Plan a route here Copy route
Long Distance Hiking recommended route

Lahn-Dill-Bergland-Pfad mit Start in Herborn

· 1 review · Long Distance Hiking · Lahn-Dill-Bergland
Responsible for this content
Das Lahntal Verified partner  Explorers Choice 
  • Lahn-Dill-Bergland-Pfad
    / Lahn-Dill-Bergland-Pfad
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Jahntempel
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Schutzhütte Bicken
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Aussicht auf Bicken
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Aussicht auf Herbornseelbach
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Westerwaldblick
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Am Ställchen
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Naturerlebnisbad Siegbach
    Photo: Siegbach, Naturerlebnisbad
  • / Aussicht 2
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Schutzhütte
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Tretbecken bei Günterod
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Koppeturm
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
  • / Burgruine Blankenstein bei Gladenbach
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Naturpark Lahn-Dill-Bergland
  • / Schloss Marburg
    Photo: Naturpark Lahn-Dill-Bergland, Das Lahntal
m 600 500 400 300 200 100 80 70 60 50 40 30 20 10 km Hünsteinturm Jausenstation Naturbad Koppeturm Jahntempel
Auf einer Strecke von 85 Kilometern führt diese Traumroute den Wanderer mitten durch den Naturpark Lahn-Dill-Bergland.
moderate
Distance 84.4 km
23:54 h
2,119 m
2,133 m

Auf einer Strecke von 85 Kilometern führt diese Traumroute den Wanderer mitten durch den Naturpark Lahn-Dill-Bergland. Weiträumige Waldgebiete, glitzernde Wasserflächen, reizvolle Heiden, grüne Wiesen und naturnahe Felder eröffnen dem Wanderer immer wieder neue traumhafte Perspektiven. Unvermutet auftauchende Felslandschaften, aufgelassene Steinbrüche, romantische Schlösser und lange schon verlassene Burgruinen garantieren abwechslungsreiche Wandererlebnisse. Idyllische Ausblicke in stille Täler und beeindruckende Fernsichten von luftigen Bergkuppen und hohen Aussichtstürmen laden ein, die besondere Schönheit des Lahn-Dill-Berglandes mit allen Sinnen zu entdecken.

Der Lahn-Dill-Bergland-Pfad hat nicht nur die gleiche Premium-Qualität wie die anderen großen deutschen Steige, er verbindet diese auch miteinander. Der Rothaarsteig wird über mit dem Rennsteig verbunden, die Anbindung des neuen Rheinsteigs kommt über den Westerwaldsteig in Herborn. Von Marburg aus geht es weiter über den Burgwaldpfad sowie auf den Spuren der Heiligen Elisabeth bis nach Thüringen.

Author’s recommendation

Herborn mit Sehenswürdigkeiten
Profile picture of Naturpark Lahn-Dill-Bergland
Author
Naturpark Lahn-Dill-Bergland 
Update: August 31, 2021
Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
525 m
Lowest point
186 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Seehof am Aartalsee, Niederweidbach
Seehof am Aartalsee

Tips and hints

www.lahn-dill-bergland.de

kostenlose Wander-Übersichtskarte erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Start

City Parkplatz in Herborn (199 m)
Coordinates:
DD
50.679959, 8.306599
DMS
50°40'47.9"N 8°18'23.8"E
UTM
32U 451010 5614465
w3w 
///employer.inferior.boosted

Destination

Marburg

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Anreise mit der Deutschen Bahn zu den Bahnhöfen Herborn, Caldern und Marburg möglich.

Vom Bahnhof Herborn aus sind es nur zehn Gehminuten zum Startpunkt der Tour: Erst am Busbahnhof vorbei und dann der Walther-Rathenau-Straße bis zu ihrem Ende folgen, dann liegt der City-Parkplatz direkt gegenüber, auf der anderen Seite der Bundesstraße.

Vom Bahnhof Marburg aus liegt das andere Ende der Tour ebenfalls nur einen kurzen Fußmarsch entfernt: Man überquere den Busbahnhof und gehe über die Elisabethbrücke in Richtung Innenstadt. Am Ende der Straße nach links auf die Elisabethstraße abbiegen und ihr bis zur Elisabethkirche folgen.

www.bahn.de

ÖPNV im Lahn-Dill-Bergland: Mittenaar-Bicken Alte Schmiede / Siegbach-Eisemroth Naturbad / Bad Endbach Bürgerhaus / Busbahnhof Gladenbach

www.rmv.de

Parking

In Herborn kann auf dem City-Parkplatz geparkt werden. Für Marburg entweder Anfragen, ob das Auto bei der Unterkunft geparkt werden kann oder die Touristinfos kontaktieren. Marburg: Tel.: +49 (0)64 21-99 12-0, E-Mail: mtm@marburg.de, Dillenburg: Tel.: 02771 / 896-151, E-Mail: touristinfo@dillenburg.de

Coordinates

DD
50.679959, 8.306599
DMS
50°40'47.9"N 8°18'23.8"E
UTM
32U 451010 5614465
w3w 
///employer.inferior.boosted
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Freizeitkarten Lahn-Dill und Marburger Land mit Wander- und Radwegen, (1:50.000) HVBG, ISBN 978-3-89446-288-8 (Lahn-Dill), ISBN 978-3-89446-290-1 (Marburger Land), je 9,50 €.

Kompass Wandern - Rad - Langlauf, WK 847, Westerwald, Sieg, Naturpark Lahn-Dill-Bergland, (1:50.000), ISBN: 978-3-85026-358-0, ISBN-10: 3-85026-358-4, 10,00 €

2 Karten im Set im Maßstab 1:50 000, Karte auf Vorder- und Rückseite, Mit Naturführer Wiesenblumen

Rad- und Wanderkarte Herborn, 1:25.000, von der Fuchskaute im Westerwald bis zum Aartalsee im Naturpark Lahn-Dill-Bergland, 8,80 €

Equipment

Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen.

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Felix Brückner
September 16, 2019 · Community
Zu den Unterkünften und kulturellen Aspekten entlang des Weges kann ich nichts berichten, da ich „autark“ unterwegs war, einfach nur wandern wollte und die Tour in 3 Tagen gemacht habe. Der Abschnitt von Herborn bis Bad Endbach ist wirklich wunderschön. Fast nur Naturwege (Pfade, Graswege, ungeschotterte Waldwege), kaum Asphalt oder grober, loser Schotter. Ein Traum! Zwischen Bad Endbach und Gladenbach dann allerdings umgekehrt: fast nur Schotterpisten und Asphalt - ein heftiger Kontrast. Daher auch ein Punkt Abzug. Dieser Abschnitt ist definitiv kein Premiumweg, zumindest nicht hinsichtlich der Wegbeschaffenheit! Die Gegend und die Ausblicke sind aber überall schön, das entschädigt für die schmerzenden Füße dann wieder etwas. Ab Gladenbach bis Marburg ist es eher gemischt, alle Wegearten wechseln sich immer wieder ab. Insgesamt also ganz okay. Landschaftlich auf jeden Fall ein Highlight (okay, das Wetter war auch top). Hätte ich so gar nicht erwartet. Ich wohne ganz in der Nähe (südlich Gießen) und dachte immer, die richtig guten Wander-Gegenden sind stets einige Auto- oder Zug-Stunden entfernt… wie man sich täuschen kann!
Show more
When did you do this route? August 22, 2019
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community
Photo: Felix Brückner, Community

Photos from others

+ 9

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
84.4 km
Duration
23:54 h
Ascent
2,119 m
Descent
2,133 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Multi-stage route Geological highlights Botanical highlights Flora and fauna Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view