Plan a route here Copy route
Bicycle Rides recommended route

Hachenburger Westerwald: eine sehr abwechslungsreiche Rundtour

Bicycle Rides · Westerwald
Responsible for this content
Westerwald Touristik-Service Verified partner  Explorers Choice 
  • Nisterbrücke bei Kloster Marienstatt
    / Nisterbrücke bei Kloster Marienstatt
    Photo: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Kloster Marienstatt
    Photo: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Zisterzienserabtei Marienstatt
    Photo: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Stadt Hachenburg
    Photo: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Alter Markt
    Photo: Dominik Ketz
  • / Dreifelder Weiher im Sommer
    Photo: Dominik Ketz
  • / Aussichtsturm
    Photo: Dominik Ketz
  • / Ausblick
    Photo: Dominik Ketz
  • / Kaolingrube Böhmsfund
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
m 600 500 400 300 200 100 70 60 50 40 30 20 10 km Aussichtsturm Gräbersberg Wiedquelle Dreifelder Weiher Zisterzienser Abtei Marienstatt
Diese Rundfahrt über knapp 75 Kilometer lässt sich auch mit einer Übernachtung kombinieren, wenn man mehr Zeit für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten einplanen möchte. Außerdem kann an jeder beliebigen Stelle gestartet werden.
difficult
Distance 74.7 km
5:50 h
994 m
994 m
Ich wähle Hachenburg als Start- und Zielpunkt, fahre vom Bahnhof aus Richtung Norden und stoße im Nistertal auf die Konrad-Adenauer-Gedenktafel. Der spätere Bundeskanzler versteckte sich hier einst vor der Gestapo. Etwas westlich liegt die Zisterzienser Abtei Marienstatt mit seiner schönen gotischen Basilika. Ein Stück weiter besuche ich den Bachlehrpfad und das Dorfmuseum von Limbach. Als ich in Stein-Wingert ankomme, überlege ich, in der Alten Mühle eine der vielen Leckereien zu probieren. Immer wieder begeistern mich unterwegs die herrliche Natur und die weiten Ausblicke. Vorbei am Dreifelder Weiher geht es nun zur Dreifaltigkeitskirche von Dreifelden, der ältesten Steinkirche im Westerwald. In Linden entspringt unter einer Buche die Wied, der längste Fluss des Westerwalds. Vorbei an der Alpenroder Hütte und dem Aussichtsturm auf dem Gräbersberg fahre ich an der Kaolingrube Böhmsfund vorbei, einem idyllischen See, an dessen Ostufer sich ein Picknicktisch zum Pausieren befindet. Zum Abschluss erwarten mich in Hachenburg das Landschaftsmuseum, der Burggarten und der schöne Alte Markt mit seinen rot-braunen Fachwerkfassaden, den zahlreichen Geschäften, Gasthäusern und Cafés zum Sightseeing.

Author’s recommendation

In der Zisterzienser Abtei Marienstatt lohnt es sich, im Biergarten eine kleine Rast einzulegen und das hauseigene Bier der Abtei-Brauerei zu probieren.

Profile picture of Maja Büttner
Author
Maja Büttner
Update: November 06, 2020

Start

Hachenburg, Bahnhof (342 m)
Coordinates:
DD
50.663804, 7.822358
DMS
50°39'49.7"N 7°49'20.5"E
UTM
32U 416770 5613101
w3w 
///angle.bulldozing.squirrel

Destination

Hachenburg, Bahnhof

Turn-by-turn directions

Die Rundfahrt ist gut geeignet für Sport- und Pedelecfahrer. Der Start am Bahnhof führt hinunter in das Tal der Nister und weiter nach Streithausen und Luckenbach. Es folgt ein Anstieg nach Limbach und zu einer Höhenplattform mit wunderbarem Ausblick. Nun geht es wieder bergab zum Nistertal, später erneut bergauf Richtung Giesenhausen. Auf der Höhe kann ich bei gutem Wetter bis zum Siebengebirge schauen. Ich erreiche bei Ingelbach das Wiedtal und radle flussaufwärts durch herrliche Wälder, Auen und Felder. Weiter geht es durch den wunderschönen Wahlroder Wald. Schließlich stoße ich auf das Obere Wiedtal und befinde mich mitten in einem der umfangreichsten Naturschutzgebiete im Westerwald. Ich fahre durch Steinebach und Schmidthahn zum Dreifelder Weiher, dem größten der Westerwälder Seenplatte. Anschließend passiere ich Dreifelden und Linden, etwas später geht es auf den Gräbersberg. Anschließend führt der Weg hinunter nach Alpenrod und zum Abschluss durch den Hachenburger Stadtwald zurück zum Alten Markt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bahn: (www.bahn.de) bis zur Station Hachenburg;

Alternativ:
ICE Bahnhof Montabaur, Busverbindung nach Hachenburg mit einem Umstieg (32 km).

Getting there

Autobahnabfahrten:
BAB 3, Köln - Frankfurt: Ausfahrt 37-Dierdorf
BAB 3, Frankfurt - Köln: Ausfahrt 40-Montabaur
BAB 45, Dortmund - Frankfurt: Ausfahrt 20-Freudenberg
Von Osten und Westen: über die B414 nach Hachenburg; von Süden: über die B413 nach Hachenburg

Parking

Parkplatz direkt am Bahnhof bzw. am Kino Cinexx, Parkplatz unterhalb des Burggartens (Wohnmobilstellplatz), Parkhaus am Johann-August-Ring

Coordinates

DD
50.663804, 7.822358
DMS
50°39'49.7"N 7°49'20.5"E
UTM
32U 416770 5613101
w3w 
///angle.bulldozing.squirrel
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kombi-Flyer Rad/Wandern, hier kostenfrei erhältlich!

Equipment

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Basic Equipment for Bike Riding

  • Cycling helmet
  • Cycling gloves
  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass

Technical Equipment for Bike Riding

  • Air pump or CO2 pump including cartridges
  • Puncture repair kit
  • Replacement inner tube
  • Tire levers
  • Chain tool
  • Hex keys
  • Phone / device holder as required  
  • Bike lock as required
  • Where applicable, the bike must meet requirements for road use by having a bell, front and rear lamps and spoke reflectors
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
74.7 km
Duration
5:50 h
Ascent
994 m
Descent
994 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Botanical highlights Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view