Plan a route here Copy route
Bicycle Rides recommended route

Südpfalz Rundtour - R(h)eines Radvergnügen zwischen Natur & Genuss

· 1 review · Bicycle Rides · Germersheim
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Genussvolles Radfahren entland der Rheinauen
    / Genussvolles Radfahren entland der Rheinauen
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Radler am Tabakfeld bei Hatzenbühl
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Festungsstadt Germersheim
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Die Tour führt auch durch den idyllischen Bienwald
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Immer wieder kommt man auf der Tour an Streuobstwiesen oder duftenden Gemüsefeldern vorbei.
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / In der Südpfalz entlang des Rheins fahren.
    Photo: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
m 200 150 100 100 80 60 40 20 km Eisoase Ottersheim Rheinaue-Museum Radshop Seither Weingut Jung Weindelikat Badepark Wörth Schick'es Hofladen Adamshof Lautermuschel
Der Radweg verläuft größtenteils auf überwiegend ebenenen Themenrouten. Auf dieser idyllischen Tour lernt man die vielfältige Landschaft und die geschichtsträchtigen Städte und Orte der Südpfalz kennen.
moderate
Distance 111.3 km
8:00 h
42 m
42 m

Auf gut markierten Themenradwegen wie z.B. Kraut- und Rüben-Radweg, Deutsch-französischer PAMINA Lautertal-Radweg, Rheinradweg und Tabakroute entdecken wir auf dieser Rundtour die abwechslungsreiche Landschaft der Südpfalz. Die Strecke führt durch den ursprünglichen Bienwald, durch die Rheinauenlandschaft entlang malerischer Altrheinarme,  durch die dt.-frz. Grenzregion und an liebliche Bachtäler vorbei. Man kommt durch das größte Tabakanbaugebiet Deutschlands, fährt entlang an wohlduftenden Wiesen und Felder, radelt vorbei an den geschichtsträchtigen Festungsbauwerken der Stadt Germersheim sowie durch idyllische Ortschaften mit ihren Fachwerkhäusern. Immer wieder kommt man an Hofläden vorbei. Hier lohnt sich ein Stopp um die regionalen Köstlichkeiten zu probieren.  

Die Rundtour hat kaum Steigungen und ist somit auch gut für Familien mit Kindern geeignet.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Author’s recommendation

Wem die gesamte Strecke zu lang ist, kann die Tour in Höhe Hatzenbühl Neupotz abkürzen. Hier führt der Themenradweg "Vom Riesling zum Zander" entlang, der Hatzenbühl mit dem Rheinradweg verbindet. Dabei lohnt sich ein Stopp in Neupotz, um seien Gaumen in einen der gastronomischen Betrieben zu verwöhnen.

 

Profile picture of Jens Weinand
Author
Jens Weinand
Update: October 04, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
137 m
Lowest point
95 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Steverding's Isenhof
E-Bike Ladestation Waldhaus Knittelsheimer Mühle
Schick'es Hofladen
Straußenfarm Mhou Restaurant Farmhaus
Ziegeleimuseum Sondernheim
Hofmarkt Zapf H.B.C. GbR
Lautermuschel
Brauerei Ottersheimer Bärenbräu
Naturfreundehaus Bienwald
Eisoase Ottersheim
Gasthaus "Zur alten Schmiede"
Gaststätte Rhenania
Stadtgarten Restaurant
Koch's Restaurant
Café zum Elefanten
Hotel-Restaurant "Zum Riesen"
Hotel-Restaurant Zeiskamer Mühle
Gasthaus zum Karpfen
Restaurant Zur Krone
Restaurant "Zum Lamm"
Gaststätte zur Braustube
Adamshof
Waldbistro "Fun For Rest" im AbenteuerPark Kandel
Eisheisel

Safety information

Oft verlaufen unsere Radrouten über Wege, die wir uns mit anderen teilen. Wir bitten daher um ein allzeit rücksichtsvolles und freundliches Miteinander. Winzer, Land- und Forstwirte nutzen die Wirtschaftswege durch Felder, Wälder und Weinberge für ihre alltägliche Arbeit (auch an Wochenenden) und haben daher stets Vorrang. Durch Arbeitseinsätze und/ oder witterungsbedingt können diese Wege zeitweise zudem stärker verschmutzt sein. Besondere Vorsicht ist auch bei der Mitführung über die (meist ruhigen und wenig befahrenen) Straßen in und um die Pfälzer Ortschaften geboten.

