Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Siebeldingen - Frankweiler - PWV Ringelsberghütte - Kirschbaumhütte - NFH Kiesbuckel - Geilweilerhof - St. Johann - Siebeldingen

Hiking Trail · Pfalz
Responsible for this content
Pfälzerwald-Verein e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Hinter Siebeldingen...
    / Hinter Siebeldingen...
  • / Ritterstein Nr. 183, Dagobert-Hecke PWV
  • / Blick auf das Rieslingdorf Frankweiler
  • / Blick Richtung Geilweilerhof
  • / .... weiter Richtung Kirschbaumhütte
  • / Gemarkung Kalkgrube Frankweiler
  • / Blick auf Frankweiler
  • / An der Ringelsberghütte OG Frankweiler
  • / Die Ringelsberghütte Südseite
  • / Trubel in der Hütte
  • / Blick von der Hütte auf die Weindörfer und Rheinebene
  • / An der Kirschbaumhütte
  • / Naturfreundehaus Kiesbuckel
  • /
  • / Blick auf Albersweiler mit Trifels
  • / Turm des Geilweilerhofes
  • /
  • / An der Kügler Mühle Siebeldingen
  • / Der schiefe Kirchturm der Simultankirche St. Quintin, Siebeldingen
m 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Ritterstein Dagobert-Hecke (Nr. 183) Kirschbaumhütte Siebeldingen
Vortour des PWV Insheim: Von Siebeldingen zu drei Hütten im Pfälzerwald
moderate
Distance 13.3 km
4:03 h
343 m
346 m

Interessante Highlights auf dieser Tour sind natürlich die Pfälzerwald-Hütten mit Essen und Trinken und Hüttenromantik, sowie den schönen Fernsichten und der Besuch des Geilweilerhofes.

Dieser Hof tritt nach 600 n. Chr. als fränkische Siedlung ins Licht der Geschichte und gehörte im 12. Jh. zum Kloster Eußerthal. Er wurde immer wieder veräußert. Seit über 90 Jahren wurde der Geilweilerhof zu einer Stätte der Rebenzüchtung ausgebaut. Der Ausbau der Züchtungsforschung erfolgte in den Jahren 1970-1995, dessen züchterisches Erbe die erfolgreichste pilzwiderstandsfähige resistente Weinanbausorte "Regent" ist. Jetzt gehört der Geilweilerhof dem Forschungsinstitut für Kulturpflanzen der Julius-Kühn-Stiftung, Quedlinburg,  an. 

Author’s recommendation

Der Pfälzerwald rühmt sich mit seinen vielen Hütten. Die Wanderer genießen die ordentlich markierten Wanderwege und auch die Hüttenromantik, die in den Pfälzer Hütten gegeben ist. Bei dieser Wanderung werden drei Hütten angelaufen, die Kirschbaumhütte ist eine Hütte für Selbstversorger, die PWV-Ringelsberghütte und das NFH Kiesbuckel sind Hütten mit Bewirtschaftung. In der Regel sind diese an den Wochenenden geöffnet. Sicherheitshalber können die Öffnungszeiten im Internet abgefragt werden. 
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
459 m
Lowest point
154 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Landauer Naturfreundehaus am Kiesbuckel
Siebeldingen

Start

Siebeldingen (164 m)
Coordinates:
DD
49.211220, 8.052565
DMS
49°12'40.4"N 8°03'09.2"E
UTM
32U 430996 5451368
w3w 
///starfish.signals.eater

Destination

Hier endet auch die Tour

Turn-by-turn directions

Der Start unserer Wanderung beginnt in Siebeldingen, Ecke Pfarrgasse/Bengertstraße und gleich dahinter stehen wir inmitten der Weinberge. Gemächlich wandern wir Richtung Waldesrand, aber vorher möchten wir uns den Ritterstein Nr. 183 anschauen. An diesem Ritterstein liegt die Banngrenze von Frankweiler, Siebeldingen und Godramstein. Zu König Dagoberts Zeiten, ca. um 700 n. Chr., soll hier ein riesiger Weißdornbusch gestanden haben, der jedoch durch ein Gewitter zerstört wurde. An dieser Stelle hatte sich König Dagobert vor seinen Feinden versteckt. Die Bauern haben ihm geholfen und als Dank bekamen sie die Geraidewaldungen.

Weiter leicht steigend überqueren wir zwei Landstraßen und erreichen den Waldrand des Pfälzerwaldes. Weiter geht der Weg ein Stück entlang dem Waldesrand bis wir linker Hand am Parkplatz vorbei rechts hoch zur Ringelsberghütte aufsteigen. Der Weg ist ordentlich beschildert und die Hütte ist nicht zu verfehlen. Von der großzügig gebauten Terrasse ist ein toller Blick über die Weindörfer und in die Rheinebene gegeben. Zur Kirschbaumhütte ist der Weg mit weiß-blauem Balken markiert. Es ist auch der Weg Richtung Landauer Hütte. Linker Hand der Kirschbaumhütte geht der Weg unmarkiert auf Pfade nach ca. 2 KM  direkt zum Naturfreundehaus Kiesbuckel. Über die Terrasse, vorher genießen wir noch einen Blick über die Rebenlandschaft, geht der Weg weiter ins Tal nur noch bergab bis der Ortseingang von St. Johann erreicht wird. Wir steigen die Schlossstraße links hoch, aber ein ordentlicher 50-Meter-Anstieg. Der Aufstieg hat sich gelohnt: Blick über Albersweiler und wir sehen auch die Reichsburg Trifels.

Unser nächstes Ziel ist der Geilweilerhof, ein Institut für Rebenzüchtung. Das letzte Stück weiter bergab nach Siebeldingen führt uns am Friedhof vorbei und der Queich entlang bis wir das Weindorf Siebeldingen erreichen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Die Regionalbahn der Strecke Landau - Pirmasens mit Halt in Siebeldingen-Birkweiler verkehrt im Stundentakt.

Coordinates

DD
49.211220, 8.052565
DMS
49°12'40.4"N 8°03'09.2"E
UTM
32U 430996 5451368
w3w 
///starfish.signals.eater
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
13.3 km
Duration
4:03 h
Ascent
343 m
Descent
346 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Geological highlights Botanical highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view