Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded short tour/Graded circular tour

Traumschleife Frau Holle ('Mother Hulda' Dream Loop)

· 15 reviews · Graded short tour/Graded circular tour · Hunsrueck
Responsible for this content
Hunsrück-Touristik GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Reinsfeld
    / Blick auf Reinsfeld
    Photo: Fuchs i.A. f. TI Hermeskeil, Tourist-Information Hermeskeil
  • / Wadrilltal bei Reinsfeld
    Photo: Fuchs i.A. f. TI Hermeskeil, Tourist-Information Hermeskeil
  • / Wadrill mit Wiesenlandschaft
    Photo: Fuchs i.A. f. TI Hermeskeil, Tourist-Information Hermeskeil
  • / Brücke über die Wadrill
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • / Aufstieg Richtung Gusenburg
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
m 700 600 500 400 8 6 4 2 km

This magical hiking trail really lives up to its name. The 7.7 km circular route starts off at the 'Frau Holle' (Mother Hulda) rock formation and goes through dense forests, passing by the gorgeous courses of the Lauschbach and Wadrill streams. The high point is the beaver dam at the Keller Steg. This route, parts of which coincide with the Saar-Hunsrück Climb, is quite short and only includes one ascent, which makes it suitable for unpractised walkers, too.

This hiking trail has been awarded 73 points in the certification by the German Hiking Institute.

easy
9.3 km
3:15 h
203 m
269 m

Vom Wanderparkplatz sind es nur wenige Meter zur Felsformation, welche dem Wanderweg den Namen gab: Frau Holle. So die Bezeichnung eines Felsgebildes, in dessen unterem Teil, nach germanischem Volksglauben, die Augen von Frau Holle zu sehen sein sollen.

Das Tal der Wadrill öffnet sich, über einen Steg wird der schmale Bachlauf überquert. Dahinter folgt der einzige größere Anstieg der gesamten Tour. Beim steilen Anstieg zum Taubenberg müssen 100 Höhenmeter überwunden werden.

Die Wegtrasse führt auf dem Kamm über einen schmalen, mit unzähligen Wurzeln übersäten Weg, in den für den Hochwald typischen Nadelwald. Urwaldähnliche Bilder tauchen auf, dunkle Wegpassagen werden immer wieder vom gleißenden Sonnenlicht durchzogen.

Im Tal fließt der Lauschbach, der sich wie ein riesiger Lindwurm in vielen kleinen und größeren Windungen durch den dunklen Tann schlängelt. In der Talsohle folgt man dem Bachlauf  bis zum Keller Steg. Hier mündet der Lauschbach in die Wadrill. In der angestauten Wadrill kann man eine Biberburg gut erkennen. Frau Holles Weg führt nun bis zum Ende der Tour ausnahmslos durchs Tal der Wadrill.

Der Wanderweg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 76 Punkten zertifiziert.

Author’s recommendation

Besuchen Sie nach der Wanderung den nahegelegenen Erholungsort Reinsfeld. Dort laden zahlreiche gastronomische Betriebe zur Einkehr ein. Und auch hier hat eine Biberfamilie einen Damm gebaut (ca.800m vom Wanderparkplatz).

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
559 m
Lowest point
435 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind Wanderschuhe, Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte
Voraussetzungen zum Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Tips, hints and links

Info unter: www.hermeskeil.de
Tourist-Information Hermeskeil, Langer Markt 30, 54411 Hermeskeil
Tel. 06503 809500                                                                                                                        

Bürger- und Tourist-Information Reinsfeld, Musikpavillon an der Kirche; 54421 Reinsfeld
 Tel.06503 3039; www.reinsfeld.de

Info unter: www.hunsruecktouristik.de
Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen
Tel. 06543 507700

 

 

Start

Wanderparkplatz an der B407 bei 54421 Reinsfeld (461 m)
Coordinates:
Geographic
49.662957, 6.870857
UTM
32U 346352 5503334

