Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Long-distance cycle trail

Familienfreundliche Etappe auf dem Rheinradweg: Neuwied-Engers - Bad Hönningen

Long-distance cycle trail · Romantic Rhine
Responsible for this content
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Schloss Engers in Neuwied-Engers
    / Schloss Engers in Neuwied-Engers
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Die Raiffeisenbrücke verbindet Neuwied und Weißenthurm
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Pfarrkirche St. Georg in Hammerstein
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Limes-Wachturm Nummer 1 in Rheinbrohl
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Spaß in der RömerWelt
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Beschilderung RömerWeltWeg
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / RömerWelt in Rheinbrohl
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Der Rheinradweg gehört zur Kooperation "Germany's Top River Routes".
    Photo: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Rheinradweg bei Leutesdorf
    Photo: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 20 15 10 5 km

Römer, Rhein und Reben: Eine abwechslungsreiche Etappe erwartet uns!
Wir radeln auf überwiegend flachen Wegen vorbei an mehreren Schlössern, idyllischen Weinbergen und passieren kleine Ortschaften mit römischem Erbe. Der Rheinradweg ist durchgehend mit dem Logo EuroVelo 15 ausgeschildert.

moderate
24.1 km
1:43 h
39 m
40 m

Wir starten im Neuwieder Stadtteil Engers auf der gepflegten Uferpromenade, direkt am Schloss Engers, einem „Kleinod spätbarocker Baukunst“.
Normalerweise radeln wir, vorbei an der imposanten Eisenbahnbrücke und mit Blick auf das Naturschutzgebiet „Urmitzer Werth“, eine Zeit lang auf einem von Bäumen gesäumten und durch Wurzelaufbrüche geprägten Weg am Ufer entlang. Derzeit ist dort eine Umleitung eingerichtet, da dieser Abschnitt wegen der Wurzelaufbrüche saniert wird. Kurz vor der Urmitzer Eisenbahnbrücke beginnt die Umleitung, die nach 2,7 km wieder auf die Straße "Im Langendorfer Feld" und somit auf den Rheinradweg trifft: https://www.neuwied.de/fileadmin/inhalte/Stadtmarketing/Tourismus/uebersicht-umleitung-rheinradweg-NR-2019.PDF Die Umleitung gilt voraussichtlich bis Ende Oktober 2019.
Kurz vor Neuwied fahren wir durch ein kleines Industriegebiet, erst rechts, später links des Hochwasserschutzdeichs. Auf dem Deich, unweit des Pegelturms, befindet sich ein interessantes Informationszentrum.
Weiter führt uns der Rheinradweg unter schattenspendenden Bäumen durch den großzügigen Park des Neuwieder Schlosses. Der Park bietet viele Möglichkeiten, um eine Rast einzulegen und ein entspanntes Picknick zu genießen.
Über das Flüsschen Wied, das hier in den Rhein mündet, kommen wir dank einer schmalen Brücke trockenen Fußes. Es geht weiter entlang der B42 (ca. 3 km, Achtung, keine Abtrennung zur Straße vorhanden), wir können auf der linken Rheinseite die Stadt Andernach sehen und erreichen schließlich den schmucken Weinort Leutesdorf. Vorbei an der modernen Jugendherberge geht es ein Stück am Rheinufer entlang, bevor der Rheinradweg nach rechts abbiegt und ein kleines Stück bergan durch ein Wohngebiet, dann über die Bahn und schließlich durch die Weinberge führt. Dann fahren wir noch eine kurze Strecke entlang der B42  und sehen hoch über uns die Ruine Hammerstein, bevor wir das gleichnamige Örtchen erreichen. Besonders sehenswert ist hier die Pfarrkirche St. Georg. Nach gut 2 km erreichen wir mit Rheinbrohl den nächsten Weinort. Hier führt der Rheinradweg vorbei am Wachturm Nr. 1, dem Beginn des Obergermanisch-Rätischen Limes, der seit 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Kurz darauf erreichen wir den Kurort Bad Hönningen, der bekannt ist durch sein Heilwasser aber auch durch das leuchtend gelbe Schloss Arenfels, das oberhalb der Stadt inmitten der Weinberge liegt.
Die Rückreise klappt ganz bequem per Bahn, in ca. 15 min sind wir wieder zurück in Neuwied-Engers.

