Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Graded short tour/Graded circular tour

Waldläufer-Marathon

Graded short tour/Graded circular tour · Palatinate
Responsible for this content
Tourist-Info-Zentrum Pfälzerwald Verified partner 
  • Rastplatz Dreiländereck auf dem Immersberg
    / Rastplatz Dreiländereck auf dem Immersberg
    Photo: Manfred Seibel
  • Rastplatz Dimbacher Eichen-Plätzl
    / Rastplatz Dimbacher Eichen-Plätzl
    Photo: Manfred Seibel
  • Falkenburghalle, Wilgartswiesen
    / Falkenburghalle, Wilgartswiesen
    Photo: Manfred Seibel
Map / Waldläufer-Marathon
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45

Waldläufer-Marathon 2019 - ein Wandermarathon der EXTRA-Klasse

Die Herausforderung für ambitionierte Wanderfreunde und -freundinnen. Start und Ziel ist die Falkenburghalle in Wilgartswiesen. Dort gibt es auch einen Abschlussevent für alle Finisher, Teilnehmer/innen, Freunde und Angehörige.

Die Herausforderung in Zahlen: 45,4 km, 1.402 Höhenmeter, 6 Berge!

Wer dies erwandern will, wird sich am Ende auch quälen müssen. Aber dafür gibt es dann auch die Belohnung: Eine Urkunde und zu den wahrlichen Waldläufer/innen zu gehören.

Aber keine Sorge. Auch unsere Kurzstrecken sind mehr als lohnenswert. Und Ausstiegsmöglichkeiten gibt es unterwegs an vielen Punkten; dort würden Sie abgeholt und zum Ziel zurück gebracht. Aber wer will schon aufgeben?!

Eines steht fest: Sie werden den WALDLÄUFER-MARATHON nie vergessen.

Schöner Abschluss in der Falkenburghalle mit Live-Musik.

Wer sich online anmeldet und bezahlt hat Anspruch auf das Starterpaket - auch das lohnt sich, versprochen.

46.2 km
9:30 h
1404 m
1394 m

Der Waldläufer-Marathon 2019 startet an der Falkenburghalle in Wilgartswiesen; dies ist auch das Ziel. Die Route verläuft vielfach auf Teilstrecken unserer herausragenden Premium-Wandertouren, u.a. Spirkelbacher Höllenberg-Tour, Dimbacher Buntsandstein Höhenweg, Rimbachsteig, Schusterpfad.

Hier finden Sie zu den Touren weitere Infos:
https://www.urlaubsregion-hauenstein.de/aktiv/wandern/7-auf-einen-streich/

Der Waldläufer-Marathon ist nicht so sehr von der Streckenlänge her, sondern vom Höhenprofil eine wirkliche Herausforderung. Aber echte Waldläuferinnen und Waldläufer werden das schaffen.

Unterwegs werden viele Verpflegungspunkte (insgesamt 7) dafür sorgen, dass immer wieder Energie und Flüssigkeit nachgetankt werden kann. An den beiden Hütten (Wasgauhütte, Hauensteiner Hütte) des PWV stehen auch die üblichen Hüttenmahlzeiten zur Verfügung (gegen Bezahlung).

Und das Herausragende an unserem Wander-Marathon der Extra-Klasse ist, dass alle mitmachen können: vom Gelegenheitswanderer bis zur Ultratrail-Läuferin, weil wir viele Ausstiegsmöglichkeiten anbieten, übrigens mit kostenloser Abholung und Rückfahrt an die Falkenburghalle. Daher machen wir auch keinen Preisunterschied, da es jeder/m Teilnehmerin und Teilnehmer überlassen bleibt, ob man die komplette oder nur eine Teilstrecke geht.

Motto: So weit die Füße tragen. Sei dabei. Diesen Wander-Marathon wirst du nie vergessen.

Author’s recommendation

Wir empfehlen einige Tage vorher in die Region zu reisen und sich auf den herausragenden Premium-Wanderwegen in der Urlaubsregion Hauenstein warm zu laufen und dann am Samstag den Waldläufer-Marathon bestreiten.

In Hauenstein gibt es übrigens in der bekannten Schuhmeile nicht nur Schuhe in riesiger Auswahl, sondern auch alles an Outdoor-Ausrüstung, was man zum Wandern braucht.

Hier finden Sie Touren und Unterkunftsverzeichnis, auch für Gruppen gibt es günstige Unterbringungsmöglichkeiten:

outdooractive.com User
Author
Manfred Seibel
Updated: September 13, 2019

Highest point
Immersberg, 463 m
Lowest point
211 m

Safety information

Wichtig: Handy und Stirn-/Taschenlampe sollten dabei sein!

Die Strecke ist lang und viele Höhenmeter warten. Die angegebenen 9:30 Stunden sind reine Gehzeit ohne Pausen! Vom Start um 7:30 stehen insgesamt gut 12 Std. bis Sonnenuntergang zur Verfügung, d.h. insgesamt können ca. 2 Std. an Pausen eingeplant werden.

