Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Rundweg durch Wein und Wald: Freinsheim - Berntal - Leistadt - Lindemannsruhe - Bismarckturm - Weilach - Kallstadt

Hiking Trail · Deutsche Weinstraße
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Hist. Rathaus Freinsheim
    / Hist. Rathaus Freinsheim
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Haardtblick
    Photo: Elke Metzger, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Oschelskopfstatue Freinsheim
    Photo: Hr. Sütterlin, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Naturschschutzgebiet Felsenberg/Berntal
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Laurahütte Seitenansicht
    Photo: Stadt Bad Dürkheim
  • / Teufelsmauer
    Photo: Tourist-Information Freinsheim, Pfalz Touristik e.V.
  • / Bismarckturm
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Lindemannsruhe - Außenansicht mit Terrasse
    Photo: Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Hütte
  • / Gesamtansicht Luftbild
  • / Löwenbrunnen vor der St. Salvator Kirche Kallstadt
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Naturdenkmal Hahnenplatz Freinsheim
    Photo: Touristinformation Freinsheim, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
m 600 500 400 300 200 100 20 15 10 5 km Pfälzerwaldhütte "In der Weilach" Bismarckturm Naturschutzgebiet Berntal-Felsenberg Römisches Kelterhaus

Kurzbeschreibung:

Rundwandertour von Freinsheim durch die Weinberge und das Naturschutzgebiet Felsenberg/Berntal in den Pfälzerwald zum Forsthaus Lindemannsruhe, dem Bismarckturm und der Weilach. Zurück nach Freinsheim geht es ab Leistadt wieder durch die Reben, vorbei am röm. Weingut Weilberg, über Kallstadt und das Naturdenkmal Hahnenplatz.

difficult
Distance 24.8 km
6:30 h
434 m
434 m

Anspruchsvolle, landschaftlich sehr abwechslungsreiche Tour mit einigen Steigungen im Waldbereich ab Leistadt.

Der Weg führt über die Weinlage Oschelskopf und dann vorbei an der imposanten Felsabbruchkante im Naturschutzgebiet Berntal. Im Wald führt er über diverse Naturdenkmäler wie dem alten Steinbruch Krummholzer Stuhl, der Suppenschüssel, dem Leininger Grenzstein, dem Kanapee, der Teufelsbank und der Teufelsmauer zur Lindemannsruhe und dem Bismarckturm. Der Rückweg führt bis Leistadt weiter durch den Wald und über das Röm. Weingut am Weilberg nach Kallstadt. Auf dem Weg zurück nach Freinsheim liegt der Hahnenplatz mit altem Kastanienbaumbestand.

Die Tour ist nicht separat ausgeschildert.

Author’s recommendation

Einkehrmöglichkeiten:
Forsthaus Lindemannsruhe, Tel. 06322-6208292 o. 0174-9175633. Innen - und Außensitzplätze.
Öffnungszeiten: siehe Homepage www.lindemannsruhe.de

Pfälzerwaldvereinhütte "In der Weilach" Tel. 06322-65278, 400 m vom Forsthaus an der Weilach entfernt gelegen. Innen- und Außensitzplätze.
Öffnungszeiten:  siehe Homepage

Bismarckturm: April - Oktober an Wochenenden und Feiertagen und Mittwochs  von 10 - 18 Uhr (bewirtschaftet). November - März an sonntags 10 - 18 Uhr. Die Turmöffnungszeiten sind zeitgleich mit den Öffnungszeiten

Profile picture of Tourist-Information Freinsheim
Author
Tourist-Information Freinsheim
Update: June 09, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
482 m
Lowest point
111 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Forsthaus Lindemannsruhe - Waldgaststätte
Pfälzerwaldhütte "In der Weilach"

Safety information

Der Weg führt zum großen Teil auf unbefestigtem Waldboden. Achten Sie auf Wurzeln, Felsen und Steine, damit Sie nicht aus dem Tritt kommen.
In den Reben verläuft die Strecke auf Wirtschaftswegen. Geben Sie bitte dem landwirtschaftlichen Verkehr Vorrang. Durch die landwirtschaftliche Nutzung können die Wege verschmutzt sein. Nach Regentagen und besonders im Frühjahr, Herbst und Winter können die Wege feucht und dadurch rutschig sein.

Tips and hints

Während und nach der Wanderung steht Ihnen die vielfältige Gastronomie in Kallstadt und Freinsheim zur Einkehr offen. 