Author’s recommendation

Ein Abstecher zum Erlebnismuseum RömerWelt lohnt sich! Vom Limesturm bei Rheinbrohl aus einfach der Beschilderung RömerWeltWeg folgen (ca. 1,5 km bergauf).

outdooractive.com User
Author
Katharina Schattner
Updated: November 07, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
92 m
Lowest point
55 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Es kann immer mal Unebenheiten durch Wurzelaufbrüche auf dem Radweg geben, vor allem im Bereich Naturschutzgebiet „Urmitzer Werth“ nördlich von Neuwied-Engers.
Wenn der Rheinradweg durch Ortschaften führt, verläuft er nicht als separater Weg sondern wird über die Straßen mitgeführt.

Tipp: Den Pegel des Rheins im Auge behalten! Bei Hochwasser können einige Wege überflutet sein. Aktuelle Infos gibt es hierzu beim Hochwassermeldedienst.

Tips, hints and links

Die Fahrradmitnahme in den Regionalzügen ist von Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr sowie Samstag & Sonntag ganztags kostenlos. (In Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Sofern es die Kapazitäten erlauben.)

Start

Schloss Engers, Neuwied-Engers (60 m)
Coordinates:
Geographic
50.422166, 7.544056
UTM
32U 396575 5586583

Destination

Rheinpromenade Bad Hönningen

Turn-by-turn directions

Anforderung: Ohne Einschränkungen für alle geeignet.

Streckencharakter:
Außerorts ausschließlich auf eigenen Wegen.

Innerorts Radwege oder Mitführung auf der Straße ohne Radweg.

Bis auf wenige Abschnitte asphaltierte Wege.

Außerorts ausschließlich auf eigenen Wegen.

Beschilderung: Der Rheinradweg/EuroVelo 15, der dem Rhein von der Quelle bis zur Mündung auf ca. 1.233 km durch 4 Länder folgt, wurde als 1. Fernradweg durch den Europäischen Radfahrerverband (ECF) zertifiziert und ist durchgehend und einheitlich mit Signet EuroVelo 15 beschildert.
Weitere Informationen zum Rheinradweg von der Quelle bis zur Mündung: www.rheinradweg.eu

Die Route im Radwegenetz: Der Rheinradweg ist einer der 7 Radfernwege in Rheinland-Pfalz und ist im D-Netz eine Teilstrecke der Route Nr. 8.  Zu vielen Radwegen in Rheinland-Pfalz sowie nach Baden-Württemberg und Hessen stellt der Rheinradweg Verbindungen her.
Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Getting there

Mit dem Auto: Ein gut ausgebautes Autobahnnetz verbindet die Metropolen von Rhein-Main und Rhein-Ruhr mit dem Romantischen Rhein. Die A 61 (Köln-Ludwigshafen), die A 3 (Köln-Frankfurt), wie auch die A 48 (Trier-Montabaur/Dernbach) als Verbindungstangente bringen Sie aus allen Himmelsrichtungen ins Rheintal. Im Rheintal selbst sind die Bundesstraßen 9 (linksrheinisch) und 42 (rechtsrheinisch) die pulsierenden Verkehrsadern.

Mit der Bahn: Eine Vielzahl von Bahnhöfen zu beiden Ufern binden den Romantischen Rhein an die Oberzentren wie Köln/Bonn und Mainz/Wiesbaden an. Koblenz selbst ist IC-Halt, das nahe Montabaur mit ICE-Halt wird mit Expressbussen von Koblenz aus bedient.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Die Radkarte für die Region "Romantischer Rhein" sowie Servicehandbuch & Übersichtskarte zum gesamten Rheinradweg/ EuroVelo 15 sind erhältlich bei:
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel. +49 (0)261/9738470
info@romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de
www.rheinradweg.eu


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
24.1 km
Duration
1:43h
Ascent
39 m
Descent
40 m
Public transport friendly In and out Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Family friendly Cultural/historical value

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.