Plan a route here Copy route
Mountain Bike recommended route

Landstuhl trail 6

· 4 reviews · Mountain Bike · Pfalz
Responsible for this content
Mountainbikepark Pfälzerwald e. V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Biker vor Burg Nanstein
    Biker vor Burg Nanstein
    Photo: Christoph Riemeyer, c-sign, Mountainbikepark Pfälzerwald e. V.
m 500 400 300 200 50 40 30 20 10 km Schlosshotel Landstuhl Gaststätte "Zum Bärenloch" Landhotel Zum Storchennest Am Herrengärtchen Krämerstein Kahnhaus am Bärenlochweiher
The mountainbike trail 6 of Landstuhl impresses with the variety of landscapes and with phenomenal views. Every biker’s heart beats faster with these legendary trails and winding paths. The trail is approximately 50 kilometers long and the altitude of about 1100 has to be overcome. The best requirements to come to your expense are sportiness and the orientation of pleasure.
moderate
Distance 52.4 km
5:00 h
917 m
917 m
471 m
248 m

Direkt an der schön gelegenen Burg Nanstein geht es los, die Aussicht von der Burg und die Ruine selbst ist idealer Einstieg zu einer Mountainbiketour mit ganz vielen Highlights. Gleich nach der Burg nehmen wir eine kurze Abfahrt bevor wir abwechselnd Straße und breitere Waldwege befahren. Nun geht es auf einen langen, flüssig zu fahrenden Trail direkt am Heidenfelsen vorbei. Die nächste Auffahrt nehmen wir auf  einer Nebenstraße bevor es wieder auf einem Singletrail zum Bärenlochweiher geht. Nun biken wir oberhalb von Kindsbach bergauf auf der alten Steigstraße, dann leicht bergab an der Felsenbank vorbei. Die Bank ist spektakulär im Fels integriert und bietet nicht nur eine schöne Ruhepause, sondern auch ein gutes Bildermotiv. Nun folgt ein schöner Bergabtrail Richtung Einsiedlerhof. Wir fahren über den großen und kleinen Berg zur Burgruine Perlenburg, nur ein kleiner Abstecher lohnt von unserer Route.

Vorbei an der Mühlberger Hütte geht es zum Gelterswoog. Dieser idyllisch gelegene Badesee kann man, gerade im Sommer, mit einem Sprung ins kalte Nass zur kurzen Erfrischung, nutzen. Danach fahren wir durch den dichten Wald zum kleinen Ort Bann. Wir durchqueren den Ort und fahren zum großen Hausberg, den höchsten Punkt unserer Tour! Nach der rasanten Abfahrt geht es einen kurzen Trail zum Bärenloch.

Nun biken wir über einen schönen längere Trailabfahrt, am Herrengärtchen vorbei, nach Landstuhl. Hier besteht die Möglichkeit die Tour zu kürzen und direkt zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Wer weiterhin diese Tour genießen möchte, fährt kurz dem Burgweg folgend abwechslungsreich über einige leichtere Trailabschnitte und Waldwege über das Forsthaus Geigerhof, am Hinkelstein vorbei, zum Bildschacherhof. Im freien Feld kann man die herrliche Aussicht genießen, bevor es über einen schönen Aussichtspunkt und einen herrlichen Abfahrtstrail vorbei an skurrilen Felsen zurück zu unserem Ausgangspunkt geht.

 

UNSERE PFADFINDER-REGELN

„Raus aus dem Alltag – rein in die Natur!“ Ein paar grundsätzliche Regeln helfen, dass die MTB-Tour für Mensch und Natur zu einem nachhaltigen Erlebnis wird/werden kann.

  1. Fahre nur auf erlaubten Wegen. Nach dem Landeswaldgesetz Rheinland-Pfalz ist das Radfahren auf Fußwegen und Fußpfaden nicht erlaubt, mit Ausnahme der Trails auf unseren Touren.
  2. Hinterlasse keine Spuren. Nimm Deinen Müll mit nach Hause und schone unsere Trails durch deine Fahrweise. Vermeide es, mit blockierenden Reifen zu bremsen. Kürze Spitzkehren nicht ab.
  3. Halte Dein Bike unter Kontrolle. Bleibe in Deiner Komfortzone, passe die Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an, Du musst in Sichtweite anhalten können! Unterschätze nicht den fahrtechnischen und konditionellen Anspruch unserer Touren. Informiere Dich im Voraus.
  4. Respektiere andere Wegenutzer. Kündige Dein Ankommen rechtzeitig an, gerne mit unserer Pfadfinder-Klingel! Fahre nicht auf zertifizierten Wanderwegen. Nimm Rücksicht auf Wegen, die von Wanderern und Mountainbikern gemeinsam genutzt werden. Wanderer haben Vorrang. Lass andere Wegenutzer passieren.
  5. Nimm Rücksicht auf Tiere im Wald. Wir bewegen uns in ihrem Lebensraum. Gönn ihnen Ruhe und störe sie nicht bei der Nahrungsaufnahme. Vermeide daher Fahrten in der Dämmerung oder in der Nacht.
  6. Baue keine illegalen Trails. Nutze die bestehenden, genehmigten Strecken und Parcours.
  7. Sei Vorbild. Zeige mit Deinem Verhalten, wie eine gegenseitige Rücksichtnahme funktioniert und dass sie für alle Waldnutzer zu einem guten Miteinander im Wald führt. Hilf mit, indem Du diese Regeln lebst.

