Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Fuchsweg (Gleisweiler)

· 1 review · Hiking Trail · Gleisweiler
Responsible for this content
Zum Wohl. Die Pfalz. Verified partner  Explorers Choice 
  • Photo: Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 500 450 400 350 300 250 5 4 3 2 1 km St. Anna- Hütte

Waldparkplatz Gleisweiler - St. Anna-Hütte - St. Anna-Kapelle - Annagut - Gleisweiler

moderate
Distance 5.5 km
1:40 h
157 m
156 m
440 m
284 m

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Feuer & Rauchen - Feuer machen, Rauchen und Grillen sind im Wald strengstens verboten und unbedingt zu unterlassen! Brände und damit große Schäden für Natur und Tierwelt lassen sich nur so vermeiden.
  • Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst. Das gilt besonders auf Wirtschaftswegen, auf denen Winzer, Land- und Forstwirte auch am Wochenende arbeiten.
  • Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.
  • Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknick ausschließlich die möblierten Rastplätze.
  • Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir

www.pfalz.de/uffbasse

Profile picture of Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Author
Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Update: August 25, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
440 m
Lowest point
284 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Forested/wild trail 3.71%Path 37.76%Unknown 58.52%
Forested/wild trail
0.2 km
Path
2.1 km
Unknown
3.2 km
Show elevation profile

Rest stops

St. Anna- Hütte

Safety information

Wandern auf Naturpfaden- und Wegen - Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müsst ihr rechnen, wenn ihr eine Wanderung unternehmt. Solltet ihr bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für euch nicht begehbar sind, dann solltet ihr diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet. Wegsperrungen und -umleitungen sind unbedingt zu beachten.

 

Gefahrensituationen - Sollte es zu einer Notsituation kommen, ist schnelle Hilfe gefragt. Und auch wenn Handys GPS-Signale absetzen können, an den klassischen Rettungspunkten geht es oft am schnellsten. Diese liegen an Stellen, die für Rettungsfahrzeuge gut erreichbar sind. Merke Dir die Punkte mit den grünen Schildern und einem weißen Kreuz. Kehre im Notfall dorthin zurück und gib die Nummer auf dem Schild bei deinem Notruf an. So wissen Rettungskräfte, wo sie Dich finden werden

Tips and hints

Tourismusbüro Südliche Weinstrasse Edenkoben
Poststraße 23
67480 Edenkoben
Tel.: 06323 - 959222
www.garten-eden-pfalz.de

Start

Waldparkplatz Gleisweiler / vor dem Sanatorium (289 m)
Coordinates:
DD
49.243360, 8.066000
DMS
49°14'36.1"N 8°03'57.6"E
UTM
32U 432018 5454929
w3w 
///cabarets.spinal.flip
Show on Map

Destination

Waldparkplatz Gleisweiler / vor dem Sanatorium

Turn-by-turn directions

Der Weg nimmt seinen Anfang vor dem Sanatorium am Ortsrand von Gleisweiler. Von dort verläuft er über die Lindenallee zu einer kurzen Treppe oberhalb des Waldparkplatzes. Hier zweigt er ab und führt zunächst auf einem schmalen Pfad und später auf breiten Wegen durch die von Esskastanien geprägten Wälder an dem unteren Abhang des Haardtrandes. In der Nähe des Ringwalles zweigt der Fuchs-Weg vom Trifelsblickweg ab und führt am Ostabhang des Teufelsberges entlang zur St.-Anna-Hütte des Pfälzerwaldvereines Burrweiler. Von dort ist nur eine kurze Distanz zur Wallfahrtskirche St.-Anna-Kapelle zurückzulegen. Von der Kapelle aus bietet sich ein schöner Ausblick über die Rebenlandschaft an der Weinstraße und über die Rheinebene. Der Weg führt weiter ein kurzes Stück auf einem Waldpfad hinab zur Gaststätte Annagut über den Weinbergen von Burrweiler. Von dort geht es weiter ein kurzes Stück durch den Wald bis zum Ortseingang von Gleisweiler. Dieser malerische Weinort wird von Norden nach Süden durchquert bis zum Ausgangspunkt am Sanatorium.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit der Bahn nach Neustadt Hauptbahnhof oder Landau Hauptbahnhof. Von dort aus jeweils weiter mit der Buslinie 500 bis zur Haltestelle Gleisweiler Mitte.

DB Reiseauskunft oder App DB Navigator

Palatinabus

Getting there

A65, Ausfahrt Edenkoben,  Weinstraße Richtung Süden bis Gleisweiler oder weiter Richtung Edesheim (L516) und dort Richtung Hainfeld. In Hainfeld entlang der Deutschen Weinstraße über Burrweiler nach Gleisweiler.

Parking

Waldparkplatz Gleisweiler

Bitte parke nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen und halte unbedingt Zufahrten für Rettungsfahrzeuge sowie Arbeitswege im Wald und den Weinbergen stets frei. Zur Übernachtung im Camper & Caravan gibt es explizit dafür ausgewiesene Wohnmobil-Stellplätze.

Coordinates

DD
49.243360, 8.066000
DMS
49°14'36.1"N 8°03'57.6"E
UTM
32U 432018 5454929
w3w 
///cabarets.spinal.flip
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Pocket Map - Urlaubsregion Edenkoben, Maßstab 1:20 000, erhältlich im Tourimsusbüro verein Südliche Weinstrasse Edenkoben

Equipment

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Katja Hubig
September 29, 2014 · Community
When did you do this route? September 29, 2014

Photos from others

+ 2

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
5.5 km
Duration
1:40 h
Ascent
157 m
Descent
156 m
Highest point
440 m
Lowest point
284 m
Circular route Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 1 Waypoints
  • 1 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view