Plan a route here Copy route
Hiking Trail

Stahlberg-Schleife

· 25 reviews · Hiking Trail · Romantischer Rhein · open
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Burg Stahleck
    / Burg Stahleck
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Aussicht von Burg Stahleck
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Begehbare Burgruine Stahlberg
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Blick über den vorderen Hunsrück
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Postenturm
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Blick auf Bacharach mit Wernerkapelle
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Malerwinkel in Bacharach
    Photo: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Im Malerwinkel Wernerkapelle Heinrich-Heine-Blick Burg Stahleck Grillhütte Burg Stahlberg Weiherturm
Der neue Rundwanderweg startet ganz romantisch im "Malerwinkel" der historischen Rhein- und Weinstadt Bacharach.
open
moderate
12.7 km
4:00 h
550 m
550 m
The circular route starts in the Malerwinkel of Bacharach, one of the most romantic areas of the historic city center, for which old half-timbered houses and winding lanes are characteristic. The Münzbach flows here partly open through the village. Steeply stretches the route uphill towards the castle Stahleck, which towers imposingly over the city. But after a few meters climb worth a detour to Wernerkapelle. The listed ruin stands picturesquely on the slope and allows a first view over the roofs of Bacharach on the Rhine. Stahleck Castle houses a youth hostel. This allows a first promising break on the outdoor terrace behind the castle gate. The Stahlberg loop continues up the slope behind the castle, so that you can even look over the tower roof of the castle across the Rhine and the surrounding vineyards. Now it goes parallel to the slope in the Steeger valley on quiet forest trails and through an animal enclosure. The hiker will find the old wine-growing town of Bacharach-Steeg with its St. Anna Church literally at its feet. Again and again one has the ruin of Castle Stahlberg (not to be confused with the castle Stahleck about Bacharach) in view, this happens once on the opposite slope. An old slate tunnel on the roadside already allows an insight into the inside of the cave from the outside. Finally, the hiker crosses the Münzbach, on the other side of the hill on old farm roads from fallow vineyards and an exciting path on a slate rock wall past the castle Stahlberg getting closer. The old walls should definitely be explored. The hiker enters the castle via a narrow wooden bridge, from which parts of the ring wall, remains of a rectangular tower and a round tower are preserved. A resting place in the inner courtyard of the ruin offers itself for the next promising break with a fantastic view into the Steeger valley. The path continues to the Dorweiler brook and, after crossing it, leads up to a plateau - a foothill of the Hunsrück. Up here, the hiker experiences an impressive expanse. On trails lined with trees and shrubs, the Stahlberg loop slowly stretches back to the Rhine, all the way to the Heinrich-Heine-Höhe with a magnificent view of Bacharach and the Rhine Valley as far as Trechtingshausen. On the descent over the Orion Trail, which takes its name from a rare butterfly found here, the path runs along old city wall remnants and defense towers down to the old town. Here the hiker will find numerous refreshments.
Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Stamina
Highest point
352 m
Lowest point
83 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Tips, hints and links

Die Umsetzung dieses Weges wurde im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten gefördert.

 

Europäische UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Projektträgerin:
Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Ein Leader-Projekt der Lokalen Aktionsgruppe Welterbe Oberes Mittelrheintal in der Förderperiode 2007 bis 2013

Start

Bacharach, Malerwinkel (85 m)
Coordinates:
DD
50.059479, 7.765392
DMS
50°03'34.1"N 7°45'55.4"E
UTM
32U 411629 5545974
w3w 
///looking.skimmer.nightgown

Destination

Bacharach, Malerwinkel

Turn-by-turn directions

Der Rundweg startet im Malerwinkel von Bacharach, einem der romantischsten Bereiche des historischen Stadtkerns, für den alte Fachwerkhäuser und verwinkelte Gassen charakteristisch sind. Der Münzbach fließt hier teilweise offen durch den Ort.

Steil strebt die Route bergan Richtung Burg Stahleck, die imposant über der Stadt thront. Doch nach wenigen Metern Aufstieg lohnt sich ein Abstecher zur Wernerkapelle. Die denkmalgeschützte Ruine steht malerisch im Hang und ermöglicht einen ersten Ausblick über die Dächer von Bacharach auf den Rhein.