Turn-by-turn directions

Wir starten am Wanderparkplatz an der B 407 zwischen Reinsfeld und Kell am See (Punkt S auf der Karte). Der Wanderweg hat ab hier eine Länge von 7,7 km. Der Weg führt uns sogleich an der imposanten Felsformation mit dem märchenhaften Namen „Frau Holle“ vorbei. Von hier genießen wir einen ersten Einblick in das wunderschön gelegene Wadrilltal. Nach nur wenigen Metern verlassen wir den Wirtschaftsweg und der einzige größere Anstieg zum Taubenberg beginnt. Auf dieser abwechslungsreichen Steigungstrecke überwinden wir 100 Höhenmeter. Belohnt werden wir durch weite Ausblicke in die Hochwaldlandschaft und auf den Erholungsort Reinsfeld. Weiter führt uns ein Pfad bergab durch eine urwaldähnliche Landschaft, sowie einen für den Hochwald ebenfalls typischen Nadelwald ins Tal der Lauschbach. Wir folgen dem Bachlauf bis wir am Keller Steg auf den Biberdamm treffen. Dieser Platz mit einer Sitzgruppe eignet sich hervorragend zum Einlegen einer Rast. Anschließend führt uns die Strecke auf einem Wirtschaftsweg weiter in das Wadrilltal Richtung Reinsfeld. Vorbei am Beidelstein, steigen wir nach 500m hinab zum Ufer der Wadrill. Wir folgen dem idyllischen Bachlauf und queren am Bocksberg das Gewässer über eine Holzbrücke. Die restliche Wegstrecke führt bis zum Ausgangspunkt weiter am Bachlauf der Wadrill. Die Ruhe und Schönheit dieses Tales, eingebettet zwischen Bocksberg und Taubenberg, machen diesen Streckenabschnitt zu einem besonderen Erlebnis. Während der Wanderung laden immer wieder Bänke oder weicher Wald- und Wiesengrund zum verweilen ein.
Über einen Zubringer von 1,8 km können wir auch noch in den Ort Reinsfeld wandern, wo gastronmische Betriebe zur Einkehr warten (Punkt E auf Karte).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Infos auf: www.vrt.info

Getting there

Reinsfeld ist direkt an die Autobahn A1 mit eigenem Anschluss angebunden.
Zum Wanderparkplatz von der A 1 auf der B407 in Richtung Kell am See.


Parking

Wanderparkplatz an der B407 bei 54421 Reinsfeld

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Kostenlos:
Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen'
und
Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen
Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

 

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

 


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

3.8
(15)
Delleré René 
October 04, 2019 · Community
Gut gekennzeichneter Weg mit vielen Rastmöglichkeiten und eigentlich für alle geeignet, da nur am Anfang eine Steigung zu bewältigen ist. Hat relativ viele Wanderpunkte, die sich aber schwer auf dieser Wanderstrecke wiederfinden. Frau Holle begrüßt uns am Anfang der Strecke, die man am besten vom leicht zu findenden Wanderparkplatz aus in Angriff nimmt. Hat sehr schöne Wald- und Wiesenwege, teilweise urig und verwildert. Besonders nach etwa 2,5 Km bis ungefähr 5 Km geht es durch teilweise urige Wälder, leider auch abgeholzter Wald sowie dadurch sturmgeschädigte Nadelbäume. Knapp nach Km 5 findet sich dann auch die Biberburg, ein eher seltenes Schauspiel. Dann folgt der größte Teil dieses Abschnitts längsseits von Naturwiesen, bevor man wieder bei der Frau Holle anlangt. Ein richtiges Top gibt es eigentlich nicht, aber die Natur ist sehr schön, die Strecke sehr gut für Kinder geeignet und durch die kleinere Wanderstrecke von etwa 7,8 Km auch gut für einen lockeren Familienspaziergang.
show more
Done at October 02, 2019
Frau Holle begrüsst uns direkt am Anfang der Wanderung
Photo: Delleré René, Community
Gegen den Uhrzeigersinn, die Brücke wird also überquert
Photo: Delleré René, Community
Magere Bäume finden sich knapp unterhalb des höchsten Punktes
Photo: Delleré René, Community
Traumhaft, der Herbst zeichnet sich ebenfalls leicht ab.
Photo: Delleré René, Community
Auch ein Zeichen des Herbstes
Photo: Delleré René, Community
Das "Sauscheider Kreuz"
Photo: Delleré René, Community
Teil des urigen Wanderabschnittes
Photo: Delleré René, Community
Den jungen Bäumen wird freier Lauf gelassen
Photo: Delleré René, Community
Der nicht so schöne Teil dieses Abschnittes
Photo: Delleré René, Community
Aha, da ist der Biberdamm
Photo: Delleré René, Community
Direkt hinter dem Biberdamm findet sich dieser Fels
Photo: Delleré René, Community
Kurzer Waldabschnitt auf dem Rückweg
Photo: Delleré René, Community
Reichlich Wasser findet sich im Wadrilltal
Photo: Delleré René, Community
Blick zurück über das schöne Wadrilltal
Photo: Delleré René, Community
Kreuz im "Hahnengäßchen", nicht auf der Strecke, aber unübersehbar
Photo: Delleré René, Community
Ulrich Metz
June 27, 2019 · Community
Die Beschilderung entspricht nicht dem Traumschleifenstandard
show more
Done at June 27, 2019
Doris Heinz
May 31, 2019 · Community
Traumhaft...leicht zu gehen und wunderschöne Landschaft
show more
Done at May 25, 2019
Natur pur
Photo: Doris Heinz, Community
Show all reviews

Photos of others

+ 21

Reviews
Difficulty
easy
Distance
9.3 km
Duration
3:15h
Ascent
203 m
Descent
269 m
Loop Geological highlights Botanical highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.