Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded long-distance hiking trail Stage

Rheinsteig 02. Etappe Königswinter - Bad Honnef (Nord-Süd)

· 9 reviews · Graded long-distance hiking trail · open
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Aussichtsplateau Drachenfels
    / Aussichtsplateau Drachenfels
    Photo: Frank Gallas, Tourismus Siebengebirge GmbH
  • Aussicht Drachenfels
    / Aussicht Drachenfels
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • Schloss Drachenburg
    / Schloss Drachenburg
    Photo: Frank Gallas, Tourismus Siebengebirge GmbH
  • Rheinsteig
    / Rheinsteig
    Video: Top Trails of Germany
Map / Rheinsteig 02. Etappe Königswinter - Bad Honnef (Nord-Süd)
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14

Die Etappe beginnt direkt mit einem besonderen Highlight: Der Drachenfels ist sicherlich der markanteste Felsen des Siebengebirges.

open
moderate
14.1 km
4:30 h
565 m
628 m

Er bietet eine atemberaubende Aussicht. Und das vor wenigen Jahren neu gestaltete Plateau mit den großen Sitzstufen lädt zum Verweilen ein. Den ersten Anstieg hierhin kann man auch kräftesparend mit der Dachenfelsbahn, Deutschlands ältester in Betrieb befindlicher Zahnradbahn, bewältigen. Aber auch von der Ruine Löwenburg und dem Himmerich kann man den Blick in die Ferne schweifen lassen. Doch hier heißt es zuvor einige Höhenmeter zu bewältigen. Zum Glück bietet der Wald Schutz vor der Sonne.

 

Author’s recommendation

Waldreiche Etappe. Gut geeignet im Sommer. Aber mit steilen Anstiegen -> ausreichend Getränke mitnehmen.

outdooractive.com User
Author
Frank Gallas
Updated: August 14, 2019

Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Ruine Löwenburg, 362 m
Lowest point
Bad Honnef, 84 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Health and safety
  • Wear suitable weatherproof clothing that will protect you from cold, wet, heat and sunshine.
  • Make sure you take regular breaks and don't overexert yourself.
  • Take enough fluids with you as there are sections without rest stops.
  • Wear suitable hiking boots/shoes which give you enough grip on slippery, steep, rocky and uneven surfaces.
  • Avoid any sections of the route which you feel are too difficult for you. Natural trails can quickly become wet and slippery in adverse weather conditions.
  • Particularly in autumn, you should be careful of uneven ground, roots, stones or holes that have been covered by leaves.
  • You need to take these kinds of adverse conditions into account every time you go on a hike.
  • Particularly steep and dangerous places are made safer with handrails or ropes. Please use these as safety aids. Handrails are not to be climbed on or used to get a better view!

 

Equipment

Wanderschuhe
Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Tips, hints and links

www.rheinsteig.de

Start

Königswinter (184 m)
Coordinates:
Geographic
50.670525, 7.208640
UTM
32U 373416 5614718

Destination

Bad Honnef

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof schlendert man über den gelb markierten Zuweg zur Talstation der Drachenfelsbahn, wo sich die Tourist-Information befindet. Nun geht es entweder zu Fuß oder mit der Bahn den Berg hinauf. Es lohnt sich, auf halbem Weg auszusteigen und die Drachenburg sowie die Nibelungenhalle mit dem zugehörigen Reptilienzoo zu besuchen, bevor man zum Drachenfels weiterläuft. Über der Bergstation der Zahnradbahn thront die Ruine der Drachenburg. Sie erinnert an die Sage von Siegfried, die erzählt, ein Drache habe von seiner Höhle aus vorbeifahrenden Schiffen aufgelauert und sie in Brand gespuckt. Siegfried soll es gewesen sein, der den Drachen tötete.

Durch einen Durchlass in der Umrandungsmauer der Aussichtsterrasse gelangt man über eine Treppe zum Abstieg Richtung Rhöndorf. Nach wenigen Metern sollte man sich den kurzen Abstecher zur Siegfriedkanzel nicht entgehen lassen. Kurz bevor man Rhöndorf erreicht, welches der Wohnort von Altbundeskanzler Conrad Adenauer war, führt einen der Weg zum Ulanendenkmal.

Nach Rhöndorf selber geht man nicht direkt hinein, sondern biegt zum Friedhof hin ab und beginnt dort den langgezogenen Anstieg zum Gasthaus Löwenburger Hof, wo eine Einkehr wirklich lohnt. (Kurz vor dem Löwenburger Hof gibt es einen ersten Zuweg nach Bad Honnef (Nord). Bis hierhin hat man dann knapp 6 km auf dem Hauptweg zurückgelegt. Der Zuweg bis zum Bahnhof Bad Honnef ist noch einmal ca. 4 km lang.) Gestärkt lohnt sich kurz später ein Abstecher über einen Zuweg weiter hinauf zur Ruine Löwenburg, einer Grenzfeste der Grafen von Sayn. Die grandiose Aussicht hier oben entschädigt für den schweißtreibenden Anstieg. Bei guter Sicht kann man den Kölner Dom erkennen.
Zurück am Hauptweg geht es steil hinunter ins Ohbachtal und jenseits wieder stetig bergan. In der Flanke des Wingstberges schlägt der Rheinsteig einen langen Rechtsbogen bis unter den Himmerich. Hier zweigt auch ein weiterer Zuweg ab, der einen bis hinauf auf den Himmerich führt.

