Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Villen, Wein, gebrochener Stein: Römer-Rundwanderweg

Hiking Trail · Pfalz · closed
Responsible for this content
Tourist Information Bad Dürkheim Verified partner  Explorers Choice 
  • Keltischer Ringwall Heidenmauer Pfostenschlitzmauer Modell
    / Keltischer Ringwall Heidenmauer Pfostenschlitzmauer Modell
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Steinbruch Kriemhildenstuhl
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, melhubach Photographie, Stadt Bad Dürkheim, melhubach Photographie
  • / Michaeliskapelle
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Kaiser-Wilhelm-Höhe
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Römische Wasserleitung Villa Annaberg
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Dürkheimer Riesenfass
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, melhubach Photographie, Stadt Bad Dürkheim, melhubach Photographie
  • / Keltischer Ringwall Heidenmauer
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Römervilla Weilberg
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
  • / Villen, Wein, gebrochener Stein: Römer-Rundwanderweg
    Photo: Stadt Bad Dürkheim, Stadt Bad Dürkheim
m 300 200 100 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Keltischer Ringwall Heidenmauer Römervilla am Annaberg Kriemhildenstuhl Kulturzentrum Haus Catoir Stadtmuseum Römisches Kelterhaus Villa Rustica
Zwei Römervillen, Weinbergpanoramen, ein antiker Römersteinbruch und der keltische Ringwall "Heidenmauer" sind Stationen dieser unvergesslichen Zeitreise zu Kelten und Römern.
closed
moderate
Distance 21.6 km
5:55 h
367 m
367 m
Der Römerrundwanderweg bietet Einblicke in über 2000 Jahre römische Kultur an der Weinstraße. Höhepunkte sind die teilrekonstruierten Villa Rustica Wachenheim mit antikem Backofen, Römervilla am Weilberg mit antiker Römerkelter, eine Infotafel zur ehemaligen Römervilla Annaberg, der spektakuläre römische Steinbruch "Kriemhildenstuhl" mit seinen 2.000 Jahre alten mystischen Zeichen und Inschriften aus der Römerzeit, der spätrömische Burgus in Ungstein, das römische Landgut Annaberg und das Stadtmuseum Bad Dürkheim mit anschaulichen Modellen und Grabfunden. An all diesen Orten finden Sie reich illustrierte Informationstafeln. Der Ringwall "Heidenmauer" stammt aus keltischer Zeit (500 v. Chr.), besitzt eine Gesamtlänge von 2,5 km und schließt ein Areal von 26 ha ein. Die heute noch sichtbaren Bruchsteine waren früher Teil einer "Pfostenschlitzmauer" und wurden von einem Holzgerüst aus senkrechten und waagrechten Balken gehalten.

Author’s recommendation

An je einem Wochenende im Juni und Juli und die vier Wochen nach dem Wurstmarkt finden auf der Römervilla Weilberg wunderschöne Weinfeste statt. Die genauen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender auf www.bad-duerkheim.com.

Profile picture of Denise Seibert
Author
Denise Seibert
Update: September 07, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
297 m
Lowest point
115 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Mundhardter Hof
El Greco
Café Kulturey
Café Schellack
Eiscafé Il' Capuccino
Restaurant "Zum Herrenberg"
Hotel Restaurant Fronmühle
Salinencafé
Sachsenhütte
Weinstube Zur Keschdedell
Weinstube Bach-Mayer
Hambels Restaurant
Weinstube Die Zwiwwel
Straußwirtschaft im Weingut Kurt Lang & Sohn
Restaurant Dürkheimer Riesenfass
Annaberg - Restaurant/Hotel

Safety information

Zurzeit wird im Rahmen des Besucherlenkungskonzepts das Wanderwegenetz in Bad Dürkheim überarbeitet. An verschiedenen Stellen im Wald sind schon Pfeilwegweiser und Zwischenmarkierungen zu finden. Bitte orientieren Sie sich noch nicht daran. Die neuen Wandertouren werden online gestellt sobald diese vollständig markiert wurden.

Die Weinberge werden zum Teil mit großen Geräten (Vollernter, Schmalspurschlepper etc.) bewirtschaftet. Hier gibt es für den Fahrzeugführer viele tote Winkel, in denen er Wanderer und andere Fußgänger nicht sehen kann. Bitte achten Sie auf Maschinengeräusche und verhalten sich entsprechend vorsichtig und rücksichtsvoll.