Diese Regeln orientieren sich an den Trail Rules der Deutschen Initiative Mountainbike (www.dimb.de) und an der Kampagne #LoveTrailsRespectRules des Bike-Magazins.

Author’s recommendation

The mountainbike trail 6 connects between Queidersbach and Bann with the mountainbike trail 3, which leads to Johanniskreuz. About 110 kilometers of mountainbike trails (combination of trail 6 and trail 3) are available for hardcore bikers to burn off their energy.

 

People who arrive by train can enter trail 6 in Friedhofsstraße.

 

Our advice for afterwards: a visit at the sauna “CUBO” https://www.cubo-sauna.de//

Profile picture of Stephan Marx
Author
Stephan Marx
Update: December 16, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
471 m
Lowest point
248 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 7.01%Dirt road 28.27%Nature trail 42.21%Path 19.32%Road 2.16%unknown 1.01%
Asphalt
3.7 km
Dirt road
14.8 km
Nature trail
22.1 km
Path
10.1 km
Road
1.1 km
unknown
0.5 km
Show elevation profile

Rest stops

Nanstein Castle
Kahnhaus am Bärenlochweiher
Seehotel Gelterswoog
Zum Storchennest
Gaststätte "Zum Bärenloch"
Krämerstein
Schlosshotel Landstuhl

Safety information

Uniformed and armed troops, as well as shooting noises are possible in the area of the gas pipeline (west of Landstuhl) because of transition of military-used territory. Please pay attention to the corresponding signs.

 

Tips and hints

Weitere Infos:

Tourist-Information der Verbandsgemeinde Landstuhl

Hauptstraße 3a

66849 Landstuhl

Tel. +49 (0) 6371 - 13 000 12

Email: tourismus@vglandstuhl.de

Internet; www.landstuhl.de

Facebook 

Start

Landstuhl, Castle Nanstein; marked access path from city train station Landstuhl (326 m)
Coordinates:
DD
49.409883, 7.573786
DMS
49°24'35.6"N 7°34'25.6"E
UTM
32U 396543 5474000
w3w 
///brittle.unearths.refines
Show on Map

Destination

Landstuhl, Castle Nanstein

Turn-by-turn directions

The mountainbike trail of Landstuhl starts at Castle Nanstein, the landmark of Sickingenstadt Landstuhl which is visibile over a long distance.

 

Leg: Landstuhl East (Landstuhl-Kindsbach-Bann)

A mixture of crisp single trails and ways which are easy to drive and on which you can make kilometers, combined with overwhelming views, castle ruins and the peace of the woods. A great tour!

Wide views into the „Nordpfälzer Bergland“or at the Ramstein Air Base are the first impressions we collect. From the castle on, the trails leads us into the direction of Kindsbach. The first paths await us and lead past the Roman-Celtic spring sanctuary, the Heidenfelsen. Grit your teeth on the “Kindsbacher Hörnchen”, because the trail guides turning left on a tricky trail, down to the “Bärenlochweiher” (a bathing lake), where the first break could be made.

The small bathing lake and a cold beer. Simply amazing! Attention! There are bathing guests on hot summer days.

Continue on wooded trails, past „Perlenburg“ (ruins of a little castle) and in the direction of “Gelterswoog”. Shortly before you reach “Gelterswoog” the route initiates a change of direction and leads back in the direction of Bann. That’s were trail 6 connects to trail 3 of the mountainbike park. Shortly after Bann you have to overcome some height meters. Perfect for bikers with good legs.

We reach the big „Hausberg“, at the highest point of the tour. The paths got us back and it goes back to the direction of Landstuhl, past gastronomic offers (starting 4pm).