Tips and hints

Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Tel. 07272 53-300

E-Bike Ladestationen in der Pfalz

Radverleih

Start

Bahnhof Germersheim (97 m)
Coordinates:
DD
49.224401, 8.365325
DMS
49°13'27.8"N 8°21'55.2"E
UTM
32U 453787 5452595
w3w 
///develops.wisely.exhaled

Destination

Bahnhof Germersheim

Turn-by-turn directions

 

Wir starten mit unserer Tour am Bahnhof Germersheim. Auf der Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte treffen wir am ersten Kreisel auf den Rheinradweg. Wir folgen die Beschilderung des Rheinradweges in Richtung Norden nach Lingenfeld. In Lingenfeld verlassen wir den Rheinradweg in der Berliner Straße. Wir fahren die Berliner Straße weiter bis zum Ende, biegen in der Martin-Luther-Straße rechts in den etwas schmäleren Rad- und Fußweg ab. Am Ende des Weges biegen wir links ab in den Wörthweg, kreuzen die Germersheimer Straße (Hauptstraße durch Lingenfeld) und fahren in die Straße Lauxengarten. Nun geht es immer geradeaus an den alten Bahngleisen entlang, die man heute mit Draisinen befahren kann. Die Tour führt uns durch Westheim bis wir bei Lustadt auf den Kraut- und Rüben-Radweg stoßen. Diesen wunderschönen Themenradweg, der durch die Rheinebene führt, folgen wir in Richtung Zeiskam und weiter nach Bellheim, Heimat der Bellheimer Brauerei, aber auch für Familien mit dem Schwimmpark und für Kulturinteressierte mit seinem Historischen Sägewerk Mittelmühle sehenswert.  Kurz vor Bellheim geht es rechts in den Wald. Bis zur Knittelsheimer Mühle (der Biergarten lädt zu einem Erholungsstopp ein) verlaufen der Kraut-und Rüben-Radweg und der Queichtalradweg auf dem gleichen Weg. Ab der Knittelsheimer Mühle fahren wir rechts auf den Queichtalradweg, weiter durch den Wald am Bach entlang in Richtung Ottersheim. Mit etwas Glück sehen wir unterwegs Störche auf den Wiesen Störche. Ein besonderes Schauspiel sind die Wiesenbewässerungen bei Ottersheim und Bellheim. Dann kommen hunderte Störche und suchen nach Nahrung. In Ottersheim verlassen wir den Queichtalradweg und fahren stattdessen in den Ort hinein. Vorbei an der Ottershemer Brauerei geht es am Ende der Straße links ab in die Langestraße. Ein köstliches Eis gibt es hier in der "Eisoase". Am Ende der Straße geht es rechts ab in die Riethstraße und fahren diese ebenfalls bis zum Schluss. An der L 509 angekommen biegen wir rechts auf den Fahrradweg. Am Ortseingang kreuzen wir die L 509 und fahren in den Altsheimer Weg, bis wir nach links auf die Tabakroute abbiegen, die uns an Knittelsheim und Bellheim vorbei nach Rülzheim bringt. In Rülzheim lohnt sich unter anderem ein Stopp an der Straußenfarm Mhou und seinem Farmrestaurant. jetzt folgen wir dem Symbol der Tabakroute, kommen durch Herxheim und gelangen schließlich zur ältesten Tabakanbaugemeinde Deutschlands, nach Hatzenbühl. Auf dem dortigen Tabakrundweg, den man auch mit dem Fahrrad abfahren kann, erfährt man viel Interessantes über den Tabakanbau und über die Pflanze. Weiter geht es auf der Tabakroute in Richtung Osten bis wir im Wald nördlich von Kandel wieder auf den Kraut- und Rüben sowie Südpfalz-Radweg stoßen, die links nach Kandel führen. Wir folgen nun den Südpfalz-Radweg. Bei Kandel kann man sich u.a. am Hofmarkt Zapf stärken oder auch köstliche regionale Produkte für unterwegs kaufen. Hinter Kandel biegt der Südpfalz-Radweg links ab in den idyllischen Bienwald. Dieser Wald ist eines der interessantesten Waldgebiete in der oberrheinischen Tiefebene. Wie eine Insel liegt mitten im Bienwald der Ort Büchelberg mit seinen Streuobstwiesen. In Scheibenhardt an der französischen Grenze fahren wir auf den deutsch-französischen PAMINA-Radweg Lautertal in Richtung Berg und Neuburg. Entlang der Lauter radeln wir bis wir an den europäischen Radfernweg Euro Velo 15, auch als Rheinradweg genannt, gelangen. Durch Wörth und an romantischen Altrheinarmen entlang fahren bleiben wir immer auf dem Rheinradweg bis wir schließlich wieder in Germersheim ankommen. In Germersheim haben wir noch die Möglichkeit die Festung anzuschauen, in das Deutsche Straßenmuseum zu gehen oder einfach durch die Stadt zu schlendern.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Regelmäßige S-Bahn Verbindung mit Fahrradmitnahme nach Germersheim von Speyer und von Karlsruhe möglich.

