Plan a route here Copy route
Bicycle Rides Top Stage 4

Westerwaldschleife: Wiesensee - Diez

Bicycle Rides · Westerwald
Responsible for this content
Westerwald Touristik-Service Verified partner  Explorers Choice 
  • Radfahrer am Wiesensee
    / Radfahrer am Wiesensee
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Radfahrer auf einem Steg am Wiesensee
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Erlebnis Bahnhof Westerburg 1
    Photo: Tatjana Steindorf
  • / Schloss u Schlosskirche
    Photo: Uwe Rose
m 500 400 300 200 100 35 30 25 20 15 10 5 km
Auf dieser vierten und letzten Etappe warten zwar noch einige Anstiege, aber auf lange Sicht gesehen geht es bergab. Mit knapp 40 Kilometern ist sie die kürzeste Teilstrecke der Westerwaldschleife.
moderate
39.1 km
2:55 h
368 m
670 m
Am Wiesensee kann ich noch schnell ein Bad nehmen, bevor es weitergeht. Außerdem war ich bereits in der hier stationierten Tourist-Info und habe mich mit Material über das WällerLand eingedeckt. Darunter ist die Region der Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg zu verstehen. Dann geht es los und ich erreiche recht schnell Westerburg. Vom Schlossberg grüßt das Schloss samt seiner evangelischen Kirche, zudem gibt es ein Eisenbahn- und ein Trachtenmuseum. Der Erlebnisbahnhof Westerwald ist nicht nur für Eisenbahnfreunde interessant. Kleinere Orte säumen meinen Weg, der vor allem durch die Fluren führt. Ein kurzer Abstecher nach Herschbach bringt mich zu dem historischen Ortskern mit Pfarrkirche, Rathaus und Marktplatz. Später entdecke ich in Molsberg ein weiteres Schloss, im 18. Jahrhundert gebaut auf alten Burgfundamenten. Auch Diez an der Lahn, mein Zielort, hält Historisches bereit: Hier gibt es eine Stiftskirche und ein Museum im Grafenschloss. Mein letzter offizieller Haltepunkt der Westerwaldschleife ist die Alte Lahnbrücke.

Author’s recommendation

Ich suche gern den Hain (Stadtpark) in Diez auf. Hier gibt es wunderschöne Spazierwege zum Erholen, außerdem unter anderem Klettergarten und Minigolfanlage.
Profile picture of Maja Büttner
Author
Maja Büttner
Updated: September 03, 2020
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
414 m
Lowest point
106 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Restaurant Semperfrey
Alte Landsratsvilla Hotel Bender
Restaurant Le Piano
Cafe Seewies

Safety information

Fahrrad: Mittelschwer. Gute Grundkondition erforderlich.

E-Bike: Leicht. Für alle Fitnesslevel.

Tips, hints and links

Westerwald Touristik-Service
Kirchstraße 48a
56410 Montabaur
Tel.: 02602/30010
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

Tourist-Informationen:

Start

Wiesensee (413 m)
Coordinates:
DD
50.582249, 7.991271
DMS
50°34'56.1"N 7°59'28.6"E
UTM
32U 428584 5603856
w3w 
///kink.grunts.launch

Destination

Diez: Ecke Alter Markt/Pfaffengasse

Turn-by-turn directions

An der Südspitze des Wiesensees, dem Winner Ufer, beginne ich diese letzte Etappe der Westerwaldschleife. Ich orientiere mich nach Westen und bin sofort im Wald. Weiter geht es Richtung Südwest und Süden und auf einem Forstweg direkt nach Westerburg. Ich durchquere den Ort und fahre zwei weite Bögen gen Westen. So erreiche ich Sainscheid, Kölbingen, Kaden und Härtlingen. Richtung Süden radle ich auf einer alten Bahntrasse weiter bis kurz vor Wallmerod. Dann muss ich etwa einen Kilometer lang auf der B 8 fahren. Nach Molsberg geht es wieder ein Stück bergauf und ich gelange über einen weiteren Forstweg zum nächsten Ort Hundsangen. Ein letzter größerer Anstieg bei Görgeshausen ist zu bewältigen und schon befinde ich mich auf dem Weg hinunter in die Tallagen. Auf gezackten Wegen durchquere ich Hambach und tangiere Gückingen. Kurz danach raste ich am Picknicktisch auf offener Flur. So komme ich entspannt und glücklich in Diez an.

Note


all notes on protected areas

Getting there

  • BAB 3, Köln - Frankfurt: Ausfahrt 40-Montabaur nehmen
  • BAB 3, Frankfurt - Köln: Ausfahrt B49 Richtung Limburg-Nord/Gießen/Limburg

Parking

Kostenlose Parkplätze am Wiesensee vorhanden

Coordinates

DD
50.582249, 7.991271
DMS
50°34'56.1"N 7°59'28.6"E
UTM
32U 428584 5603856
w3w 
///kink.grunts.launch
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
39.1 km
Duration
2:55 h
Ascent
368 m
Descent
670 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Point to Point Cultural/historical value

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view