Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded short tour/Graded circular tour

Ganerbenweg - Premiumrundwanderweg in der Urlaubsregion Freinsheim

· 6 reviews · Graded short tour/Graded circular tour · Palatinate
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Lindemannsruhe - Außenansicht mit Terrasse
    / Lindemannsruhe - Außenansicht mit Terrasse
  • / Parkplatz Lindemannsruhe
  • / Teufelsmauer
  • / Teufelsbank
  • / Kanapee
  • / Leininger Grenzstein
  • / Suppenschüssel
  • / Römischer Steinbruch Krummholzer Stuhl
  • / Pfälzerwaldvereinhütte am Ungeheuersee
  • / Heidenfels
    Photo: Urlaubsregion Freinsheim
  • / Heidenfelsgrotte
    Photo: Urlaubsregion Freinsheim
  • / Gayersbrunnen
  • / Gayersbrunnen Infotafel
  • / Pfälzerwald - Bismarckturm
    Photo: Urlaubsregion Freinsheim
  • /
    Photo: Jörg Dörr, Pfalz Touristik e.V.
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Wanderparkplatz Lindemannsruhe Bismarckturm Weisenheimer Hütte am Ungeheuersee Gayersbrunnen Teufelsbank Krummholzer Stuhl Heidenfels Teufelsmauer Kanapee

Eine schwarze Axt auf gelbem Grund kennzeichnet die vom Dt. Wanderinstitut im August 2019 als Premiumrundwanderweg ausgezeichnete Tour auf 10,4 km durch Teile des namensgebenden Forstreviers Ganerben. 

moderate
10.4 km
3:00 h
206 m
206 m

Auf dem Ganerbenweg ist viel Vergangenheit erhalten geblieben, darunter alte Grenzsteine, sagenumwobene Felsformationen und der mit 36m höchste der vielen zu Ehren Bismarcks errichteten Türme in Rheinland-Pfalz, dessen Aussichtsplattform die Dt. Weinstraße, das Rheintal und die grüne Weite des Pfälzerwaldes zu Füßen liegen.

Der Wanderparkplatz Lindemannsruhe ist Start-, Mittel- und Endpunkt des Ganerbenwegs. Er führt über naturbelassene Waldwege, mithin über schmale Pfade zuerst grob nach Norden vorbei am Kanapée, der Suppenschüssel und dem Krumholzerstuhl zur Pfälzerwaldvereinhütte am mystischen Ungeheuersee und danach, auf einem Abschnitt streckengleich mit dem Fernwanderweg Pfälzer Weinsteig, zurück in die Nähe der Lindemannsruhe, um von dort in einem zweiten Bogen im Süden der Lindemannsruhe den Heidenfels, den Geiersbrunnen und den Bismarckturm zu erschließen.

Eine Ganerbschaft war nach altdeutschem Erbrecht das gemeinsame Familienvermögen, vorwiegend Grundbesitz, über das die Erben nur gemeinsam verfügen konnten. „Gan“ bedeutete im Althochdeutschen „gemein(sam)“.Der Begriff „ganerbe“ wurde bereits von Wolfram von Eschenbach in seinem Versroman Parzival um 1200 verwendet. Die Rechtsform der „Ganerbschaft“ scheint aber noch weiter zurückzugehen. Tatsächlich historisch belegbare Ganerbschaften gibt es ab dem 13. Jahrhundert, ein bekanntes Beispiel hierfür ist die Burg Eltz an der Mosel.

Der Waldbesitz der Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Freinsheim (außer Erpolzheim) wurde zusammen mit dem Wald der Stadt Bad Dürkheim und dem der Leininger Schulwaldstiftung von Grünstadt im Jahr 2007 zum Forstrevier Ganerben zusammengefasst. Die ca. 2.400ha Waldfläche werden seitdem gemeinsam durch den Forstverband Ganerben bewirtschaftet.

Der Ganerbenweg wurde mit finanzieller Unterstützung durch die Europäische Union und das Land, vertreten durch die ELER-Verwaltungsbehörde „Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz“ realisiert.

Die Ausschilderung erfolgte Anfang August 2019, im November 2019 werden noch Ruhebänke und Picknickplätze erstellt bzw. erneuert. 

outdooractive.com User
Author
Jörg Dörr
Updated: October 02, 2019

Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
490 m
Lowest point
357 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Forsthaus Lindemannsruhe - Waldgaststätte
Weisenheimer Hütte am Ungeheuersee
Bismarckturm

Start

Wanderparkplatz Lindemannsruhe (470 m)
Coordinates:
Geographic
49.478995, 8.120748
UTM
32U 436308 5481077

