Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

St. Martin - Hochberg-Rundweg

· 3 reviews · Hiking Trail · Pfalz
Responsible for this content
Zum Wohl. Die Pfalz. Verified partner  Explorers Choice 
  • Sitzbank mit Aussicht am Wegesrand
    Sitzbank mit Aussicht am Wegesrand
    Photo: Daniela Kauf, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 800 700 600 500 400 300 200 100 8 6 4 2 km Wetterkreuz & Kreuzweg Ruine Kropsburg Lourdesgrotte

Der abwechslungsreiche Rundweg führt zu zahlreichen interessanten Wanderzielen im Waldgebiet rund um St. Martin. So auch zum Hausberg des Weinortes, dem Hochberg. Er gehört mit 635 Metern zu den 17 Pfälzer Gipfeln mit einer Höhe über 600 m ü. NN.

 

moderate
Distance 9.5 km
3:45 h
401 m
402 m
635 m
224 m

Der Hochberg gehört mit 635 Metern zu den 17 Pfälzer Gipfeln mit einer Höhe über 600 m ü. NN. Er ist somit die dritthöchste Erhebung des Pfälzerwaldes. Dieser Weg führt auf den Gipfel zum "Steinernen Köppel und wieder zurück in den Ort über schöne schmale Pfade.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

www.pfalz.de/uffbasse

Author’s recommendation

Am Frauenbrunnen lohnt sich ein Abstecher zum Dichterhain. Dies ist ein Felsen in einem alten Sandsteinbruch, in den die Köpfe dreier Pfälzer Heimatdichter eingemeißelt sind, welche sich mit ihren Werken um die Gemeinde St. Martin verdient gemacht haben.

Profile picture of Daniela Kauf
Author
Daniela Kauf
Update: June 09, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hochberg, 635 m
Lowest point
224 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 13.23%Dirt road 1.18%Forested/wild trail 22.05%Path 40.37%Unknown 23.15%
Asphalt
1.3 km
Dirt road
0.1 km
Forested/wild trail
2.1 km
Path
3.8 km
Unknown
2.2 km
Show elevation profile

Rest stops

Burgschänke an der Kropsburg
Haus an den Fichten

Safety information

Allgemein gilt:

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Tips and hints

Achtung: Die Wegeführung wurde im März 2020 ab der Wegegabelung Frauenbrunnen geändert. Es kann daher sein, dass der Weg in älteren Wanderkarten noch über den Dichterhain führt. Neu führt der Weg über das Wetterkreuz und den Ottilienberg.

Weitere Infos über den Ort St. Martin finden Sie unter www.sankt-martin.de

Start

Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1, 67487 St. Martin (230 m)
Coordinates:
DD
49.298889, 8.101999
DMS
49°17'56.0"N 8°06'07.2"E
UTM
32U 434712 5461070
w3w 
///castings.upstate.sloths
Show on Map

Destination

Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1, 67487 St. Martin

Turn-by-turn directions

Der Hochberg-Rundweg führt ab der Tourist-Info in südlicher Richtung bergauf zum Burgweg, diesen entlang vorbei an der Kropsburg zum „Kreuzweg“. Aufwärts geht es vorbei an drei Kreuzweg-Stationen und rechts weiter zur Mariengrotte, eine der schönsten Nachbildungen der Lourdesgrotte in Deutschland.

Der Weg führt weiter bis zu einer Gabelung. Hier folgt man der Beschilderung links. Rechts befindet sich der Frauenbrunnen, von wo man einen Abstecher zum Dichterhain machen kann. 

Die Markierung verläuft nun auf einem breiten Weg zu einer Treppe die zum Ottilienberg und dem Wetterkreuz führt. Nun geht es an der nächsten Wegspinne weiter auf einem breiten Weg bis zum Schollenstumpen – eigentlich Schorlestumpen - einem Sandstein, auf dem die Männer der KAB-Blaskapelle bei freiwilligen Arbeitseinsätzen im Wald ihre Gläser mit Weinschorle abstellten.

Weiter folgt man der Markierung Hochberg-Rundweg auf einem schmalen Weg hinauf zum Schornsteinfelsen.

Danach führt die Markierung mit einem Abstecher nach links zum Hochberggipfel (635 m), welcher nach dem Kalmitgipfel einer der höchsten Berge im Pfälzerwald ist. Zurück wieder auf dem markierten Rundweg, geht es links ab auf einen schönen Waldpfad. Dieser führt immer bergab bis zur St. Martiner Hütte (auch Hesselbach-Hütte genannt), eine Schutzhütte für schlechtes Wetter oder eine Vesperpause. Die Markierung biegt bei der Hütte nach rechts ab und folgt einem Waldpfad bergab bis ins St. Martiner Tal.

Im St. Martiner Tal an der Totenkopfstraße angekommen, folgt die Markierung auf einem schmalen Pfad dem Kropsbach bis zum Bellachini-Weiher und weiter der Einlaubstraße und Emserstraße zurück in den Ortskern von St. Martin zur Tourist-Info in der Kellereistraße.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug nach Neustadt/ Weinstr. Hauptbahnhof, weiter mit der Buslinie 500 oder 501 Richtung Landau nach St. Martin (Bushaltestelle St. Martin, Ort). Fahrpläne unter www.vrn.de

Getting there

Aus Norden kommend: Autobahn A65 Ausfahrt Neustadt Süd

Aus Süden kommend; Autobahn A65 Ausfahrt Edenkoben

Parking

Kostenpflichtige Parkplätze am Pfarrzentrum, Riedweg oder Edenkobenerstraße in St. Martin

Coordinates

DD
49.298889, 8.101999
DMS
49°17'56.0"N 8°06'07.2"E
UTM
32U 434712 5461070
w3w 
///castings.upstate.sloths
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte St. Martin, Maßstab 1:17.000, Preis 2,00 €

Erhältlich in der Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1,67487 St. Martin

Equipment

Für Wandertouren im Pfälzerwald empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  •  Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.7
(3)
Uwe Streich
July 26, 2021 · Community
schöne Wanderung Beschriftung könnte besser sein
Show more
Thomas Baierl 
September 30, 2018 · Community
Schön zu laufende, für etwas Geübte relativ anspruchslose Tour, aber nicht durchgehend kinderwagenfreundlich. Wir haben z.B. mit dem Dichterhain wieder etwas entdeckt, was wir trotz vieler Touren um St. Martin noch nicht kannten .
Show more
When did you do this route? September 09, 2018
Dichterhain
Photo: Thomas Baierl, Community
Beate Clemens
September 09, 2018 · Community
When did you do this route? September 09, 2018

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
9.5 km
Duration
3:45 h
Ascent
401 m
Descent
402 m
Highest point
635 m
Lowest point
224 m
Public-transport-friendly Circular route Summit route Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 7 Waypoints
  • 7 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view