Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Weinwanderung: Kallstadt - Herxheim am Berg - interaktiv mit Audio- und Videostationen

Hiking Trail · Deutsche Weinstraße
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Felsenberg ins Berntal und auf den nahen Haardtrand mit Bismarckturm links und Fernmeldeturm rechts am Horizont
    / Blick vom Felsenberg ins Berntal und auf den nahen Haardtrand mit Bismarckturm links und Fernmeldeturm rechts am Horizont
    Photo: Eric Hass, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Blick auf Kallstadt von Osten
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Mandelblüte in der Pfalz bei Kallstadt
    Photo: Elke Metzger, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • /
    Photo: Jörg Dörr, Pfalz Touristik e.V.
  • / Weinreben im Berntal zwischen Kallstadt und Herxheim am Berg
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Informationstafel an der Herxheimer Karsthöhle
    Photo: Eric Hass, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Steinzeitfunde auf Herxheimer Gemarkung
    Photo: Eric Hass, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Blick auf Herxheim am Berg von Osten - St. Jakob Kirche und Mauer am Schlossgarten
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Traubenvollernter im Einsatz
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Die Überreste des römischen Weinguts am Weilberg
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / alte Darstellung Kallstadts als Ort des Saumagens
    Photo: Helmut Anthon, unbekannt, Abb. wie "Heimatbuch des Edelweindorfes Kallstadt", Ernst Merk 1952
  • / St. Salvator Kirche, Kallstadt
    Photo: Jörg Dörr, Archiv Urlaubsregion Freinsheim
  • / Publizitätshinweis - die Erstellung des Inhalts der interaktiven Audio- und Videostationen wurde mit öffentlichen Mitteln im Rahmen des LEADER-Programmes gefördert.
    Photo: Leader Programm LAG Rhein-Haardt, www.leader-rhein-haardt.de
m 250 200 150 10 8 6 4 2 km Naturschutzgebiet Berntal-Felsenberg Römisches Weingut Weilberg Herxheim am Berg - Karsthöhle Kallstadt - Saumagen

Auf dieser Wanderung durch das Naturschutzgebiet Felsenberg/Berntal und die Weinlage Saumagen haben wir Ihnen an insgesamt 15 Stellen Informationen zum Weinbau und zu Besonderheiten entlang der Strecke als Video- und Audiosequenzen hinterlegt. Sie können die Strecke anhand der Wegbeschreibung laufen (hier sind die Links zu den Informationen auf youtube als "Station" gekennzeichnet) oder Sie nutzen die offizielle und kostenlose Tourenplaner-App des Landes Rheinland-Pfalz.

Und so geht´s vor Ort: Starten oder installieren Sie die Tourenplaner-App , aktivieren Sie die GPS-Funktion Ihres Smartphones, wählen Sie die Tour aus, klicken Sie auf "in App öffnen" und wählen Sie die Kartenansicht. Nun können Sie die Tour beginnen und immer an einem der auf der Karte sichtbaren Symbole die Audio- und Videodateien abspielen lassen. Sie brauchen also nicht die ganze Zeit aufs Smartphone zu sehen und können die Wanderung ganz bewusst mit erhobenem Kopf erleben.

Als Einstimmung zeigen wir Ihnen hier im Video, was Sie unterwegs erwartet (Station 1).

moderate
Distance 10.6 km
2:45 h
184 m
184 m

Die Wanderung führt Sie von der Touristinformation i-Punkt Kallstadt zuerst Richtung Herxheim am Berg und dann entlang der oberen Abbruchkante des Felsenbergs, von wo Sie eine herrliche Aussicht auf den Haardtrand und die Rheinebene haben. Durch das Berntal geht es unten an den Felsen zurück und danach weiter durch die weltbekannte Weinlage Saumagen. Sie kommen an der "Villa am Weilberg" vorbei, den Überresten eines römischen Weinguts, und können vor Ende der Tour noch einen virtuellen Blick in die Kallstadter St. Salvator Kirche werfen. Mit dem, was wir Ihnen unterwegs an Wissenswertem rund um den Weinbau mitgeben, können Sie sich den Wein, den Sie sich nach der Wanderung als Belohnung verdient haben, bestimmt ein bisschen bewusster aussuchen.

