Plan a route here Copy route
Hiking Trail Top

Rundwanderweg Naturpark Südeifel Nr. 56 - Bollendorf

· 4 reviews · Hiking Trail · Eifel
Responsible for this content
Eifel Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick über das Sauertal bei Bollendorf von der Ossenlay
    / Blick über das Sauertal bei Bollendorf von der Ossenlay
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Der Druidenstein oder Eckstein bei Bollendorf
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Das Fraubillenkreuz
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Unterwegs zum Fraubillenkreuz
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Ein Pfaffenkopf - eine alte Grenzmarkierung der Abtei Echternach
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Die Kiesgräber - ein gallorömischer Bestattungsplatz
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Gallorömische Kiesgräber bei Bollendorf: Vertiefungen im Fels zur Aufnahme von Urnen
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Ritschlay bei Bollendorf
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Naturpark Südeifel Wanderweg 56
    Photo: Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
m 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km Fraubillenkreuz Druidenstein Kiesgräber
Naturerlebnisse in den Felsen und beeindruckende Kulturdenkmäler von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit - auf dieser Rundwanderung gibt es viel zu sehen!
moderate
Distance 6.6 km
2:00 h
130 m
130 m

Ein Teil dieser Rundwandertour oberhalb von Bollendorf führt durch eine märchenhafte Felsenwelt, und nicht umsonst wurde dieser Streckenabschnitt mit viel Liebe zum Märchenpfad für Kinder ausgestaltet. Neben besonderen Naturerlebnissen wie der Wolfsschlucht und der Ossenlay beeindrucken aber vor allem die zahlreichen Kulturdenkmaler an der Route - von steinzeitlichen Menhiren bis zu steinernen "Pfaffenköpfen" aus der Neuzeit:

  • Fraubillenkreuz - vermutlich ein uralter Menhir, zum mächtigen Kreuz umgestaltet; Grenzstein seit Jahrhunderten und sagenumwoben
  • Druidenstein - vielleicht ebenfalls ein jungsteinzeitlicher Menhir und ganz sicher eine alte Grenzmarkierung, auch "Eckstein" genannt 
  • Ritschlay - charakteristische Gleitfurchen in einem Sandsteinblock
  • Kiesgräber - ein gallorömischer Bestattungsplatz mit in den Fels eingetieften Grabgruben und hausförmigen Abdeckungen
  • Pfaffenkopf - alte Grenzmarkierung der Abtei Echternach

 

Author’s recommendation

Wer Kinder hat, sollte mit ihnen den Bollendorfer Märchenpfad erwandern, der sich teilweise mit dieser Route überschneidet.
Profile picture of Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel
Author
Elke Wagner / Ferienregion Felsenland Südeifel
Updated: March 29, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
407 m
Lowest point
300 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bei feuchter Witterung und im Winter können die Felsenpfade rutschig sein. Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht. 

Tips and hints

Tourist Information Bollendorf

Neuerburger Str. 6, 54669 Bollendorf

Tel. 0049-6525-933930

www.felsenland-suedeifel.de

 

Start

Wanderparkplatz am Waldsportplatz, 54669 Bollendorf (zu erreichen über Neuerburger Straße und Altstraße) (352 m)
Coordinates:
DD
49.863023, 6.364959
DMS
49°51'46.9"N 6°21'53.9"E
UTM
32U 310629 5526731
w3w 
///populations.bulked.overstate

Destination

Wanderparkplatz am Waldsportplatz, 54669 Bollendorf

Turn-by-turn directions

Vom Wanderparkplatz am Waldsportplatz sind es nur wenige Meter bis zum Wanderweg. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bahn:

Es gibt keine direkte Bahnanbindung; die nächsten Bahnhöfe sind Bitburg-Erdorf und Trier Hbf. Alle Verbindungen finden Sie auf www.bahn.de.

Von den Bahnhöfen kommen Sie per Bus nach Bollendorf.

Bus:

Bollendorf wird mehrmals täglich von Linienb ussen, darunter auch ein Radlerbus, angefahren.Bitte informieren Sie sich über aktuelle Verbindungen auf den Seiten des Verkehrsverbunds Region Trier www.vrt-info.de oder in der VRT Fahrplan App.

 

Getting there

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, geben Sie als Anfahrtsziel 54669 Bollendorf, Neuerburger Straße ein.

Regionale Taxi-Unternehmen finden Sie auf www.gelbeseiten.de/taxi.

Parking

Wanderparkplatz Am Waldsportplatz "Gärtchen", 54669 Bollendorf (zu erreichen über Neuerburger Straße und Altstraße)

Coordinates

DD
49.863023, 6.364959
DMS
49°51'46.9"N 6°21'53.9"E
UTM
32U 310629 5526731
w3w 
///populations.bulked.overstate
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte Naturpark Südeifel Blatt 3, Bollendorf-Irrel-Echternach | Region Müllerthal - Kleine Luxemburger Schweiz. Maßstab 1:25000, 1. Auflage 2019. Eifelverein Wanderkarte Nr. 28, Eifelverein e. V. ISBN 978-3-94462-023-7, Preis: 9,00 €. Erhältlich im Buchhandel, in den Tourist Informationen in Bollendorf, Irrel und im Naturparkzentrum Teufelsschlucht sowie online unter www.felsenland-suedeifel.de.

Equipment

Wir empfehlen festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Auch Rucksackverpflegung - zumindest Wasser - ist sinnvoll.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.5
(4)
Norbert Poll
August 02, 2020 · Community
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Diverse Wegabschnitte bräuchten wieder etwas mehr Pflege ( Geländer )
show more
Christiane We
July 13, 2020 · Community
GRANDIOSE Felslandschaften!!!! Am liebsten wäre ich nur staunend stehen geblieben. Beim Schauen sollte man allerdings besser stehen bleiben. Sonst besteht die Gefahr, das man fällt. Gute Trittsicherheit ist erforderlich, denn es geht auf teils schmalen, aber sehr gepflegten Pfaden zwischen den Felsen hindurch. Die Beschilderung ist auch sehr gut!
show more
Hans-Peter Kolf
May 04, 2020 · Community
Vom Start weg steigt man gleich in die beeindruckende Felsenwelt des Ferschweiler Plateaus ein. Auf und ab geht es über oftmals sehr schmale Pfade unterhalb steiler Felswände entlang. Enge Passagen, wie die Wolfsschlucht, oder schöne Ausblicke ins Sauertal, wie von der Ossenlay aus, bietet die abwechslungsreiche Strecke. Nachdem die Felsen durchwandert sind, geht es auf die Anhöhe und auf breiten Wegen durch Wald und offene Landschaft. Am Fraubillenkreuz bewegen wir uns dann wieder abwärts und tauchen erneut in die imposante Felsenlandschaft ein. Schließlich erreichen wir wieder unseren Startpunkt. Diese Wanderung ist eine sehr schöne mittelschwere Tour mit viel Abwechslung durch eine einmalige Felsenlandschaft. Meine Daten: Datum: 15.04.2020, Streckenlänge: 9,2 km, Gehzeit: 2:17 h, Höhenmeter: 233 m, Schwierigkeit: mittel, Bewertung: 4 Sterne
show more
When did you do this route? April 15, 2020
Photo: Hans-Peter Kolf, Community
Photo: Hans-Peter Kolf, Community
Photo: Hans-Peter Kolf, Community
Photo: Hans-Peter Kolf, Community
Photo: Hans-Peter Kolf, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 1

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.6 km
Duration
2:00 h
Ascent
130 m
Descent
130 m
Loop Scenic Family friendly Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view