Getting there

Anfahrt zum Bahnhof Germersheim:

Von Karlsruhe kommend auf die B9 in Richtung Speyer/Germersheim: Fahren Sie die Abfahrt Germersheim/Mitte ab. Biegen Sie rechts ab in Richtung Germersheim und nehmen die zweite Ausfahrt im Kreisel. Anschließend fahren Sie die erste Straße (Bahnhofstraße) rechts ab. Auf der linken Seite befindet sich der Bahnhofsparkplatz.

Von Speyer kommend auf die B9 in Richtung Karlsruhe/Germersheim: Fahren Sie die Abfahrt Germersheim/Mitte ab. Biegen Sie links ab in Richtung Germersheim und nehmen die zweite Ausfahrt im Kreisel. Anschließend fahren Sie die erste Straße (Bahnhofstraße) rechts ab. Auf der linken Seite befindet sich der Bahnhofsparkplatz.

Von Baden-Württemberg über die B35 kommend: Fahren Sie Germersheim/Nord ab. Fahren Sie nach Links in Richtung Germersheim. Im 1. und 2. Kreisel die zweite Ausfahrt nehmen. Im 3. Kreisel die erste Ausfahrt nehmen in Richtung Bahnhof Germersheim.

Parking

Parkmöglichkeiten gibt es in Germersheim direkt am Bahnhof oder hinter dem Weißenburger Tor in der August-Keiler-Straße.

Coordinates

DD
49.224401, 8.365325
DMS
49°13'27.8"N 8°21'55.2"E
UTM
32U 453787 5452595
w3w 
///develops.wisely.exhaled
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Weiteres Informationsmaterial über die Südpfalz erhälst du beim Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.

 

Author’s map recommendations

Equipment

Für unsere Radrouten empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • (Touren-)Rad, auf hügeligeren Touren sorgen mehr Gänge oder Elektrounterstützung für mehr Komfort
  • Fahrradhelm
  • radtaugliche Bekleidung, auch für Schlechtwetter
  • Fahrradtasche, zum Verstauen von Ausrüstung und Proviant
  • Sonnen- bzw. Schutzbrille, schützt auch vor Insekten
  • Smartphone mit der Rheinland-Pfalz App, zur Navigation und Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten entlang der Route uvm. - LINK
  • wichtigste Werkzeuge und Ersatzteile, ggf. Ladezubehör für E-Bike
  • Sonnenschutz, besonders bei Touren durch Feld & Weinberge
  • Im Sommer ist ein Moskitoschutz empfehlenswert

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Katrin H.
June 13, 2020 · Community
Sehr schöne Radtour. Allerdings bleibt für Besichtigungen oder längere Stopps nicht viel Zeit. Wir haben 7 Stunden reine Fahrzeit benötigt. Falls ich diese Runde noch mal mache, dann im Uhrzeigersinn. Dann liegt die Knittelsbacher Mühle als Einkehrmöglichkeit fast am Ende der Tour. Die Beschilderung des Radweges war gut; ab Kandel jedoch vermisst man die bisher einheitliche Beschilderung - die Schilder für den Südpfalzradweg sind oft gut versteckt (-> nur 4 Punkte).
Show more
When did you do this route? June 12, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
111.3 km
Duration
8:00 h
Ascent
42 m
Descent
42 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Botanical highlights Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view