Author’s recommendation

Nach dem Weinbergrundgang lohnt sich der Besuch der Weindörfer der Urlaubsregion Freinsheim mit vielfältiger Gastronomie und Dutzenden eigenvermarktenden Weingütern

Wenn Sie Gefallen an der interaktiven Führung mit Audio- und Videoinformationen gefunden haben, empfehlen wir Ihnen den ebenso gestalteten . Oder darf es vielleicht eine Waldwanderung sein? Unser ist ein gut 10 km langer Premiumwanderweg im Waldgebiet der Orte der Urlaubsregion. Auch dieser Weg ist mit zusätzlichen Audio- und Videoinformationen versehen. Startpunkt ist der Wanderparkplatz am Forsthaus Lindemannsruhe, ca. 4km westlich von Kallstadt.

Profile picture of Jörg Dörr
Author
Jörg Dörr
Update: July 06, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
241 m
Lowest point
139 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Der Weg verläuft oftmals auf sogenannten Wirtschaftswegen. Diese dienen der landwirtschaftlichen Nutzung und werden das ganze Jahr über von Traktoren und Erntemaschinen befahren. Wir weisen darauf hin, dass die Nutzung der Wege auf eigene Gefahr erfolgt und bitten Radler, Wanderer und Winzer im Interesse aller um gegenseitige Rücksichtnahme. Die Wirtschaftswege können durch den landwirtschaftlichen Verkehr verschmutzt sein. Nach Regentagen und besonders im Winter können die Wege feucht und rutschig sein.

Tips and hints

Die audiovisuellen Inhalte konnten erstellt werden durch ein Projekt der LAG Rhein-Haardt und wurden im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft,Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gefördert.

Start

Touristinformation i-Punkt Kallstadt, Weinstraße 111 (151 m)
Coordinates:
DD
49.492905, 8.175029
DMS
49°29'34.5"N 8°10'30.1"E
UTM
32U 440257 5482579
w3w 
///crawler.scooped.tablespoon

Destination

Touristinformation i-Punkt Kallstadt, Weinstraße 111

Turn-by-turn directions

Zum Start der Tour an der Touristinformation i-Punkt Kallstadt bieten wir Ihnen eine Videoeinstimmung zur Wanderung (Station 1). Sie folgen zuerst dem Saumagenweg (Einstieg zwischen Touristinformation und Platz der 100 Weine, markiert mit einem stilisierten Saumagen auf blauen Stahlstehlen) durch die Weinberge. Am Regenrückhaltebecken wechseln Sie auf einen in diesem Abschnitt unbefestigten Weg parallel zur Straße, den Pfälzer Mandelpfad (Markierung: rosa Mandelblüte, Station 2). Sie erhalten Informationen zur 5. Jahreszeit in der Pfalz, der Mandelblüte).

Nach etwa 300 Metern auf halber Strecke nach Herxheim am Berg sehen Sie links den Einstieg ins Berntal und rechts die Napoleonsweide (Station 3). Sie gehen aber weiter auf dem unbefestigten Mandelpfad Richtung Norden. Der Weg - jetzt asphaltiert - steigt unterhalb der gut sichtbaren Winzergenossenschaft Herxheim in einer Linkskurve leicht an. An der Gabelung oben sehen Sie rechts die Informationstafel zur Herxheimer Karsthöhle (Station 4). Der Weg selbst führt Sie dann aber nach links und Sie verlassen den Mandelpfad. Den befestigten Wirtschaftsweg gehen Sie weiter nach Westen mit Blickrichtung auf den Haardtrand mit dem gut sichtbaren Bismarckturm und dem großen Fernmeldeturm. Nach ca. 400 Metern macht der Weg einen Knick nach rechts (Station 5 mit Informationen zum Weinbau und Weinkonsum in Deutschland). Danach geht es gleich wieder scharf links und Sie bleiben nahe der Abbruchkante des Felsenbergs ins Berntal und laufen weiter oberhalb entlang des Berntals. Nach gut 500 Metern halten Sie sich links (Station 6 mit Informationen zu den Rebsorten der Pfalz) und gehen auf Leistadt zu.

