Plan a route here Copy route
Long Distance Hiking Stage

Pfälzer Höhenweg Stage 7: Lauterecken - Wolfstein

· 2 reviews · Long Distance Hiking · Pfälzer Bergland und Donnersberg · open
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • #ExploreMyRegion
    / #ExploreMyRegion
    Photo: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Informationstafeln am Bahnhof Lauterecken
    Photo: A. Rau / FVZV Pfälzer Bergland
  • / Bahnhof Lauterecken
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Brauhaus Lauterecken, Ansicht 1
    Photo: Institut für Naturheilkunde und Kommunikation e.V.
  • / Brauhaus Lauterecken, Ansicht 2
    Photo: Institut für Naturheilkunde und Kommunikation e.V.
  • / Wohnmobilstellplatz "Villa Toskana", Ansicht 1
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / "Villa Toskana", Ansicht 3
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / "Pfälzer Hof"
    Photo: Ludmilla Schwarz, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Schloss Veldenz, Ansicht 1
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Schloss Veldenz, Ansicht 2
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Sobernonplatz
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Roseninsel, Ansicht 2
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Roseninsel, Ansicht 1
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • /
    Photo: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • / Mitten im Zentrum ragt die Kirche in Wolfstein auf.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • / Beschaulich zeigt sich das Zentrum von Wolfstein.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • / Schräg am Hang wurde die Kirche in Lohnweiler erbaut.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • / Zwischen dichtem Wald blitzt die Ruine Neuwolfstein hervor.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • / Am Bahnhof Wolfstein endet der Pfälzer Höhenweg.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • / Durch das Blätterdach erhascht man einen kurzen Blick auf die Ruine Neuwolfstein.
    Photo: Verbandsgemeindeverwaltung Wolfstein, Outdooractive Editors
  • / Imposant thront die Burgruine Altwolfstein hoch über dem Städtchen.
    Photo: Sandra Fischer, Outdooractive Editors
  • /
    Photo: Aidart Pott, Community
m 700 600 500 400 300 200 100 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Historische Altstadt Wolfstein Ruine Neuwolfstein Selbergturm Roseninsel & Sobernonplatz Ruine Altwolfstein
The last stage of the Pfälzer Höhenweg trail leads from Lauterecken via Lohnweiler through the shady forests of the Königsberg massif to Wolfstein. The 21km route includes the romantic castle ruins at Altwolfstein and Neuwolfstein.
open
moderate
22.2 km
7:00 h
781 m
766 m
Das Abenteuer beginnt in der Altstadt von Lauterecken. Entlang der Lauter verläuft der Weg in Richtung Lohnweiler. In angenehmem Auf und Ab führt er durch Haine und an duftenden Wiesen vorbei. Natürlichkeit und ländliche Idylle lassen sich intensiv erleben. An der engsten Stelle des Lautertales wartet die Burgruine Alt-Wolfstein seit fast 1000 Jahren auf Angreifer, ihre um etwa 100 Jahre jüngere Schwester Neu-Wolfstein tut es ihr gleich. Auf ins Königsland! Das Bergmassiv umfasst den 568 m hohen Königsberg, den Leienberg, den Hahnenkopf und den 546 m messenden Selberg. Auf seinem Gipfelpunkt erwarten Sie die Selberghütte und ein 17 m hoher stählerner Aussichtsturm. Wer den Aufstieg wagt, dem liegt die Welt zu Füßen. Vorbei an der Jugendherberge gelangen wir über den Höhenweg Zuweg in die Stadt Wolfstein mit ihren schmucken Fachwerkhäusern und zum Bahnhof. Wer weiter wandern will, kann bei Aschbach auf den kreuzenden Veldenz Wanderweg wechseln oder am Selberg auf den Remigius Wanderweg.

Author’s recommendation

Lohnenswert ist eine Draisinentour auf den stillgelegten Bahngleisen bei Lauterecken.

 

Profile picture of Tobias Kauf
Author
Tobias Kauf
Updated: May 11, 2020
Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
542 m
Lowest point
159 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Selbergturm
Hotel Restaurant Königsberg
Hotel-Restaurant "Pfälzer Hof"
Ferienwohnungen im Brauhaus Lauterecken

Safety information

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Tips, hints and links

Einkehrmöglichkeiten:

Sonntags haben die Hütten in Rutsweiler und auf dem Selberg geöffnet
Rutsweiler Hütte: ganzjährig sonntags von 09.- 18.00 Uhr
Selberg Hütte: ganzjährig sonntags von 10.- 17.00 Uhr

Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein

 



 

Start

Lauterecken town centre (160 m)
Coordinates:
DD
49.650582, 7.590847
DMS
49°39'02.1"N 7°35'27.0"E
UTM
32U 398281 5500735
w3w 
///cables.tailor.redeye

Destination

Wolfstein train station

Turn-by-turn directions

We begin the last stage of the Pfälzer Höhenweg trail in the picturesque historical town centre of Lauterecken. We follow the river for the first few kilometres and at Lohnweiler climb up out of the Lauter Valley onto the plateau. An easy trail through forest and fields leads us to the picturesque Altwolfstein (1) and Neuwolfstein (2) castle ruins, which dominate the slopes of the Lauter Valley. The trail continues through thick forest to the so-called King's Country. The Leienberg and Hahnenkopf hills also belong to this tree-covered massif, in addition to the Königsberg (568m).

