "Eisenbolzköpfchen", bevor es Serpetinenartig bergab geht zum Ziel
Photo: Delleré René, Community

outdooractive.com User
What's your comment?