In der Burg Stahleck ist eine Jugendherberge untergebracht. Diese ermöglicht auf der Außenterrasse hinter dem Burgtor eine erste aussichtsreiche Rast. Die Stahlberg-Schleife führt hinter der Burg weiter den Hang hinauf, so dass man sogar über das Turmdach der Burg hinweg auf den Rhein und die umliegenden Weinberge schauen kann.

Nun geht es hangparallel in das Steeger Tal über ruhige Waldwege und durch ein Tiergehege weiter. Dem Wanderer liegt der alte Weinort Bacharach-Steeg mit der St. Anna Kirche förmlich zu Füßen. Immer wieder hat man die Ruine von Burg Stahlberg (nicht mit der Burg Stahleck über Bacharach zu verwechseln) im Blick, passiert diese erst einmal am gegenüberliegenden Hang. Ein alter Schieferstollen am Wegesrand ermöglicht schon von außen einen Einblick in das Höhleninnere.

Schließlich quert der Wanderer den Münzbach, um auf der anderen Hangseite über alte Wirtschaftswege von brachliegenden Weinbergen und einem spannenden Pfad an einer Schieferfelswand vorbei der Burg Stahlberg immer näher zu kommen. Die alten Gemäuer sollten auf jeden Fall erkundet werden. Über eine schmale Holzbrücke gelangt der Wanderer ins Innere der Burg, von welcher noch Teile der Ringmauer, Reste eines rechteckigen Turms und ein Rundturm erhalten sind. Ein Rastplatz im Innenhof der Ruine bietet sich für die nächste aussichtsreiche Rast mit fantastischem Ausblick in das Steeger Tal an.

Der Weg führt weiter zum Dorweiler Bach und leitet nach dessen Querung aufwärts zu einen Hochplateau – einem Ausläufer des Hunsrücks. Hier oben erlebt der Wanderer eine beeindruckende Weite. Über Wege, die von Bäumen und Gebüschen gesäumt sind, strebt die Stahlberg-Schleife langsam wieder dem Rhein zu, bis hin zur Heinrich-Heine-Höhe mit einem grandiosen Blick auf Bacharach und ins Rheintal bis nach Trechtingshausen. Beim Abstieg über den Orionsteig, der seinen Namen von einem seltenen hier vorkommenden Schmetterling hat, verläuft der Weg entlang alter Stadtmauerreste und Wehrtürme hinab bis in die Altstadt. Hier findet der Wanderer zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bacharach verfügt über einen Bahnhof.

Getting there

  • B 9 entlang des Rheins nach Bacharach
  • Autofähre nach Kaub an der Enegelsburg

Parking

  • Bacharach am Rheinufer (O 411996 N 5545656)
  • Burg Stahleck (O 411582 N 5545763)

Coordinates

DD
50.059479, 7.765392
DMS
50°03'34.1"N 7°45'55.4"E
UTM
32U 411629 5545974
w3w 
///looking.skimmer.nightgown
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Questions & Answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.6
(25)
Marion Juretko
September 27, 2020 · Community
Wunderschöne Tour!!
show more
Sonntag, 27. September 2020 16:09:41
Photo: Marion Juretko, Community
Sonntag, 27. September 2020 16:10:07
Photo: Marion Juretko, Community
Die Ben 
September 12, 2020 · Community
Sehr schöne abwechslungsreiche Tour, Super Beschilderung und sehr viele saubere Plätze die zur Rast einladen.
show more
Completed this Route on September 11, 2020
Show all reviews

Photos from others

Sonntag, 27. September 2020 16:09:41
Sonntag, 27. September 2020 16:10:07
Heinrich-Heine-Blick
Montag, 22. Juni 2020 11:58:35 nachm.
+ 70

Status
open
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
12.7 km
Duration
4:00h
Ascent
550 m
Descent
550 m
Loop Scenic Cultural/historical value

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.