Start

Brunnenhalle im Kurpark (117 m)
Coordinates:
DD
49.464199, 8.171737
DMS
49°27'51.1"N 8°10'18.3"E
UTM
32U 439984 5479390
w3w 
///grader.battles.hurls

Destination

Brunnenhalle im Kurpark

Turn-by-turn directions

Diese längere Tour lässt sich entweder komplett laufen oder in zwei Etappen teilen (nach ca. 10km zurück in Bad Dürkheim). Vom Wurstmartktplatz (Dürkheimer Fass) folgen Sie der Beschilderung „Villen, Wein, gebrochener Stein: Römer-Rundwanderweg“ Richtung Gradierbau ("Saline"), der an die Salzgewinnung in Bad Dürkheim erinnert. Am Weingut Lang folgen Sie dem Treppenweg hinauf zur Michaeliskapelle. An der nächsten Kreuzung rechts führt der Weg leicht bergab nach Ungstein. Hier laufen wir kurz durch den Ort und steuern dann die Römervilla Weilberg an. Durchs Rebmuseum gelangen wir zur Römerkelter. Westlich der Häuser biegt die Route nach Süden, um unterhalb der Schutzhütte den an die Römervilla Annaberg erinnernden Brunnen zu erreichen. Das Wasser fließt zum Becken durch die Rinnen der römischen Wasserleitung. Der Rundweg verläuft einige Meter weiter nach Süden und geht dann nach Westen, um über verschlungene Pfade den Aussichtspunkt Schäferwarte zu erreichen. Nach wenigen Metern Aufstieg erkennt man den mächtigen Ringwall der frühkeltischen Höhensiedlung Heidenmauer. Von dem Aussichtspunkt "Kaiser-Wilhelm-Höhe" kann man die Klosterruine Limburg erkennen. Unterhalb liegt der römische Steinbruch Kriemhildenstuhl. Bergabwärts führt der Weg nach Bad Dürkheim. In der Stadtmitte, Römerstraße 20, befindet sich das Stadtmuseum.  Hier besteht die Möglichkeit, die Tour in der Innenstadt Bad Dürkheims zu beenden. Wer allerdings die sehenswerte Villa Rustica bei Wachenheim noch besuchen möchte, setzt seinen Weg fort. Dann geht es weiter nach Süden über den Mundhardter Hof in Richtung Wachenheim. Von Wachenheim nach Osten Richtung Friedelsheim führt der Weg zum römischen Gutshof ("Villa Rustica") mit dem beherrschenden Herrenhaus und rekonstruiertem Backofen, wo man das breite Spektrum landwirtschaftlicher Produktion vom Getreideanbau mit Sonderkulturen wie Weinbau und Flachsanbau bis zur Viehzucht ablesen kann. Weiter geht es nach Norden zum Neuberg. Dort wurden römische Gräber entdeckt, die auf einen weiteren Gutshof hinweisen. Durch das Wohngebiet und den Kurpark geht es zurück zum Startpunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bahnhof Bad Dürkheim, Fußgängerleitsystem zur Tourist Information bzw. Brunnenhalle folgen oder mit der Buslinie 485, 488 oder 489 zur Bushaltestelle „Wurstmarktplatz“. Von hier sind es nur ein paar 100 Meter zur Brunnenhalle am Kurpark.

Getting there

Von der A 650 aus Osten (Ri Mannheim / Ludwigshafen) kommend:

- A 650 Richtung Bad Dürkheim- Folgen Sie dem Schild Bad Dürkheim Kuranlagen/Saline/Salinarium- Nach ca. 5 km Ortsschild Bad Dürkheim- Auf der rechten Seite ein Berg mit einer kleinen Kapelle, auf der linken Seite der Gradierbau- Nach dem Gradierbau sehen Sie einen großen Parkplatz, den "Wurstmarktplatz"- Im Kreisverkehr in den Parkplatz links einbiegen- Startpunkt am westlichen Ende des Platzes am Riesenfass

Von der B 37 aus Richtung Kaiserslautern kommend:

- B 37 geradeaus nach Bad Dürkheim hinein, am Riesenfass vorbei bis zum WuMarktkreisel- Im Kreisverkehr in den Parkplatz rechts einbiegen- Startpunkt am westlichen Ende des Platzes am Riesenfass

Parking

Auf dem Wurstmarktplatz Bad Dürkheim, St.-Michaels-Allee

Coordinates

DD
49.464199, 8.171737
DMS
49°27'51.1"N 8°10'18.3"E
UTM
32U 439984 5479390
w3w 
///grader.battles.hurls
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wanderführer "Wandern und Einkehren Nr. 7, Pfälzerwald", Drei Brunnen Verlag

Buch "Römervilla Weilberg" von Fritz Schumann, erhältlich in der Tourist Information Bad Dürkheim

Author’s map recommendations

Karte "Wandern zwischen Wald und Wein", erhältlich über 

Tourist Information Bad Dürkheim

Kurbrunnenstraße 14

67098 Bad Dürkheim

Tel.: 06322 935 4500

info@bad-duerkheim.de

www.bad-duerkheim.com

 

Equipment

Dieser Weg führt zum größten Teil über Wirtschaftswege (in den Weinbergen) und ist zum Teil kaum beschattet. Bitte denken Sie an Sonnenschutz und ausreichend zu Trinken.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
closed
Difficulty
moderate
Distance
21.6 km
Duration
5:55 h
Ascent
367 m
Descent
367 m
Public-transport-friendly Circular route Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view