Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded long-distance hiking trail Stage

Rheinsteig 12. Etappe Braubach - Kamp-Bornhofen (Nord-Süd)

· 5 reviews · Graded long-distance hiking trail · Romantic Rhine · open
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Zecherweg
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Filsener Ley
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Osterspai
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
m 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Schloss Liebeneck Dinkholder Berg Hütte (H) Filsener Ley Sauerbrunnen Marksburg Felsen Kipplei Marienkapelle

Die Etappe ist anfangs sehr waldreich und führt später öfter durch Offenland. Mehrere knackige Anstiege machen die Etappe recht anspruchsvoll.

open
difficult
16.7 km
6:00 h
740 m
604 m

Sie ist so etwas wie der Prototyp einer deutschen Burg: die Marksburg. Die einzige unzerstört gebliebene Höhenburg am Mittelrhein gehört zu den schönsten Wehrbauten Europas. Schaurig sehenswert sind die in den Fels gehauene Reitertreppe, die mittelalterliche Folterkammer, die Kanonenbatterien sowie der Kräutergarten. Seit 1900 residiert in dem Gemäuer die Deutsche Burgenvereinigung, ein Zusammenschluss der Besitzer von 30.000 Burgen und Burganlagen im deutschsprachigen Raum.

Nach dem kuturellen Highlight zu Beginn der Etappe, steht nun die Natur im Vordergrund. Bis zum letzten Drittel der Tour ist man viel im Wald unterwegs. Dennoch gibt es hier einige herrliche Aussichten auf den Rhein. Erst rund um Filsen gibt es größere Abschnitte über Freiflächen. 

Author’s recommendation

Eine Besichtigung der Marksburg ist nur im Rahmen einer Führung (50 Min.) möglich. Dies ist aber absolut empfehlenswert.

outdooractive.com User
Author
Frank Gallas
Updated: February 21, 2020

Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
287 m
Lowest point
70 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Health and safety
  • Wear suitable weatherproof clothing that will protect you from cold, wet, heat and sunshine.
  • Make sure you take regular breaks and don't overexert yourself.
  • Take enough fluids with you as there are sections without rest stops.
  • Wear suitable hiking boots/shoes which give you enough grip on slippery, steep, rocky and uneven surfaces.
  • Avoid any sections of the route which you feel are too difficult for you. Natural trails can quickly become wet and slippery in adverse weather conditions.
  • Particularly in autumn, you should be careful of uneven ground, roots, stones or holes that have been covered by leaves.
  • You need to take these kinds of adverse conditions into account every time you go on a hike.
  • Particularly steep and dangerous places are made safer with handrails or ropes. Please use these as safety aids. Handrails are not to be climbed on or used to get a better view!

 

Equipment

Wanderschuhe
Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Tips, hints and links

www.rheinsteig.de

Start

Braubach (70 m)
Coordinates:
Geographic
50.273939, 7.645970
UTM
32U 403514 5569966

Destination

Kamp-Bornhofen

Turn-by-turn directions

Unsere „Eroberung“ der Burg startet vom Ortskern Braubach aus auf einem teils felsigen Serpentinenpfad. Nach einer Führung (50 Minuten, sehr lohnend) verlässt man den Burghügel wieder und läuft kurz hinunter zur St. Martinskirche. Von dort führt ein Treppenweg bis zu den Bahngleisen hinab, wo der steile Zecherweg beginnt. Im Aufstieg lohnt es öfter, sich umzudrehen und den Blick auf die Marksburg und den Rhein zu genießen. Am Lusthäuschen (Aussichtspavillon) angekommen hat man die erste Anstrengung geschafft.

Was folgt, ist Genusswandern pur parallel am Hang, bis der Rheinsteig plötzlich wieder scharf nach rechts abwärts abbiegt und in Serpentinen ins Dinkholder Bachtal zum Sauerbrunnen hinabsteigt. Eine Analyse von 1565 besagt, dessen Wasser werde „für den täglichen Trunk genutzt, um die Nachwirkung gestriger Trunkenheit aufzulösen“. Mittlerweile ist der Quellbereich jedoch abgesperrt und es wird davon abgeraten, von diesem Wasser zu trinken.

Man folgt dem Tal zunächst leicht ansteigend, bis die Route dann über einen schmalen Waldpfad steil hinaufführt zum Dinkholder Berg mit Rastplatz, Schutzhütte und grandioser Aussicht. Ebenso steil geht es den Dinkholder Berg wieder hinuter. In stetem Auf und Ab geht es weiter durch den schattigen Wald, wobei mehrere Seitentäler ausgelaufen werden müssen. 

Oberhalb von Osterspai erinnert das Hexenköpfel an die grausige Verbrennung von vermeintlichen Hexen im Mittelalter. Von dort ist es am Wanderparkplatz „Alter Ellig“ vorbei nicht mehr weit bis nach Filsen. Hinter Filsen führt ein Serpentinen-Aufstieg hoch zu einem Aussichtspavillon mit Blick auf Boppard und die Filsener Ley. Von hier kann man die 180°-Kurve, die der Rhein an seiner größten Schleife macht, gut erkennen. 

Der nun folgende Pfad entlang der Hangkante des Kamperhauser Feldes zählt zu den aussichtsreichsten Abschnitten des Rheinsteigs. Schließlich erreichet man über den als gelb markierten Zuweg des Rheinsteigs ausgewiesenen Naturlehrpfad das Ziel Kamp-Bornhofen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Braubach und Kamp-Bornhofen haben jeweils einen Bahnhof an denen die regelmäßig verkehrende Regionalbahn hält. Zwischen Bahnhof und Rheinsteig verläuft jeweils ein gelb markierter Zuweg.

Getting there

B 42 entlang des Rheins bis Braubach.

Parking

Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Rheinufer entlang der B 42. In direkter Nähe zum Bahnhof Braubach gibt es nur wenige Parkplätze. Vom Rheinufer geht man zur Hauptstraße, die durch Braubach führt. An der Ecke Wilhelmstraße trifft man auf den Rheinsteig.

Zurück zum Auto kommt man aus Kamp-Bornhofen mit der Bahn.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Literatur zum Rheinsteig erhältlich im Online-Shop des Rheinsteigs

Author’s map recommendations

Rheinsteig-Wanderkarten sind erhältlich im Online-Shop des Rheinsteigs


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.4
(5)
Stefano Müller
April 04, 2018 · Community
Diese Etappe andersrum gewandert (Süd-Nord)... schöner Abschluß unserer 4Tages-Tour. Gut machbar in entspannten 5h mit mittlerer Esspause Toller Tip: Florianshütte
show more
Jens Osthoff
September 11, 2017 · Community
Sehr schöne Tagestour mit tollen Ausblicken auf das Rheintal. Durch den Wechsel von steilen Anstiegen und flachen, gut befestigten Waldwegen trotz der Höhenmeter gut zu bewältigen.
show more
KathiMatze83
May 28, 2017 · Community
Nicht besonders abwechslungsreich, aber definitiv schöne Aussichtspunkte vorhanden. Insgesamt durch mehrere Auf und Ab nicht besonders anstregend, die Höhenmeter werden immer mal wieder in Teilgebieten zurückgelegt und nicht am Stück. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es wirklich 1000 hm sein sollen, habe aber auch nicht getrackt. Lässt sich ansonsten sehr gut laufen.
show more
Show all reviews

Photos of others


Status
open
Reviews
Difficulty
difficult
Distance
16.7 km
Duration
6:00h
Ascent
740 m
Descent
604 m
Public transport friendly In and out Scenic Multi-stage route Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.