Share
Bookmark
Print
Embed
Well

Tränkenbrunnen (Esthaler Brunnenwanderweg)

Well · Palatinate
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Tränkenbrunnen
    / Tränkenbrunnen
    Photo: Heike Zinsmeister, Pfalz Touristik e.V.
  • Waschtag am Tränkenbrunnen
    / Waschtag am Tränkenbrunnen
    Photo: Heike Zinsmeister, Pfalz Touristik e.V.
  • Tränkenbrunnen
    / Tränkenbrunnen
    Photo: Archiv VG Lambrecht
Map / Tränkenbrunnen (Esthaler Brunnenwanderweg)

Unmittelbar am Ortseingang von Esthal liegt unterhalb der Kreisstraße ein historischer Brunnen, der Tränkenbrunnen. Das kostbare Kulturerbe bleibt den Blicken zunächst verborgen. Um die ganze Brunnenanlage im Tränkental zu sehen muss man sich über einen Pfad hinab bemühen. Infos von: https://www.esthal.de/traenkenbrunnen/

Unmittelbar am Ortseingang von Esthal liegt unterhalb der Kreisstraße ein historischer Brunnen, der Tränkenbrunnen. Das kostbare Kulturerbe bleibt den Blicken zunächst verborgen. Um die ganze Brunnenanlage im Tränkental zu sehen muss man sich über einen Pfad hinab bemühen. Bis in die 1960er Jahre wurde der Tränkenbrunnen als Waschbrunnen benutzt. Dorthin gingen vor allen die Frauen der „Vorstadt“, während die Frauen aus dem Oberdorf die Wäsche zum Schelmenteichbrunnen brachten. Aber auch der Straufelsbrunnen wurde zum Waschen benutzt, weiß Annel Conrad aus eigenem Erlebnis. Zum Hebbrunnen brachte man nur die dunkle Wäsche. Montag war der Hauptwaschtag für die Esthaler Frauen, erinnert sich Trude Paulig, die schon als kleines Mädchen vom Wohnhaus am Michelsberg hinunter zur Hauptstraße eilen musste um zu sehen wie viele Frauen noch am Brunnen anstanden. Dann wurde die zuhause eingeseifte und gekochte Wäsche in die „Brenk“ (Wanne aus verzinktem Eisenblech) getan, diese dann auf den hölzernen Schubkarren gestellt und los ging die Fahrt hinunter zum Brunnen. Das Warten bei den Waschfrauen war kurzweilig, man plauschte und hat sich gegenseitig geholfen. Am Tränkenbrunnen wurde früher auch Trinkwasser geschöpft.  Später, nachdem die Wasserversorgung der Häuser über ein Leitungsnetz erfolgte, das war Anfang 1900, war der Brunnen im Tränkental trotzdem für die  Frischwasserversorgung der Esthaler Bürger wichtig geblieben. Vor allem dann, wenn  im Winter die Wasserleitungen geplatzt waren oder die Wasserversorgung wieder mal unterbrochen war. Dies war besonders in den Anfangszeiten der neuartigen Wasserversorgung nötig. Natürlich standen die Tröge auch zum Tränken des Viehs zur Verfügung. Nähere Infos: www.esthal.de/traenkenbrunnen/

Opening hours

Ganzjährig begehbar

Arrival by train, car, foot or bike

Community

 Comment
outdooractive.com User
Publish

Tränkenbrunnen (Esthaler Brunnenwanderweg)

Klosterstraße 16 
67472 Esthal
Phone (0049)6325 980 228

Qualities

Place to visit