Plan a route here Copy route
Hiking Trail Top

Hiwweltour Aulheimer Tal

· 25 reviews · Hiking Trail · Rheinhessen
Responsible for this content
Rheinhessen-Touristik GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Wanderung durch die Weinberge
    / Wanderung durch die Weinberge
    Photo: Dominik Ketz, Rheinhessen-Touristik GmbH
  • / Flonheimer Trullo
    Photo: Dominik Ketz
  • / Sandsteinbrüche
    Photo: Dominik Ketz
  • / Aussichtsturm Bornheim
    Photo: Dominik Ketz, Rheinhessen-Touristik GmbH
  • / Sonnenuntergang in Rheinhessen
    Photo: Dominik Ketz
  • / Picknick am Bornheimer Turm
    Photo: Dominik Ketz
  • / Sonnenuntergang am Trullo
    Photo: Dominik Ketz
  • / Geistermühle
    Photo: Dominik Ketz
  • / Jüdischer Friedhof
    Photo: Dominik Ketz
  • / Wanderpärchen auf dem Aussichtsturm Bornheim
    Photo: Dominik Ketz
  • / Lonsheimer Turm
    Photo: Dominik Ketz
  • / Sedanplatz mit Esperanto Gedenktafel
    Photo: Dominik Ketz
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Jüdischer Friedhof Flonheim Flonheimer Trullo Aussichtsturm Bornheim Lonsheimer Turm Sandsteinbrüche Andesitbrüche
Wein, Wald und Wiesen. Auf keiner anderen Hiwweltour ist das Wegeprofil so abwechslungsreich wie auf der Hiwweltour Aulheimer Tal und mit dem Flonheimer Trullo besitzt der Wanderweg zudem noch eine ganz besondere Sehenswürdigkeit.
moderate
13.3 km
3:45 h
165 m
165 m
Die Hiwweltour Aulheimer Tal in Rheinhessen ist die längste der Hiwweltouren und bietet große landschaftliche Abwechslung. Der attraktive Wanderweg führt durch Weinberge, Wiesen und durch den Wald. Verschiedene Aussichtspunkte belohnen mit tollen Panoramablicken über das Aulheimer Tal und die Region, die nicht umsonst „rheinhessische Schweiz“ genannt wird. Mit dem Flonheimer Trullo wartet außerdem ein ganz besonderer Höhepunkt und ein tolles Fotomotiv auf den Wanderer.

Author’s recommendation

Besuchen Sie die touristische Infothek am Marktplatz in Flonheim!
Ein spannender Einblick, in die Erdgeschichte vor 30 Millionen Jahren.

Profile picture of Daniel Schmidt
Author
Daniel Schmidt
Updated: February 12, 2021
Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
275 m
Lowest point
147 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Gutsschänke Aulheimer Mühle
Landgasthof Adelbergstube
Naturfreundehaus
Weinwirtschaft - Landhotel - Weingut Espenhof
Restaurant - Gästehaus - Weingut Dohlmühle
Weinstube – Weingut Haus Thiel
Einkehr im Weingut Volker Barth

Safety information

Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise des Bundesgesundheitsministerium in Bezug auf dem Umgang mit der COVID - 19 Pandemie. Dazu gehört auch, soziale Interaktionen auf ein Minimum zu reduzieren.

Tips, hints and links

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm
Tel.: (06136) 92398-0
Fax: (06136) 92398-79
E-Mail: info(at)rheinhessen.info
Internet: www.rheinhessen.de/impressum


 

Start

Flonheim - Parkplatz an der Adelberghalle (Zuweg) (173 m)
Coordinates:
DD
49.780607, 8.035000
DMS
49°46'50.2"N 8°02'06.0"E
UTM
32U 430527 5514684
w3w 
///witnesses.stark.washy

Destination

Flonheim - Parkplatz an der Adelberghalle (Zuweg)

Turn-by-turn directions

Die Hiwweltour Aulheimer Tal startet im rheinhessischen Weindorf Flonheim. Weitere Einstiegsmöglichkeiten befinden sich aber auch an der Geistermühle und in den Ortschaften Bornheim und Lonsheim.

Wenn man Lust hat, kann man bereits vor der eigentlichen Wanderung den kleinen Ort Flonheim mit vielen historischen Gebäuden aus lokalem Sandstein und die ausgezeichnete Gastronomie erkunden,

Der erste Abschnitt der Wanderung folgt dem idyllischen Wiesbachtal zur Geistermühle, einem geschichtsträchtigen Mühlengehöft mit wunderschönem Fachwerk, das heute ein renommiertes Weingut ist.

Das Wiesbachtal geht langsam ins Aulheimer Tal über. Unterhalb der Rabenkanzel passiert man alte vulkanische Andesitbrüche, während die Hiwweltour dem Aulheimer Graben bis zur Aulheimer Mühle folgt, einer Gutsschänke zwischen Wiesen und Weinbergen.

 Nun führt der Wanderweg auf den Adelberg hinauf. Am Ende des Anstiegs durch den Weinberg wartet der Flonheimer Trullo. Das berühmte Wahrzeichen der Region ist ein weißes Rundhaus mit Spitzdach, das 1756 (wahrscheinlich) von apulischen Gastarbeitern errichtet wurde, die in lokalen Steinbrüchen tätig waren. Unmittelbar neben dem Trullo laden Tische und Bänke zu einem entspannten Picknick ein.

