Plan a route here Copy route
Bicycle Rides Top

Der Kallenbachradweg: eine kurze leichte Tour für zwischendurch

Bicycle Rides · Westerwald Mountain Range
Responsible for this content
Westerwald Touristik-Service Verified partner  Explorers Choice 
  • Der Knoten
    / Der Knoten
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Nenderother Wasserfall
    Photo: Fotograf: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Zapfstelle
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Rastplatz
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Dicker Baaam
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Dicker Baam
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Heiligkreuzkirche
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Zapfstelle
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Rastplatz
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Dicker Baaam
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Dicker Baam
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
  • / Heiligkreuzkirche
    Photo: Gabi Schaller, Westerwald Touristik-Service
m 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese kurze und eher einfache Strecke ist genau das Richtige für eine schöne Vormittags- oder Nachmittagstour mit anschließender Einkehr. Alternativ bietet sich unterwegs ein Picknick an, denn es gibt viele Rastmöglichkeiten.
easy
17.8 km
4:35 h
61 m
487 m
Der Oberroder Knoten ist mit seinen über 600 Metern einer der höchsten Berge des hessischen Westerwaldes. Diese Tour besticht durch die einzigartige Natur und die vielen kleinen Orte, die Jahrhunderte alt sind und sich durch ihre Baudenkmäler auszeichnen. So finde ich in Arborn ein altes Schulhaus und einen Backes (Gemeindebackhaus) im Fachwerkstil, im nahen Nenderoth eine Kirche aus dem 13. Jahrhundert, einen Backes mit Heimatmuseum und einen kleinen Wasserfall des Leyenbachs (Nebenfluss des Kallenbachs). Der Kallenbach begleitet mich nach Obershausen, wo ebenfalls eine Kirche aus dem 13. Jahrhundert steht. Die alte Eiselsmühle hinter Obershausen wurde einst vom Mühlgraben angetrieben. In Niedershausen werfe ich einen Blick auf die Kallenbachbrücke aus dem 19. Jahrhundert und die evangelische Kirche von 1805. Dann erreiche ich Biskirchen, den zweitgrößten Ortsteil von Leun. Hier steht ein Erinnerungsdenkmal an die alte Bischofskirche. Ansonsten ist die Gegend berühmt für ihre Mineralquellen. Daher ist das Wahrzeichen des Ortes das Brunnenhaus.

Author’s recommendation

Nur wenige Kilometer südwestlich von Biskirchen liegt Löhnberg mit der alten Burg Laneburg samt Museum sowie einem Wassermuseum mit interessanten Fossilien.
Profile picture of Maja Büttner
Author
Maja Büttner
Updated: November 05, 2020
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
581 m
Lowest point
150 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Kein besonderes Können erforderlich.

Tips, hints and links

Tourist-Information Greifenstein
Herborner Straße 38
35753 Greifenstein OT Beilstein
Tel.: +49 (0) 2779 - 91 24 0
tourismus@greifenstein.de
www.greifenstein.de

Start

Oberroder Knoten (575 m)
Coordinates:
DD
50.599746, 8.153994
DMS
50°35'59.1"N 8°09'14.4"E
UTM
32U 440127 5605658
w3w 
///column.floodlights.intersect

Destination

Leun-Biskirchen

Turn-by-turn directions

Ich starte östlich vom Oberroder Knoten Richtung Süden. Es geht vorbei an der Wetzlarer Hütte und an der L 3046 in einer scharfen Kehre nach links. Im Wald fahre ich gleich wieder rechts und ein Stück weiter erneut nach links. Im Zickzack streife ich Arborn und erreiche dahinter Nenderoth. Der Weg führt mich an mehreren Mühlen vorbei nach Obershausen und direkt weiter nach Niedershausen. Ein östlicher Schlenker wird gefolgt von einem weiteren Stück nach Süden. So erreiche ich mein Ziel Biskirchen und den Lahnradweg. Die Route ist knapp 18 Kilometer lang, ich veranschlage dafür ohne Pausen eine gute Stunde. Die Strecke ist für Senioren und Kinder ideal, denn sie führt tendenziell abwärts und bietet mehrere Rastplätze; unter anderem im Kallenbachtal, einem Fauna-Flora-Habitat. Unmittelbar vor Arborn stehen der „dicke Baam“ und die Erinnerungsstätte Heiligkreuzkirche und hier liegt ein großzügiger Rastplatz mit schöner Aussicht. Unterwegs kann ich mich außerdem an drei sanierten Brunnenanlagen erfrischen.