At the southern end of the King's Country we reach the 546m high Selberg (3). As well as the Selberg hikers' hut, the hill boasts a steel viewing tower (4), built in 1969, with a fabulous panoramic view. We begin the final ascent in shady forest and hike through lush meadows and fields to Wolfstein, in the pretty Lauter Valley. We enter the town at the southern end and walk towards the town hall square to reach the train station, which marks the end of the Pfälzer Höhenweg. From here, you can join the Veldenz and Remigius trails, which both lead through the heart of the Palatine Uplands.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Train to Lauterecken

Getting there

A6 to the Kaiserslautern-West exit, continue on the B270 to Lauterecken, or take the A62 until the Kusel exit, then continue on the B420 to Lauterecken.

Parking

Lauterecken town centre

Coordinates

DD
49.650582, 7.590847
DMS
49°39'02.1"N 7°35'27.0"E
UTM
32U 398281 5500735
w3w 
///cables.tailor.redeye
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 

Author’s map recommendations

  • Public Press Wanderkarte Pfälzer Höhenweg im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 14 Teilkarten, GPS-genau, fünf redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. Preis: 9,99€. Direkt hier bestellen.
  • Topographische Karte Westpfalz Nord "Pfälzer Bergland mit Nahe", LVermGeo, ISBN978-3-89637-412-7, http://www.vermkv.service24.rlp.de/shop/

Equipment

Provisions, sturdy shoes and (if necessary) waterproof clothing

Questions & Answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.0
(2)
Aidart Pott 
June 11, 2015 · Community
hier noch weitere Fotos:
show more
Altwolfstein
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Weihnachtsbäume soweit das Auge reicht
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Schnapsbaum
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Lauterecken
Photo: Aidart Pott, Community
Aidart Pott 
June 11, 2015 · Community
Bin die Etappe, von Wolfstein aus gelaufen. Ist mir schon ein bisschen "schleierhaft" warum gerade diese Zuwegung zur Jugendherberge gewählt wurde. Und überhaupt, die ersten 4,8km waren wirklich nicht "Premium." Schotter und Asphalt sind halt nicht so toll. (Im Höhenprofil ist das nicht richtig dargestellt!) Erst danach gab es zum ersten mal Laub unter die Sohlen. Die Anstiege bis zur Selberghütte sind schon knackig. Oben angekommen kann man vom Aussichtsturm leider keinen 360 Grad rundblick mehr haben, denn einiges an Bäumen ist doch sehr hoch gewachsen. Diese und auch die zuvor schon passierte PWV Hütte Rutsweiler sind lt. Anschlag nur Sonntags geöffnet. Aber beide strahlen "Gemütlichkeit" aus und anhand der Preistafel ist´s auch noch günstig obendrein. Dann aber kann der Abschnitt voll überzeugen. Zwar gehts teilweise recht steil bergab, aber die Wegeführung ist nun viel besser, da Waldwege und Pfade vorherrschen. So kommt man an den beiden Ruinen Neu- und Altwolfstein vorbei und hat tolle Aussichten aufs kleine Städtchen Wolfstein und somit auch auf den Startpunkt der Luftlinie nicht sehr weit entfernt ist. Auf schönen Wegen gehts durch den Wald und auch wieder aufwärts. Über die Höhen mit schönen Aussichten und etlichen Getreidefeldern passiert man auch noch eine "Weihnachtsbaumplantage" sowohl rechts und links des Weges. Das sind wohl einige tausend. Danach in Richtung Lohnweiler ist´s vorbei mit Pfaden und Wald man geht über Schotter und ein kleines Wiesenstück durchs Dorf und dort an der Bahnlinie entlang die restliche Strecke auf ebenem Grund nach Lauterecken. Dort gibt es einiges zu sehen und auch Einkehrmöglichkeiten. Ich bin dann mit dem Zug die kurze Strecke zurück (Fahrpreis 2,-€) nach Wolfstein. Fazit: gute Beschilderung und doch einige Wanderhighlights auf recht anspruchsvoller Strecke was die Höhenmeter betrifft. Genügend Rastmöglichkeiten, davon einige Überdacht. Mir persönlich gefallen die langen Schotter und Asphaltpassagen weniger und ich mag eben mehr den Wald. Diese Etappe hat von beidem einiges und somit vergebe ich gerade noch den 4. Stern.
show more
Blick auf Wolfstein
Photo: Aidart Pott, Community
hier zu laufen macht den Füßen keinen Spaß
Photo: Aidart Pott, Community
PWV Hütte Rutsweiler
Photo: Aidart Pott, Community
Selberghütte mit Aussichtsturm
Photo: Aidart Pott, Community
Aussicht vom Selbergturm
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Wolfstein von der Ruine Neuwolfstein
Photo: Aidart Pott, Community
Neuwolfstein
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community

Photos from others

Altwolfstein
+ 16

Status
open
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
22.2 km
Duration
7:00h
Ascent
781 m
Descent
766 m
Point-to-point Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Botanical highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.