Equipment

Das übliche: Gute Schuhe (kann man übrigens in der Hauensteiner Schuhmeile noch kaufen), funktionelle Kleidung, Verpflegung und Getränke gibt es unterwegs ausreichend.

Tips, hints and links

Duschen ist ab 13:00 Uhr im Sportheim des TSV Wilgartswiesen möglich .

Start

Wilgartswiesen, Falkenburghalle (Tiergartenstraße) (218 m)
Coordinates:
Geographic
49.208011, 7.861326
UTM
32U 417062 5451203

Destination

Wilgartswiesen, Falkenburghalle (Tiergartenstraße)

Turn-by-turn directions

Start ist an der Falkenburgahlle in Wilgartswiesen, dann geht es hoch an die Falkenburg (Aufstieg ist möglich, der Blick über den Pfälzerwald lohnt), dann folgen einige "gewöhnliche" Kilometer zum Warmlaufen bis hoch auf den Rauhberg. Dort zu Füßen liegt Spirkelbach und der erste Checkpoint (CP1) und die erste Ausstiegsmöglichkeit mit Rückfahrt (Strecke 7 km) am Dorfgemeinschaftshaus (auch Toilette).

Danach wird die Straße ! gequert, am Parkplatz beim Friedhof beginnt der Aufstieg auf den Höllenberg; oh ja der Name ist berechtigt! Weiter geht's auf dem Bergrücken und dann hinunter am impossanten Luger Friedrichfels vorbei zum CP2, Luger PWV-Hütte. Hier wäre die zweite Ausstiegsmöglichkeit (Strecke 11 km). Wir laufen durch den Ort, queren wieder eine Straße ! und es folgt der Aufstieg auf den Dimberg (dieser Abschnitt folgt dem herausragenden Premiumwanderweg Dimbacher Buntsandstein Höhenweg).

An der PWV Schutzhütte (CP3) vorbei folgt der Aufstieg auf den Immersberg und ganz oben wartet der höchste Punkt der Tour (463 m) und ein wunderschöner Rastplatz (Dreiländereck-Plätzl). Dann geht's hinunter nach Darstein. Hier ist CP4 und Ausstiegsmöglichkeit auf dem Wanderparkplatz am Ortsende (Strecke 20 km).

Weiter geht es zur Wasgauhütte bei Schwanheim; CP5 und Ausstiegsmöglichkeit (Strecke 23 km - Halbmarathon). Dort folgt ein weiterer Anstieg, übers Wolfshorn zur Hauensteiner PWV Hütte (Wanderheim Dicke Eiche) CP 6 mit Einkehrmöglichkeit. Dort gibt es - allerdings auf eigene Kosten - auch die üblichen Hüttenmahlzeiten. Hier bewegen wir uns übrigens auf dem Winterberg. Wer hier nicht mehr weiter kann oder will, kann den Abstieg ins Queichtal wählen und sich am Parkplatz Farrenwiese, nähe Paddelweiher für die Rückfahrt abholen lassen (Wanderheim 25 km + 3,5 km bis Parkplatz); Markierung 35 km Kurzstrecke ab Wanderheim folgen bis zum Abholpunkt.

Ab hier verläuft die Strecke auf dem Premiumwanderweg Schusterpfad. Vorbei am Winterkirchel geht es immer dem Schusterpfad (gelbe Markierung mit Schuh) folgend bis zu den "Vier Buchen" CP7. Hier geht's hinunter ins Tal, am "Schwarzmühlwoog" vorbei. Nach einer kurzen Wegstrecke im Talgrund folgt der letzte größere Aufstieg, vorbei am "Gesundheitsbrunnen" hoch zum "Bouser Eck" CP8, dem westlichsten Punkt der Tour. Ab hier geht's "nach Hause". Die Strecke verläuft immer auf dem Bergrücken zurück zum CP9 (Vier Buchen) und ab dort weiter auf dem Schusterpfad, vorbei am "Hängeler Brünnel" weiter bis zum Penny Parkplatz in Hauenstein, dort über die Straße ! und am Mischberg entlang, hoch zum Nedingfels CP10 mit schönem Ausblick über den Ort Hauenstein. Nach dem Abstieg geht's die letzten 3 km zurück um den Schloßberg herum zur Falkenburghalle.

Nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die einen Stempel von allen 10 Checkpoints auf ihrer Stempelkarte haben, erhalten die begehrte FINISHER-URKUNDE gilt auch für die 35 km Strecke), alle anderen bekommen natürlich auch eine URKUNDE.

Public transport

Anreise per Bahn ist möglich. Bahnhaltepunkte Wilgartswiesen oder Hauenstein Mitte.

Getting there

Anfahrt über die B10 aus Richtung Landau oder Pirmasens; Zieleingabe: Wilgartswiesen Tiergartenstr. 15 (Falkenburghalle).

Parking

Bei der Falkenburghalle steht ein Parkplatz zur Verfügung.
Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Distance
46.2 km
Duration
9:30 h
Ascent
1404 m
Descent
1394 m
Loop Scenic

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.