Note


all notes on protected areas

Getting there

  • Von Köln: A4 und A45 bis B255 in Herborn folgen, auf A45 Ausfahrt 26-Herborn-West nehmen
  • Von Frankfurt: A3 und B49 bis Limburger Str. in Merenberg nehmen, auf B49 Ausfahrt Richtung Merenberg-west/Mengerskirchen/M-Allendorf/Weilburg/Hasselbach nehmen, Industriestraße, L3109, L3046, Hauptstraße und L3046 bis zum Ziel in Greifenstein nehmen
  • Von Siegen: A45 bis B255 in Herborn nehmen, auf A45 Ausfahrt 26-Herborn-West nehmen, B255 bis zum Ziel in Greifenstein folgen
  • Von Koblenz: A48, A3 und B49 bis Limburger Str. in Merenberg nehmen, auf B49 Ausfahrt Richtung Merenberg-west/Mengerskirchen/M-Allendorf/Weilburg/Hasselbach nehmen, Industriestraße, L3109, L3046, Hauptstraße und L3046 bis zum Ziel in Greifenstein nehmen
  • Von Limburg a. d. Lahn: Auf B49, L3109 und L3046 bis Greifenstein fahren

Parking

  • meist ausreichend vorhanden, Kiesplatz
  • kostenfrei

Coordinates

DD
50.599746, 8.153994
DMS
50°35'59.1"N 8°09'14.4"E
UTM
32U 440127 5605658
w3w 
///column.floodlights.intersect
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Questions and answers

Question from Andreas Meier · September 16, 2020 · Community
Keine Frage, nur eine Anmerkung: der hier beschriebene Weg entspricht nur teilweise dem richtigen Kallenbachweg. Der tatsächliche Startpunkt des Kallenbachweges befindet sich im Ortskern von Mengerskirchen. Von dort läuft der Weg den Hügel hoch bis zur Heilig-Kreuz-Kirche. Von dort aus stimmt Ihre Beschreibung, aber nur bis Niedershausen. Dort geht es dann nicht über das Plateau nach Biskirchen, sondern weiter am Kallenbach entlang über die Löhnberger Hütte nach Löhnberg, wo der Kallenbachweg auf den Fernradweg R7 trifft. Von dort besteht die Möglichkeit, über den R7 an der Bundesstraße 49 entlang, nach Biskirchen zu fahren. Ihre Wegführung von Niedershausen nach Biskirchen kann ich überhaupt nicht empfehlen. Der Belag ist eine einzige Schotterpiste, außerdem ist der Anstieg bei Niedershausen aus dem Tal heraus relativ steil. Und dann endet der Streckenvorschlag auch noch auf dem Zugangskreisel zur Bundesstraße - eine gefährliche Stelle (die Karte ist seit mehreren Jahren nicht mehr aktuell). Woher ich das weiß? Der Radweg führt in Löhnberg direkt an meiner Haustür vorbei...
show more
Answer by Maja Büttner · October 21, 2020 · Westerwald Touristik-Service
Guten Tag Herr Meier, vielen lieben Dank für Ihren Hinweis bezüglich der Routenführung. Ich habe dies an die zuständigen Gemeinden weitergeleitet und um entsprechende Prüfung der Route gebeten. Sobald wir den korrekten Routenverlauf vorliegen haben, werde ich dies umgehend korrigieren. Wir würden uns freuen, Sie schon bald wieder auf einer Radtour im Westerwald begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen alles Gute! Freundliche Grüße Maja Büttner

Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
17.8 km
Duration
4:35 h
Ascent
61 m
Descent
487 m
Cultural/historical value Botanical highlights Point to Point

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view