Die Strecke führt weiter zur Flanke des Aulheimer Tals. Hier prägen Weinberge, urwüchsige Hecken und Gräser die Landschaft. Und immer wieder warten wunderschöne Ausblicke auf die Weite des Tals.

Die nächste Etappe dieser Hiwweltour verläuft durch den Wald. Frische Luft, angenehmer Waldboden und eine ganz besondere Stille begleiten den Wanderer auf den nächsten Kilometern. Der Lonsheimer Turm ragt auf halber Waldstrecke aus den Bäumen hervor. Bezwingt man die steile Wendeltreppe, kann man einen wunderschönen Blick über die Baumspitzen in die umliegende Natur genießen.

Der Wanderweg führt nun zwischen Waldrand und Weinreben zur Oswaldhöhe. Vom gleichnamigen Aussichtspunkt kann man den Blick über die rheinhessische Ortschaft Bornheim schweifen lassen, wenig später bietet sich im Aussichtsturm im Wingert ein anderer Ausblick über das Rebenmeer.

Die Hiwweltour führt erneut in den Wald hinein, vorbei am Sedanplatz und an beeindruckenden Sandsteinbrüchen, die typisch für die Region rund um Flonheim sind. Schließlich erreicht man das urige Naturfreundehaus, das den letzten Etappenabschnitt dieser Hiwweltour markiert.

Die letzten Meter der Wanderung verlaufen mitten durch die Weinberge zum jüdischen Friedhof in Flonheim, dessen Grabsteine vorwiegend aus besagtem Flonheimer Sandstein gefertigt worden sind. Von hier aus führt ein Abzweig zurück zum charmanten Ortskern des kleinen Weindorfs.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Anreise zum Bahnhof Alzey, weiter mit Bus 446 bis Haltestelle Flonheim, Marktplatz (Mo. - Fr.)

Getting there

Mit dem Auto:
A61 oder A63 Ausfahrt Flonheim, auf L408 Richtung Flonheim, links abbiegen auf Bornheimer Landstraße, wieder links in die Bahnhofstraße, danach rechts in Berliner Straße bis zum Zuweg an der Adelberghalle in Flonheim.

Ein weitere, direkte Einstiegsmöglichkeit befindet am Wanderparkplatz an der Geistermühle.  Alternativ gibt es zwei weitere offizielle Zuwege zur Hiwweltour Aulheimer Tal: ein Zuweg von der Ortschaft Bornheim sowie einen Zuweg von Lonsheim aus.

Mit dem ÖPNV:
Anreise zum Bahnhof Alzey, weiter mit Bus 446 bis Haltestelle Flonheim, Marktplatz (Mo. - Fr.)

Parking

Parkplätze an der Adelberghalle
Adresse: Berliner Straße 16, 55237 Flonheim

Coordinates

DD
49.780607, 8.035000
DMS
49°46'50.2"N 8°02'06.0"E
UTM
32U 430527 5514684
w3w 
///witnesses.stark.washy
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Hiwweltouren Rheinhessen Band 2 – 10 der schönsten Rundwanderwege
Verlag: ideemedia GmbH, 56567 Neuwied
ISBN: 978-3-942779-45-6
Preis: 12,95 EUR

Equipment

Festes Schuhwerk, Wanderbekleidung, Rucksackverpflegung

Questions and answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.6
(25)
Petra Kammann
March 01, 2021 · Community
Diese Tour ist in der Tat sehr abwechslungsreich, eine schöne Mischung aus herausfordernd und entspannend. Besonders auffällig sind die vielfältigen Rastmöglichkeiten entlang der Strecke, dem windgeschützt gelegenen Tisch des Weines konnten wir nicht widerstehen. Gegen Ende konnte der Hund sich dann in einem Bach erfrischen. Wir sind nun alle Hiwwelrouten gewandert und hoffen es gibt bald Neue!
show more
S S 
February 23, 2021 · Community
Habe die Tour an einem sonnigen Werktag Ende Februar 2021 gemacht (max 17 Grad im Schatten). Der Einstieg in die Tour war etwas verwirrend ausgeschildert, so dass ich um auf Nummer sicher zu gehen entgegen dem eigentlichen Routenverlauf gegangen bin. Ansonsten perfekt ausgeschildert. In der für mich ersten Hälfte überraschend viel schattige Waldwege. Da z.T. noch schlammig, war ich froh über die dickeren Wanderschuhe. Die letzten Kilometer viel betonierte Wirtschaftswege in praller Sonne. Fazit eine schöne und entspannte Runde in der Region mit vielen Aussichtspunkten und Rastmöglichkeiten, die ich aber nicht im Hochsommer / bei Hitze machen würde.
show more
Show all reviews

Photos from others

Goldener Oktober... nicht nur im Glas 😍
Donnerstag, 3. September 2020 14:50:37
Donnerstag, 3. September 2020 14:50:53
+ 41

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
13.3 km
Duration
3:45h
Ascent
165 m
Descent
165 m
Loop Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.