Plan a route here Copy route
Long Distance Hiking recommended route

WesterwaldSteig - 2. Tour von Campingplatz zu Campingplatz

Long Distance Hiking · Westerwald
Responsible for this content
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Verified partner  Explorers Choice 
  • Die Krombachtalsperre von oben
    / Die Krombachtalsperre von oben
    Photo: Westerwald Touristik-Service
  • / Krombachtalsperre
    Photo: Westerwald - Ganz nach deiner Natur!
  • / Ketzerstein
    Photo: Westerwald - Ganz nach deiner Natur!
  • / Panorama Secker Weiher
    Photo: WTS
m 550 500 450 400 12 10 8 6 4 2 km
Die Tour auf dem WesterwaldSteig von Welters Camping und Freizeitparadies an der Krombachtalsperre zum Camping Park Weiherhof umfasst etwa 13 km durch den Hohen Westerwald.
moderate
Distance 13.2 km
3:20 h
65 m
155 m
Der WesterwaldSteig führt mich von Welters Camping und Freizeitparadies an der Krombachtalsperre nach Seck. Unterwegs auf der mittelschweren Strecke erlebe ich geschichtsträchtige Orte. Etwa den Hexenbaum, der an die grausame Zeit der Hexenverfolgung im 16. und 17. Jahrhundert erinnert oder den Butterweck, ein rundlicher Felsen, der dem runden Brötchen tatsächlich ähnelt. Er steht im geografischen Zentrum der einstigen Bundesrepublik vor der Wiedervereinigung. Am Wanderparkplatz Drei-Kaiser-Eichen mache ich eine Rast, bevor ich das letzte Teilstück meines Weges zum Camping Park Weiherhof am Großen Secker Weiher zurücklege.
Profile picture of Katrin Cramer
Author
Katrin Cramer
Update: October 21, 2021
Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
574 m
Lowest point
429 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Gasthaus Weiherhof
Haus am Alsberg
La Flamme. Flammkuchen aller Art
Restaurant Pizzeria La Vita
Bäckerei Grund
Die Mühlenbäcker Filiale Rennerod
Las Palmas - Burger & Cocktails

Safety information

  • Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Tips and hints

Tourist-Information Hoher Westerwald
Tel. +49 (0)2664 / 993 90 93
touristinfo@rennerod.rlp.de
www.hoher-westerwald-info.de

Westerwald Touristik-Service
Tel. +49 (0)2602 / 3001-0
mail@westerwald.info
www.westerwaldsteig.de

 

Start

Welters Camping und Freizeitparadies, Krombachtalsperre (526 m)
Coordinates:
DD
50.618405, 8.123531
DMS
50°37'06.3"N 8°07'24.7"E
UTM
32U 437995 5607758
w3w 
///thursdays.boater.astronomical

Destination

Camping Park Weiherhof

Turn-by-turn directions

Ich starte von Welters Camping und Freizeitparadies und folge dem WesterwaldSteig zunächst auf einem Pfad, dann auf einem Schotter- und schließlich auf einem Naturweg etwa fünf Kilometer zunächst leicht bergan und nach etwa einem Kilometer gemächlich bergab. Unterwegs komme ich am Militärgelände vorbei, überquere kurz vor der Alsberg-Kaserne die B54 und folge einem Pfad zur asphaltierten Straße Am Löhnchen. Nach 200 Metern muss ich mich entscheiden, ob ich direkt in die Stadtmitte gehe oder dem WesterwaldSteig zu Hexenbaum, Butterweck und den Drei-Kaiser-Eichen folge. Ich wähle letzteres und schaue mir das Zentrum später an.

Nach etwa 800 Metern rechts um Rennerod herum erreiche ich das Sägewerk Gerhard und gehe den WesterwaldSteig scharf nach links weiter. Ich überquere die B255 und folge der Orts-Silhouette etwa 1,5 Kilometer bis zum Friedhofsweg. Hier verlasse ich meinen Weg und werfe einen Blick in das Stadtzentrum. In der Tourist Information Hoher Westerwald in der Westeroher Straße statte ich mich mit Broschüren und Karten für künftige Touren aus. Ich gehe zurück auf den WesterwaldSteig und folge ihm 1,7 Kilometer bis zum Naturdenkmal Seitenstein, eine 20 Meter hohe Basaltformation mitten im Wald. Ich wandere rund 500 Meter leicht bergab und biege dann nach rechts. Nach etwa 2,6 Kilometern entdecke ich die Secker Weiher und ein kleines Jagdschlösschen. Nach dem ersten, zehn Hektar großen Weiher biege ich links ab und genieße den Seeblick im Restaurant des Camping Parks Weiherhof.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Vom Bahnhof Herborn mit der Buslinie 520 bis nach Rehe und von dort ca. 30 Minuten Fußweg zum Campingplatz

www.bahn.de

Getting there

Von Norden bzw. Osten kommend: A45 bis Ausfahrt 26-Herborn-West und von dort auf B255 in Richtung Rennerod/Bad Marienberg/Driedorf fahren

Von Süden kommend: A3 bis Ausfahrt Montabaur und von dort auf B255 in Richtung Rennerod/Siegen

Von Westen kommend: Von der A560 auf B8 wechseln und kurz vor Altenkirchen auf die B256 Richtung Gummersbach/Herborn/Siegen/Hachenburg/Bad Marienberg und weiter auf B414. Hinter der Fuchskaute im Kreisverkehr die erste Ausfahrt Richtung Rennerod nehmen (B255)

Parking

Welter’s Camping und Freizeitparadies, Campingplatz 1, 56479 Rehe

Coordinates

DD
50.618405, 8.123531
DMS
50°37'06.3"N 8°07'24.7"E
UTM
32U 437995 5607758
w3w 
///thursdays.boater.astronomical
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Kostenlose WesterwaldSteig-Broschüre online bestellbar!

Author’s map recommendations

Leporello-Wanderkarte WesterwaldSteig im Maßstab 1:25.000 (Bestellung unter  

Equipment

Wanderschuhe und witterungsangepasste Kleidung von Vorteil

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
13.2 km
Duration
3:20 h
Ascent
65 m
Descent
155 m
Linear route Multi-stage route Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view