Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded short tour/Graded circular tour

Busenberger Holzschuhpfad - Weitwanderung des PWV OG Insheim

Graded short tour/Graded circular tour · Palatinate
Responsible for this content
Pfälzerwald-Verein e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Flyer
    / Flyer
  • /
  • Busenberg-Blick
    / Busenberg-Blick
  • Lourdesgrotte Busenberg
    / Lourdesgrotte Busenberg
  • /
  • Kelterhaus des Obst- und Gartenbauvereins Busenberg
    / Kelterhaus des Obst- und Gartenbauvereins Busenberg
  • / Am Hexenplätzel
  • /
  • /
  • /
  • / De Pälzer Schoppe..., immer im MIttelpunkt
  • /
  • / Die aktiven Weitwanderer der PWV OG Insheim
  • /
  • / Auf dem Löffelberg
  • / Blick vom Löffelberg auf Schindhardt
  • / Vom Löffelberg, Blick auf Busenberg
  • / Am Pferchsfeldfelsmassiv
  • /
  • /
  • / An den Puhlsteinen
  • / Die Felsenkletterer
  • / Senkrecht an der Wand
  • / Die sagenumwobene Kapelle St. Gertraud
  • / Blick vom Schlüsselfelsen auf die Burg Berwartstein
  • / Die PWV Busenberger- oder auch Drachenfelshütte
  • / Hoch zur Drachenfelsruine
  • /
  • /
  • /
  • / In den Wiesen
  • / In den Feuchtwiesen
  • / Kampf der Titanan
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Löffelsberg Puhlstein Buchkammerfels Drachenfels Drachenfelshütte

Der Premiumwanderweg "Busenberger Holzschuhpfad" ist ein Premiumweg im Dahner Felsenland

Der Name "Busenberger Holzschuhpfad" hat historische Bedeutung. Der Holzschuh war in der Pfalz und dem angrenzenden Elsass mehr als 300 Jahre lang die Fußbekleidung der armen Landbevölkerung. Kein Wunder, denn der Rohstoff Holz wuchs buchstäblich vor der Haustür. Die Holzschuhfertigung war in Busenberg ein weit verbreiteter Erwerbszweig, mit dem sich die Waldbauern ihr kärgliches Einkommen aufbesserten. Zu Fuß wanderten damals die Knaben und Männer des Dorfs in die Vorderpfalz und priesen dort den reichen Weinbauern ihre selbstgefertigten Holzschuhe zum Kauf an.

difficult
23.2 km
7:41 h
790 m
810 m

Nach dem Parken auf  dem Eilöchel führt der Weg über den Vogellehrpfad. Bereits nach dem ersten Aufstieg am Hexenplätzel zum Löffelberg bekommt man einen Vorgeschmack auf die noch folgenden Höhepunkte. Über den Kamm des Felsmassivs Puhlstein führt der abenteuerliche Weg durch ein Feuchtwiesengebiet , in dem die sagenumwobene Kapelle St. Gertraud steht. Nach einem steileren Aufstieg zum Schlüsselfels, mit seiner tollen Aussicht zur Burg Berwartstein, bietet sich eine Stärkung in der von der PWV Ortsgruppe Busenberg bewirtschafteten Drachenfelshütte an. Die anschließende Besichtigung der Burgruine ist einer der Höhepunkte auf dieser Wanderung. Es folgen idyllische Passagen durch ein Wiesental, hinauf zum Sprinzelsfelsen und um den Eichelberg herum zum letzten Aussichtspunkt. Jetzt geht es nur noch bergab bis zum Parkplatz Eilöchel.     

Author’s recommendation

Exponierte Aussichtsplätze machen den Busenberger Holzschuhpfad zu einem besonderen Erlebnis.

Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
500 m
Lowest point
230 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

PWV Drachenfelshütte

Start

Busenberg Parkplatz Eilöchel (253 m)
Coordinates:
Geographic
49.136322, 7.822494
UTM
32U 414110 5443277

Destination

Hier endet auch die Tour

Turn-by-turn directions

Der Premium ist bestens mit dem Holzschuh markiert.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Linienbus im Stundentakt von Bad Bergzabern nach Busenberg und zurück. Es besteht auch die Möglichkeit mit einem Umstieg über Dahn und weiter mit dem Bus nach Hinterweidenthal, dort weiter mit der Regionalbahn nach Neustadt, Landau oder Primasens. An Sonntagen auch mittels Anruf-Taxi (ALT).

Getting there

z. b. von Landau über die B 48 und B 427 nach Busenberg

Parking

Parkplatz Eilöchel hinter Busenberg Richtung Schindhardt

Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
difficult
Distance
23.2 km
Duration
7:41 h
Ascent
790 m
Descent
810 m
Public transport friendly Loop Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.