Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Other hiking tour/main hiking trail

Ausoniusweg 04. Etappe: Morbach-Gonzerath - Gräfendhron

Other hiking tour/main hiking trail · Hunsrueck
Responsible for this content
Hunsrück-Touristik GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Hunsrück-Landschaft
    / Hunsrück-Landschaft
    Photo: Karl-Heinz Erz, Tourist-Information Morbach
  • Auf dem Ausoniusweg
    / Auf dem Ausoniusweg
    Photo: Hunsrück-Touristik GmbH, Hunsrück-Touristik GmbH
Map / Ausoniusweg 04. Etappe: Morbach-Gonzerath - Gräfendhron
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10

Im Jahre 368/69 n. Chr. reiste Ausonius, ein römischer Gelehrter und Rhetoriker, im Gefolge des Kaisers Valentinian nach einem Alemannenfeldzug auf der alten Römerstraße quer durch den Hunsrück von Bingen nach Trier. Seine Reiseeindrücke schrieb er in dem Werk "Mosella" nieder, bis heute die älteste Reisebeschreibung einer deutschen Landschaft.

Was Ausonius damals als "wilde Waldeinsamkeit" im Hunsrück beschrieb, kommt dem heutigen erholungssuchenden, naturverbundenen Wanderer sehr entgegen. Auf uralten, einsamen Pfaden und Handelswegen folgen wir auf dem Ausoniusweg den Spuren des Ausonius und der römischen Legionäre durch grüne Wiesen und schattige Wälder. Wir lassen die Seele baumeln und entspannen einfach - ideal für gestresste Großstadtmenschen und Hamster im Laufrad.

easy
14.4 km
4:15 h
59 m
333 m
Der Weg führt aus der Region Morbach in die Region Thalfang mit größtenteils weiten Ausblicken. Ganz geruhsam über Felder und am Waldesrand entlang, aber meist schnurgerade führt der Weg nach Westen. Wir folgen teilweise der L 157. In der Ferne sehen wir im Süden die Windräder der Energielandschaft Morbach. Dann zweigt links ein stiller Waldweg ab und wir erreichen das ND "Graue Ley", einen beeindruckenden Quarzitfelsen. Immer geradeaus geht es weiter zu einer ehemaligen römischen Siedlung, heute bekannt als "Heidenpütz". Es sind nur noch weinige Steine zu sehen. Kurz dahinter gabelt sich der Ausoniuswanderweg in eine Nebenroute (Moselroute) über den Weinplatz bei Horath hinab nach Neumagen-Dhron und die kürzere Hauptroute (über Dhrontal und Ruwertal). Unser Weg folgt der Haupttrasse. Über Wiesen geht es nach Morbach-Haag mit herrlicher Aussicht über die Hunsrückhöhen bis hinab ins Dhrontal. Bald erreichen wir den Wald und steigen hinab ins Tal der Großen Dhron zum Ort Gräfendhron. An der alten Steinbrücke endet diese Etappe.

Author’s recommendation

Besuchen Sie das Naturdenkmal "Graue Ley", ein Quarzitkamm, der durch Erosion aus dem Hunsrückschiefer herausgewittert ist.

 

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
545 m
Lowest point
Brücke Gräfendhron, 229 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Equipment

Lunchpakete empfohlen

Tips, hints and links

www.hunsruecktouristik.de

Start

B 269 Morbach-Gonzerath (518 m)
Coordinates:
Geographic
49.846522, 7.118245
UTM
32U 364715 5523264

Destination

Gräfendhron

Turn-by-turn directions

Von Gonzerath geht es zurück zur  Querung des Wanderweges mit der L 269. Ab hier läuft der Weg entlang der Straße L 157 erst wieder schnurgerade, aber mit tollen Fernsichten. Hinter dem Waldweg zur "Grauen Lei" erreichen wir wieder die Hauptsraße. Wir passieren einen Abzweig nach Heinzerath. kurz darauf einen Abzweig nach Elzerath. An der großen Fernwanderwegekreuzung AU, H, und M halten wir uns links Richtung Hölzbach. Nach Verlassen des Waldes kreuzen wir kurz später die Straße neben einer Kapelle und den Hügelgräbern am "Tonnkopf". Der Weg führt direkt durch den Ort Morbach-Haag. Unterhalb der Kirche gehen wir nach rechts, folgen der Beschilderung und gelangen in den "Jungewald". Eine kleine Böschung hinunter, über einen kleinen Bach immer bergab füht uns der Weg nach Gräfendhron zu einer alten Steinbrücke. An dieser Stelle führte schon die alte Römerstraße über die Dhron.

Public transport

Buslinie RMV 311 zwischen Morbach und Bernkastel-Kues

Getting there

Über Hunsrückhöhenstraße B 327, ab Morbach über B 269 nach Gonzerath

Parking

Ortslage Gonzerath
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Bertold Staudt: Die Ausoniusstraße Herausgeber: Touristinformation Morbach

Author’s map recommendations

Wanderkarte 1:35000 Freizeitkarte Rund um Erbeskopf Morbach und Thalfang am Erbeskopf ohne ISBN


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
easy
Distance
14.4 km
Duration
4:15 h
Ascent
59 m
Descent
333 m
Multi-stage tour Scenic Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.