Am Ende des Berntals erreichen Sie die Landsstraße L517 zwischen Weisenheim am Berg und Leistadt. Die Straße müssen Sie queren und gehen ein kurzes Stück parallel zur Straße nach Süden. Am Weidenhof nutzen Sie die Querungshilfe über die Straße, gehen am Parkplatz vorbei und dann links ins Berntal hinein. Nach ca. 300 Metern sehen Sie links halbhoch eine Sitzgruppe (Station 7), von der aus Sie die Felsabbruchkante in ihrer gesamten Imposanz gut sehen können. Hier erfahren Sie mehr über das Naturschutzgebiet Felsenberg/Berntal, in dem Sie unterwegs sind. Am Ende des Tals überqueren Sie die kleine Brücke und gehen die Treppenstufen (Achtung Rutschgefahr) hoch, die Sie aus dem Tal hinausführen.

Sie stehen nun wieder in der Weinlage Saumagen und gehen geradeaus. Sie orientieren sich wieder an den blauen Stahlstehlen, diesmal aber an der Weinglasmarkierung, da Sie nun der Streckenführung des Rieslingwegs durch die Reben folgen. Die erste Ruhebank (Station 8) können Sie nutzen, um kurz innezuhalten. Ab hier erläutern wir Ihnen die Weinlese per Traubenvollernter. Sie kommen an einer kleinen Schutzhütte (Station 9) vorbei und erreichen im weiteren Verlauf die Kreisstraße K4 zwischen Kallstadt und Leistadt. Sie verlassen den Rieslingweg und halten sich links, dabei laufen Sie ein Stück parallel zur Straße hangabwärts auf Kallstadt zu.

Am Regenrückhaltebecken überqueren Sie die Straße (keine Querungshilfe, bitte gut auf den Verkehr achten). Ab hier folgen Sie geradeaus wieder dem Saumagenweg (Markierung: stilisierter Saumagen) in die Weinberge und erreichen eine Ruhebank mit schöner Aussicht (Station 10).  Wenn der Saumagenweg nach links abbiegt (Station 11), laufen Sie weiter und halten sich gleich danach rechts Richtung Süden, bis Sie wieder auf den Rieslingweg treffen und diesem nach links für knapp hundert Meter folgen. Dann biegen Sie nach rechts in einen unbefestigten Weg ab und laufen auf eine Ruhebank an der hangkante zu (Station 11). Sie gehen links weiter und passieren die Römerkelter (Station 12), gehen dann nach links und sehen das Römische Weingut, die Villa Weilberg (Station 13).  Ab dem Römischen Weingut folgen Sie nach links wieder dem Mandelpfad (Markierung: rosa Mandelblüte) nach Norden. Am Kallstadter See (Station 14) treffen Sie dann auch wieder auf den Saumagen- und den Rieslingweg. Somit bringen Sie die Weinglas-, die Saumagen- und die Mandelblütenblütenmarkierung sicher bis zur Station 15, der St. Salvator Kirche, dem Ende dieser informativen Wanderung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

 Buslinie 453 von Bad Dürkheim oder Grünstadt, Haltestelle Kallstadt/Kirche
Fahrplanauskunft www.vrn.de

 

 

Getting there

Von Norden:
Autobahn A6 (Mannheim/Kaiserslautern, Abfahrt Grünstadt) Richtung Bad Dürkheim, auf B271 (Deutsche Weinstraße) über Herxheim am Berg  nach Kallstadt

Von Süden:
Autobahn A61 am Kreuz Ludwigshafen auf die A650 Richtung Bad Dürkheim. Am Ende der Ausbaustrecke geradeaus Richtung Gewerbegebiet Trift/Grünstadt. An der 2. Ampel rechts Richtung Ungstein. Am Kreisel die 3. Ausfahrt Richtung Ungstein/Grünstadt. Nach 50m rechts Richtung Kallstadt (B271).

Parking

Parkplatz auf dem "Platz der 100 Weine" in der Ortsmitte zwischen Kirche und Touristinformation (Parkdauerbeschränkung ab 12 Uhr für 3h) oder Parkplatz am Friedhof (auf Höhe der Winzergenossenschaft von der Weinstraße in die Friedhofstraße einbiegen, Parken ohne Zeitlimit möglich).

Coordinates

DD
49.492905, 8.175029
DMS
49°29'34.5"N 8°10'30.1"E
UTM
32U 440257 5482579
w3w 
///crawler.scooped.tablespoon
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Rutschfestes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
10.6 km
Duration
2:45 h
Ascent
184 m
Descent
184 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Geological highlights Botanical highlights

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view