Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded long-distance hiking trail Stage

RheinBurgenWeg 09. Etappe Bad Salzig - St. Goar (Nord-Süd)

· 2 reviews · Graded long-distance hiking trail · Romantic Rhine
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Ziehley
    / Ziehley
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Burg Rheinfels, St. Goar
    Photo: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Aussichtspunkt Probsteiberg Wingertsberg Bocksberg Aussichtspunkt Pilz

Quellpavillon Bad Salzig – Aussicht „Ziehlay“ bei Weiler – Eselspfad – Holzfeld - Taunusblickhütte – Heimbachtal – Aussicht Pilz – Gründelbachtal - Burg Rheinfels – St. Goar

difficult
19.1 km
6:00 h
640 m
649 m

 

Sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll ist die 9. Etappe des   RheinBurgenWegs (RBW) von Bad Salzig nach St. Goar. Urige Täler fordern Ihre Kondition heraus und atemberaubende Aussichten sind der Mühe Lohn. Ab Holzfeld dominiert rauschender Wald bevor uralte Pfade an der unmittelbaren Hangkante nach St. Goar zur Festung Rheinfels führen und Mittelalterflair aufkommt.    

   

Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
307 m
Lowest point
87 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Equipment

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

 

Tips, hints and links

www.rheinburgenweg.com

Start

Bad Salzig (92 m)
Coordinates:
Geographic
50.204021, 7.628470
UTM
32U 402124 5562215

Destination

St. Goar

Turn-by-turn directions

 

Right through the World Heritage Site!

The 9th stage of the RheinBurgenWeg starts at the Source Pavilion in Bad Salzig. It continues through the Kurpark before leaving Bad Salzig and the first ascent awaits you. After a short way, a rocky cliff provides the first opportunity to catch your breath and take a look around. Continuing uphill, you pass the outskirts of Weiler and cross the Ziehbach stream. There now follows a wonderful section of the trail to the front edge of the slope and onward to the magnificent "Ziehlay" viewpoint with the wooden figure of the praying nun and the view from above over Kestert on the opposite bank. The trail heads back towards Weiler, then bends to the left and descends into the Weilerbach Valley. The trail then follows the mule path uphill. Once you've reached the top, a small shelter at the edge of the forest provides a perfect stop for a well-deserved rest. The trail now passes through the mixed forest and then descends steeply down the alpine path into the picturesque village of Hirzenach. It's definitely worth making a short detour to view the pretty Provost's Garden and the Monastery Church. Well rested, you can now tackle the ascent to Holzfeld, where you really should not pass up on the opportunity to taste the cheese produced by the Holzfeld Goat Farm. With your backpack a little heavier with assorted delicious cheese varieties, continue on to the Taunusblick lodge, which marks the start of the forest and opens up a beautiful vista of Holzfeld and the surrounding region. The ensuing quiet woodland section provides an opportunity to process your impressions thus far. Following a descent, the RheinBurgenWeg now heads a little way into the hinterland. You will not fail to be impressed by the rock-lined descent into the Heimbach Valley where you will experience an almost jungle atmosphere. What follows is hiking pleasure at the highest level, because the RheinBurgenWeg follows an old alpine path through coppiced trees along the edge of the slope to the breathtaking views over Fellen. Continuing on to St. Goar, you pass the "Pilz" viewpoint.

Cross the Gründelbach Valley, resulting in yet another steep descent and ascent. Shortly before you reach today's destination, the crowning end to a wonderful day is a visit to the imposing Rheinfels Castle. The RheinBurgenWeg leads right into the middle of the courtyard.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bad Salzig und St. Goar haben jeweils einen Bahnhof.

Getting there

  • B 9 entlang des Rheins gelangt man nach Bad Salzig und St. Goar
  • Auto-Fährverbindung St. Goar - St. Goarshausen

Parking

  • St. Goar (O 407815 N 5556423)
  • Bad Salzig (O 402154 N 5562198)
  • Hirzenach (O 403070 N 5559459)

 

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Author’s map recommendations

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

5.0
(2)
Michael Schröder
October 07, 2016 · Community
Habe diese Tour etwas unterschätzt. Hat aber trotzdem großen Spaß gemacht.
show more
Done at October 06, 2016
Günther Heer
September 16, 2014 · Community
Die Etappe ist toll mann muss nur etwas Schmalz in den Waden haben!
show more
Done at September 16, 2014
Photo: Günther Heer, Community

Photos of others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
19.1 km
Duration
6:00h
Ascent
640 m
Descent
649 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Family friendly Cultural/historical value

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.