Destination

Wanderparkplatz Lindemannsruhe

Turn-by-turn directions

Am Nordrand des Wanderparkplatzes Lindemannsruhe steht die Tafel mit Otto Wilms´ "Pälzer Gebet". Dort weist der erste Schilderpfosten mit schwarzer Axt auf gelbem Grund den Weg in den Wald. Auf festem, teils felsigem Waldboden führt die Strecke durch lichten Wald zur Teufelsmauer, von wo ab sie für ein Stück parallel mit dem Historischen Rundwanderweg Leistadt verläuft. Vorbei an der Teufelsbank erreicht man das Kanapee (ca. 100m abseits des Hauptweges), danach passiert man den Leininger Grenzstein und erreicht die "Suppenschüssel" und den Krumholzer Stuhl, einen alten Steinbruch. Leicht hangabwärts geht es Richtung Ungeheuersee mit Hütte des Pfälzerwaldvereins (geöffnet:  Mitte März bis Mitte November sonntags und an allen Feiertagen 10-18h (November nur bis 17h) und ab Mitte Mai bis Mitte Oktober auch mittwochs von 12-17h). 
Am Seerand entlang, am Herxheimer Brunnen vorbei geht es weiter, nun eine längere Passage leicht ansteigend, bis der Weg auf den Pfälzer Weinsteig trifft. In südlicher Richtung  läuft man nun wieder auf die Lindemannsruhe zu. Kurz vor dem Parkplatz (km 6,2) führt der Weg westlich, um dann die Landesstraße L518 zu queren und leicht versetzt wieder in südliche Richtung zu Heidenfels zu führen. Hier lohnt sich ein Abstecher über die rohen Treppenstufen hinab in das Felsenmeer zu Füßen des Heidenfelses mit seinen eindrucksvollen Felsformationen und -überhängen.  

Nach einem kurzen serpentinenartigen Abstieg führt der Weg ohne größere Steigungen oder Gefälle über schmale Pfade durch stillen Mischwald zum Geiersbrunnen, der zu Ehren des ehemaligen Revierleiters und späteren Professors für Forstwirtschaft Karl Johann Gayer (*1822 - +1907) errichtet wurde. Nach wenigen 100 Metern kommt dann der Bismarckturm in Sichtweite, dessen obere Aussichtsetage einen wunderbaren 360° Panoramablick über den Pfälzerwald und die Rheinebene bietet (von Mai bis Oktober Mittwoch, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10-18h, November bis April am Sonntag und an Feiertagen 10h-16h). Der angeschlossene Kiosk bietet Erfrischungen und Imbiss.  

Vom Bismarckturm sind es nur noch wenige Schritte zurück zum Parkplatz Lindemannsruhe mit Forsthausgaststätte (www.lindemannsruhe.de).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Buslinie 488 von Bad Dürkheim zur Lindemannsruhe. 3 x täglich. Fahrplan unter www.vrn.de einsehbar. 

Getting there

von Bad Dürkheim: am "Wurstmarktkreisel" Richtung Leistadt. Vor dem Ortseingang Leistadt im Kreisel die 3. Ausfahrt Richtung Höningen auf der L518 bis zum Parkplatz Lindemannsruhe.

von der Dt. Weinstraße (B 271): In der Ortsmitte Kallstadt an der Kirche Richtung Leistadt. Im Kreisel am Ortseingang Leistadt die 2. Ausfahrt  Richtung Höningen auf der L518 bis zum Parkplatz Lindemannsruhe. 

Parking

Wanderparkplatz Lindemannsruhe

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Bonjour Deutschland: Premiumwandern - 22 genussreiche Entdeckertouren Pfälzerwald & Dt. Weinstraße, ISBN 978-3-9820344-1-6

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.8
(6)
Roger Zeißner 
March 02, 2020 · Community
Sehr schöne entspannte Tour für die Wintermonate.
show more
Done at February 08, 2020
Andrea Warth
March 01, 2020 · Community
Wem diese schöne, kurzweilige Tour zu wenig ist, kann sie mit dem interessanten "Historischen Rundweg" (8,6 km) kombinieren :-) Einkehr in der Weisenheimer PWV-Hütte oder im Forsthaus Lindemannsruhe möglich (Öffnungszeiten beachten). Es gibt auch leckerer selbstgebackener Kuchen am Bismarckturm (kl. Kiosk) und als Krönung der Wanderung die Turmbesteigung!
show more
Blick vom Bismarckturm
Photo: Andrea Warth, Community
Blick vom Bismarckturm
Photo: Andrea Warth, Community
Blick vom Bismarckturm
Photo: Andrea Warth, Community
Birgit Gryger
January 24, 2020 · Community
Sehr schöne Rundwanderung, auch im Winter, da Start- und Zielpunkt der Parkplatz der Waldhütte Lindemannsruhe sind. Schöne Aussichten, gut beschilderte Wege, nicht zu lang und nicht zu kurz. Sehr empfehlenswert!
show more
Done at December 29, 2019
Show all reviews

Photos of others

+ 5

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
10.4 km
Duration
3:00h
Ascent
206 m
Descent
206 m
Loop Scenic Refreshment stops available Geological highlights Botanical highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.