Start

Touristinformation i-Punkt Freinsheim am Historischen Rathaus (113 m)
Coordinates:
DD
49.506976, 8.212706
DMS
49°30'25.1"N 8°12'45.7"E
UTM
32U 443002 5484114
w3w 
///vibrations.enlisting.unfenced

Destination

Touristinformation i-Punkt Freinsheim am Historischen Rathaus

Turn-by-turn directions

Die Wanderung beginnt an der Touristinformation i-Punkt Freinsheim am hist. Rathaus in Freinsheim. Sie gehen entlang der Hauptstraße über die Bahnhofstraße und die Herxheimer Straße immer geradeaus in den Holzweg. Sie überqueren den Bahndamm und wenden sich nach ca. 300m, an der großen Wiese rechts. Sie kommen an der Oschelskopfskulptur vorbei und folgen dem asphaltierten Weg hügelabwärts. An der Bankgruppe bei der Wiese rechts halten. Nach ca. 400m gehen Sie rechts über die kleine Brücke und dann zur Weinstraße, die Sie überqueren (Achtung: keine Querungshilfe).
Von hier geht es links weiter und dann auf dem unbefestigtem Weg nach rechts, immer geradeaus durch das Naturschutzgebiet Berntal bis zum Parkplatz Weidenhof am nördlichen Ortsende Leistadts. Sie überqueren die Straße und folgen der Ausschilderung des Wanderwegs "Sieben Waldwunder". Stetig leicht ansteigend passieren Sie die Laurahütte. Einige 100 Meter nach der Laura-Hütte geht es links in den Hohlweg, nach den Treppenstufen wieder links, zum Krummholzer Stuhl und zur Suppenschüssel. Sie sind jetzt auf dem Ganerbenweg (Markierung: schwarze Axt auf gelbem Grund). Nach ca. 200 m zweigt der Weg spitz nach links ab. Sie kommen zum Leininger Grenzstein und zur 'Teufelsmauer. Auf diesem Abschnitt können Sie auch einen Abstecher zum Kanapee und zur Teufelsbank machen. Weiter geht es auf dem Ganerbenweg zum Forsthaus Lindemannsruhe mit Einkehrmöglichkeit und zum Bismarckturm.
100 Meter nach dem Bismarckturm verlassen Sie den Ganerbenweg nach links und folgen der Beschilderung "Pfalz Pfade Weilach" (Marlierung: Bismarckturm) zur PWV-Hütte "In der Weilach" und zum Parkplatz am Forsthaus. Am Forsthaus Weilach die K3 in Richtung Osten überqueren. Nach wenigen Metern biegen Sie links in den Waldweg ein. Der Markierung 1 an den Bäumen, dann weiter den weißen Pfeilmarkierungen an den Bäumen folgen. Am Gelände des Hundesportvereins rechts über den unbefestigten Weg bis zum Wanderweg Dt. Weinstraße. Diesem nach rechts Richtung Süden bis zum Hotel/Restaurant Annaberg folgen. Hier links, die Straße überqueren und geradeaus den ersten Feldweg rechts nehmen und den zweiten wieder links. Sie passieren die Römerkelter und gehen nach 100 Metern links hoch zum Röm. Weingut Weilberg. An der Abzweigung vor dem Weingut rechts Richtung Kallstadt, den Mandelpfadmarkierungen folgen. Der Rieslingweg (blauer Pfosten mit gelben Weinglas) führt Sie am Kallstadter See vorbei, die Backhausgasse entlang bis zur Leistadter Straße. Beim Weingut Heinz wenden Sie sich nach rechts. Sie gehen über den Platz der 100 Weine und kommen  zur Touristinformation i-Punkt Kallstadt. Hier überqueren Sie die Weinstraße und biegen links in die Neugasse ein, um nach 30 Metern gleich wieder links in den Schlittweg (kein Straßenschild) zu wechseln. An dessen Ende biegen Sie links und gleich wieder rechts in den unbefestigten Feldweg ein. Nach ca. 700 Metern geht es in kurzer Folge links und wieder rechts. Sie laufen jetzt direkt auf auf den Hahnenplatz (Naturdenkmal mit alten Kastanienbäumen) und auf Freinsheim zu. Über den Bahnhof, die Bahnhofstraße, die Denkmalstraße und die Haintorstraße kommen Sie in die Altstadt Freinsheims und erreichen über die Breite Straße den Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bahnhof Freinsheim, regelmäßige Verbindungen aus dem Rhein-Neckar-Dreieck, aus Richtung Neustadt/Weinstraße und Bad Dürkheim sowie von Grünstadt.
Fahrplanauskunft: www.vrn.de

 

 

 

 

Getting there

Von Norden:
Autobahn A6 (Mannheim/Kaiserslautern, Abfahrt Grünstadt) Richtung Bad Dürkheim, auf B271 (Deutsche Weinstraße) über Herxheim am Berg nach Freinsheim

Von Süden:
Autobahn A61 am Kreuz Ludwigshafen auf die A650 Richtung Bad Dürkheim. Am Ende der Ausbaustrecke geradeaus Richtung Gewerbegebiet Trift/Grünstadt. An der 2. Ampel rechts Richtung Ungstein. Am Kreisel die 1. Ausfahrt Richtung Freinsheim.

Parking

Parkplatz am Bahnhof (Am Güterbahnhof) oder Parkplatz in der Großkarlbacher Straße.
Fußweg zur Touristinformation i-Punkt Freinsheim im hist. Rathaus am Marktplatz, ca. 10 bzw. 5 Gehminuten

Coordinates

DD
49.506976, 8.212706
DMS
49°30'25.1"N 8°12'45.7"E
UTM
32U 443002 5484114
w3w 
///vibrations.enlisting.unfenced
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Bitte achten Sie auf dem Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk. Wanderstöcke sind zu empfehlen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
24.8 km
Duration
6:30 h
Ascent
434 m
Descent
434 m
Public-transport-friendly Scenic Circular route Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view