Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Other hiking tour/main hiking trail

Edenkobener Rundweg 1

· 1 review · Other hiking tour/main hiking trail · Palatinate
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
Map / Edenkobener Rundweg 1
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 7,7 km Länge

Friedensdenkmal - Wasserkammer - Hundsbrunnen - St. Odilie - Hochberg - Schoppenständer - Hesselbachhütte - Friedensdenkmal
moderate
7.7 km
2:17 h
286 m
292 m
Beschreibung folgt
outdooractive.com User
Author
Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Updated: June 29, 2016

Difficulty
moderate
Stamina
Highest point
547 m
Lowest point
329 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Parkplatz am Friedensdenkmal (345 m)
Coordinates:
Geographic
49.288560, 8.092430
UTM
32U 434002 5459930

Destination

Parkplatz am Friedensdenkmal

Turn-by-turn directions

Friedensdenkmal - Wasserkammer - Hundsbrunnen - St. Odilie - Hochberg - Schoppenständer - Hesselbachhütte - Friedensdenkmal

Public transport

DB Edenkoben, Bus 501 ab Bahnhof bis Stadtmitte, von dort ca. 5km zu den Waldparkplätzen. Wanderbus Linie 506 von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen

Getting there

A65, Ausfahrt Edenkoben, Richtung Edenkobener Tal

Parking

Parkplatz am Friedensdenkmal
Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

5.0
(1)
Bernhard Früh
September 04, 2016 · Community
Die Tour ist sehr schön - schon ein klein wenig anspruchsvoll aber zu empfehlen. Wir sind die Tour im Uhrzeigersinn gelaufen. Vom Parkplatz beim Friedensdenkmal geht es erstmal ca. 20 Minuten bergauf. Nicht sehr steil aber doch stetig und auf einem recht breiten Weg im lichten Schatten der Bäume. Nach insgesamt 45 Minuten erreicht man die Schutzhütte St. Martin. Dort ist nicht gut beschildert: man muss fast eine Spitzkehre machen und dann geht nach 100 m ein kleiner Weg rechts ab. Nach ca. 10 Minuten trifft man auf eine Kreuzung im Wald, auf der es keine Beschilderung für den Weg 1 gibt. Das ist mangelhaft!!! Wir sind dann quasi geradeaus gelaufen, was aber wohl falsch war. Wir hätten uns eher ganz rechts halten müssen vermutlich. Wir haben uns dann für einen Weg entschieden und sind auch nach ca. einer halben Stunde bei St. Odilie herausgekommen. Ab dort war dann die Beschilderung neu und sehr gut. Wir kamen zwiischenzeitlich beim Dichterfelsen vorbei und bei noch einem anderen Felsen (Falkenfelsen?). Alles in allem eine sehr schöne Tour. Schade jedoch, dass es Lücken in der Beschilderung gibt. Das vergällt einem ein bisschen das Vergnügen. Auch Wanderkarten helfen da nur bedingt weiter, da bei weitem nicht alle Wege eingezeichnet sind. Auch die Tafel abzufotografieren am Wanderparkplatz hätte nur bedingt geholfen, wie wir später gesehen haben. Dennoch: wir würden sie sehr gerne wieder laufen! Gute zwei Stunden ist ein realistischer Wert.
show more
Done at September 03, 2016

Photos of others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
7.7 km
Duration
2:17 h
Ascent
286 m
Descent
292 m
Loop Scenic Cultural/historical value

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.