 

Leg: Landstuhl West

The western loop of trail 6 is a tour full of exciting differences. It does not only in the Palatinate Forest, but also in sections lead over the “Sickinger Höhe” (the height of Sickingen). Nomen est Omen (true to the name)! Those who leave this increase behind them, get rewarded with a wide view over the hilly landscape, which owes its name the last chevalier Franz von Sickingen, who once ruled here. Past the „Bildschacherhof“, then a short track over the L 474, turning left and past the sports field, it goes over the gas pipeline in the direction of North-North-West. The Gasstrasse leads trough a territory, which is used for military practice purposes. As a result, uniformed and armed troops, as well as shooting noise can occur. At the end of the route, a short break should be made, to enjoy the view over the marsh landscape of Landstuhl, which stretchs in front of us.

The last kilometers we roll back on wooded trails and partially again on bouncy wooded paths, back to the starting point.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

With the train to the city train station Landstuhl. From the train station, the access path to mountainbike trail 6 Landstuhl is well marked.

Getting there

Coming from freeway 6, leave on exit „Ramstein-Miesenbach“ in direction of „Landstuhl“ and follow the signs in town to Castle Nanstein.

Coming from freeway 62, leave on exit „Landstuhl-Atzel“ in direction of „Landstuhl“ and follow the signs in town to Castle Nanstein.

Parking

Parking possibilities at Castle Nanstein.

Coordinates

DD
49.409883, 7.573786
DMS
49°24'35.6"N 7°34'25.6"E
UTM
32U 396543 5474000
w3w 
///brittle.unearths.refines
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kostenlose Tourenkarte und weitere Infos zu bestellen unter: http://web4.deskline.net/zpfwaldmtb/de/brochure/list

Equipment

Because of the nearly natural undergrund (roots, rocks, forest paths and similar), the use of a bicycle helmet is recommended.

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.8
(4)
Jens Korn
November 11, 2020 · Community
When did you do this route? November 11, 2020
Daniel Me
July 29, 2019 · Community
Tolle Tour! Teils auf Waldwegen und teils auf schnellen Trails! Abfahrten mit leichten Drops und absolut flowige Pfade z.B. von Hohenecken kommend Richtung Burg Landstuhl aber auch von der Burg Richtung Kindsbach absolut flowig und Grinsen zaubernd! Besonderes Lob an den Streckenwärter! Die Trails waren trotz des extremen Dornenwachstums super freigeschnitten - TOP Trailpflege! Gerne wieder
Show more
When did you do this route? July 28, 2019
Thomas Frisch
January 03, 2017 · Community
Und ewig rauscht die Autobahn ... Insgesamt eine nette Runde, die zwar landschaftlich mit den übrigen MTB-Park-Routen nicht mithalten kann, aber dessen Streckennetz trotzdem ganz hübsch ergänzt. Zu den Anforderungen hat mein Vor-Kommentator fast alles gesagt. Wirklich ausgesetzt empfand ich keine Passage der Strecke, vorallem im Vergleich zu den Touren im "echten" Pfälzerwald. Ein bißchen genervt haben mich gewisse Abschnitte in der Streckenführung, insbesondere zwischen der A 62-Brücke, dem Fleischackerloch und Landstuhl sowie bei Kindsbach. Man lernt die Peripherie dieser Orte wirklich ausgiebigst kennen ... ständiger Wechsel von ruppig-fiesen Anstiegen mit kurzen Abfahrten, jede Menge Spaziergänger mit vierbeiniger Begleitung (und ihrer Hinterlassenschaften), immer in Sichtweite der Bebauung und unter der Geräuschkulisse der wenig malerischen Ebene. Hier wäre die Konzentration auf ein paar markante Punkte (wie z. B. den Bismarckturm) mehr gewesen als krampfhaft ein paar 100 m Trail aneinander zu knödeln. Warum man zweimal am Nanstein vorbei muss oder nach dem schönen Pfad unterhalb der Heidenfelsen nochmal ganz hoch zur Hochfläche soll, nur um dann sofort wieder runter zu fahren, erschließt sich mir einfach nicht. Aber das ist vermutlich Geschmacksache! Die rückwärtigen Teile der Route zwischen Einsiedlerhof, Gelterswoog und Bann sowie um den Hörnchenberg sind dann herrlich ruhig und haben mir, obwohl weitgehend trailfrei, am besten gefallen.
Show more
When did you do this route? January 03, 2017
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
52.4 km
Duration
5:00 h
Ascent
917 m
Descent
917 m
Highest point
471 m
Lowest point
248 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 14 Waypoints
  • 14 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view