Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded long-distance hiking trail Stage

RheinBurgenWeg Stage 1: Bingen - Trechtingshausen (South - North)

· 4 reviews · Graded long-distance hiking trail · Romantic Rhine
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Mäuseturm bei Bingen
    / Mäuseturm bei Bingen
    Photo: Friedrich Gier, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • Prinzenkopf
    / Prinzenkopf
    Photo: Wolfgang Blum, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • Burg Rheinstein
    / Burg Rheinstein
    Photo: Wolfgang Blum, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Map / RheinBurgenWeg Stage 1: Bingen - Trechtingshausen (South - North)
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10

Quality route according to "Wanderbares Deutschland"

Eine waldreiche Etappe mit abwechslungsreichen Eindrücken durch den Binger Wald. Die Bäume bieten guten Schutz an sonnigen Tagen.

moderate
10.6 km
4:00 h
422 m
370 m

A fabulous landscape unfolds before us on the cliffs above the Rhine between Bingen and Trechtingshausen. Where robber barons once lived, today magnificent views enchant you on every hike. Klopp Castle, the Mäuseturm tower, the ruins of Ehrenfels Castle as well as the castles of Rheinstein and Reichenstein all help to create a great atmosphere for your hike on the RheinBurgenWeg trail.

Author’s recommendation

Ein Besuch der Burg Rheinstein sollte mit eingeplant werden (Öffnungszeiten beachten).

Quality route according to "Wanderbares Deutschland" Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Entenpfuhl, 350 m
Lowest point
Anfang RBW an B9, 95 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Equipment

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Tips, hints and links

www.rheinburgenweg.com

 

Start

Bingen (95 m)
Coordinates:
Geographic
49.969654, 7.878587
UTM
32U 419581 5535859

Destination

Trechtingshausen

Turn-by-turn directions

 

From the Mouse Tower into the Morgenbach Valley

The first stage of the RheinBurgenWeg begins on the banks of the Rhine in Bingen not far from the passenger ferry and the Museum am Strom. A path leads past the Mouse Tower to the portal to the trail on the B9. The path snakes around "hairpin bends" steeply uphill in the Bingen Forest. Slightly breathless, you'll then be rewarded by the view of the Prinzenkopf. The RheinBurgenWeg now winds along a stunning nature trail through Bingen Forest. Passing the Heilig Kreuz forester's lodge some way below, you'll come to the suspension bridge in the Kreuzbach Valley and, a little later, to the "Villa Rustica" excavation site, which offers the first opportunity to enjoy the wonderful cultural heritage of the region. After this short detour back to Roman times, you'll come to the car park at the Josef Fountain where a unique experience awaits you: this is where the Steckeschlääferklamm gorge starts, with many carved faces to discover amidst the unspoilt nature of the woodland. At the end of the gorge, the RheinBurgenWeg meets the Soonwaldsteig Trail and the fork to the Jägerhaus forester's lodge nearby. At this point, the RheinBurgenWeg turns right into the wild and romantic Morgenbach Valley. The RheinBurgenWeg then leaves Soonwaldsteig Trail and the Morgenbach Valley, with the red signs pointing uphill again. The effort is well worthwhile because, at the edge of the slope, the Schweizerhaus restaurant offers a fabulous view of Old Father Rhine. This is followed by unadulterated hiking enjoyment, as the mule path meanders downhill around cliffs and through a wood of crooked oaks until suddenly Rheinstein Castle towers above you! Then, the RheinBurgenWeg swings steeply uphill still on the mule path. It becomes rockier underfoot and you will catch a glimpse down into the Morgenbach Valley and over to Reichenstein Castle from a cliff. The descent into the Morgenbach Valley down the narrow rocky path requires a degree of sure-footedness! Once down, follow the yellow and red signposted path to Trechtingshausen. If this 13-kilometre section is rather too short, you can easily extend it: simply continue uphill through the wood to the Gerhardshof with the "Haus Walfrieden" forest restaurant. Tall mixed deciduous forest leads hikers to the shelter at the Kölsche Wiese. Once at the top, after some 17 km, bid farewell to the RheinBurgenWeg and now follow the 3-kilometre path down to Trechtingshausen.

 

Public transport

There are train stations in both Bingen (Bingen City, Bingen central station in Bingerbrück) and Trechtingshausen (www.die-bahn.de).

Getting there

The B9 follows the Rhine to Bingen and Trechtingshausen. In Bingen there is a car ferry to Rüdesheim. The car ferry to Lorch is situated in Niederheimbach, between the villages of Trechtingshausen and Bacharach.

Parking

  • Bingen Autofähre (O 419815 N 5535734)
  • Bingen an B 9 (O 419815 N 5535734)
  • Trechtingshausen (O 417740 N 5540291)
  • Jägerhaus (O 415925 N 5537530)
  • Josefsbrunnen (O 415957 N 5536862)
  • Bodmannstein (O 416698 N 5536256)
  • Fhs. Heilig Kreuz (O 417770 N 5536022)
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Author’s map recommendations

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.0
(4)
Jennifer Kalnischkies
January 07, 2016 · Community
Vom Bahnhof geht es erst mal bergauf etwas verwirrend ist das man durch die Jugendherberge läuft hinter einer Schutzhütte ist dann ein großer Wegweiser. Weiter bergauf endlos so scheint es. Am Forsthaus angekommen sind wir den Rhein Burgen rund weg gelaufen der dort anfängt. Wunderschön bis trechtingshausen jedoch sieht es hinter dem Schweizer Haus und der Burg nicht so schön aus. wenn man auf dem Eselpfad folgt gibt es zum Schluss sogar eine kleine klettern Stück. Der schönste Bächlein weit und breit das morgenbachtal wir sind dort auch geblieben und entspannt zum steckschläferklamm. Der ist dann auch okay aber zu kurz und irgendwie hat er mich nicht angesprochen die Baumeister waren einfach nicht mein Fall nach 2 mal Straße überqueren geht es sehr interessant weiter. Die Stationen vom Mäuse weg (kl Maus Schilder) sind schon gemacht und auf einmal taucht eine Hängebrücke auf. Da wird man zum Kind, zum Glück geht es dann nur noch bergab. Nach dem Forsthaus läuft man den gleichen Weg bergab was nicht so toll ist aber okay. (leider ist der klamm geschlossen) An sich okay der einige Teile sind wirklich wunderschön aber irgendwie reist es mich nicht von Hocker. Etwas anspruchsvoller wäre schön auch wenn der Weg hoch direkt am Anfang sehr Schlaucht.
show more
Die Schlotthauers
December 25, 2015 · Community
Schöne abwechslungsreiche Tour, Wir haben wegen einer späten Anreise nach Bingen im Jägerhaus übernachtet. Dort gab es ein aussergewöhnliches Sonntagmorgenbrunch, danach eine traumhafte Aussicht vom Schweitzerhaus aufs Binger Loch und die Burg Rheinstein. (Nach dem Ende der offiziellen Route sind wir dann direkt am Rhein unterhalb der Eisenbahntrasse wieder zurück nach Bingen gelaufen.)
show more
Done at December 05, 2015
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Photo: Die Schlotthauers, Community
Show all reviews

Photos of others

+ 4

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
10.6 km
Duration
4:00 h
Ascent
422 m
Descent
370 m
In and out Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.