Wer nicht mehr genug Energie für diese Zusatzmeter hat, folgt weiter dem Hauptweg, der wenig später plötzlich nach rechts abbiegt und anfangs sehr steil, später etwas flacher ins Mucherwiesental hinabführt. Kurz vor dem Ortrand biegt der Rheinsteig wieder scharf nach links in den Wald ab. Wer die heutige Etappe aber in Bad Honnef beendet möchte, folgt dem gelb markierten Zuweg vorbei an der Jugendherberge bis nach Bad Honnef und zum Bahnhof (DB oder S-Bahn). Von dort kommt man wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Public transport

Public transport friendly

Königswinter und Bad Honnef haben jeweils einen Bahnhof (DB) bzw. sind auch sehr gut mit der S-Bahn verbunden.

Getting there

  • B 42 entlang des Rheins nach Königswinter und Bad Honnef
  • Autofähre in Bad Honnef
  • Anreise per Bahn oder Schiff (Sommer) möglich

Parking

Parkmöglichkeiten am Bahnhof oder im Stadtbereich.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Literatur zum Rheinsteig erhältlich im Rheintalshop: Web-Shop

Author’s map recommendations

Rheinsteig-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: Web-Shop


Questions & answers

Question of Kain Gold · September 30, 2019 · Community
Sind für diese Tour unbedingt Wanderschuhe nötig oder tun es auch "Nike Air"-Sneakers mit Profilsohle? Herzlichen Dank!
show more
Answer by Zygmunt Kulaszinski · September 30, 2019 · Community
Ich werde Wanderschuhe bevorzugen. gibt viele Steine die naß werden können.
1 more reply

Reviews

4.7
(9)
Harald Scholz
June 25, 2017 · Community
Der Einschätzung von Sebastian (6.6.17) kann ich - mit kleinen Einschränkungen - zustimmen. Der Weg führt durch abwechslungsreiches Gelände und unterschiedliche Waldgebiete und bietet tolle Aussichten. Aufstiege von insgesamt 800 Höhenmetern (inklusive Aufstiege zu Drachenfels und Löwenburg) und Wege mit Steinen und Wurzeln erfordern Kondition und Trittsicherheit. Mein Eindruck ist aber auch, dass manche Alphaltstrecken und ein extrem steiler Abstieg anders geführt werden könnten. Die Strecke auf den Drachenfels (gesperrter Eselsweg) ist ausgezeichnet markiert, allerdings gibt es einige Abkürzungen, die auf Karten leicht auszumachen sind und von der Straße wegführen. Ein Abstecher zur Löwenburg lohnt sich, ein Bummel durch Königswinter ist empfehlenswert, dafür kann man sich einen intensiveren Besuch von Bad Honnef sparen.
show more
Done at June 24, 2017
Blick vom Drachenfels zum Rhein
Photo: Harald Scholz, Community
Blick vom Drachenfels nach Bonn
Photo: Harald Scholz, Community
Blick vom Drachenfels
Photo: Harald Scholz, Community
Löwenburg
Photo: Harald Scholz, Community
Sebastian Gunawan
June 06, 2017 · Community
Unglaublich schöner Weg. Ich war mit meinen beiden Töchtern 9 & 12 Jahre unterwegs und habe unvergessliche Aussichten und Passagen erwandert. Teilweise sollte man schon trittfest sein und die Steigungen lassen einen schon ins Schwitzen geraten. Die waldreiche Strecke bietet guten Schutz vor zuviel Sonne und auch etwas vor Regen. Wir sind einmal dem falschen Weg gefolgt, da die sonst hervorragende Beschilderung hier nicht eindeutig war, dieses war aber kein Problem sondern optimal, da wir so über den Waldfriedhof zurück zur Route "mussten" und das Grab von Konrad Adenauer passierten.
show more
Done at June 04, 2017
Carsten Kreitz
February 12, 2017 · Community
Momentan ist ein Weg am Drachenfels gesperrt und es ist keine Umleitung ausgeschildert. Ansonsten Top-Tour! Eine Sehenswürdigkeit jagt die Nächste... aber den Anspruch der Tour bitte nicht unterschätzen.
show more
Done at February 12, 2017
Show all reviews

Photos of others

+ 18

Status
open
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
14.1 km
Duration
4:30 h
Ascent
565 m
Descent
628 m
Public transport friendly In and out Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.