Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Other hiking tour/main hiking trail

Kirn K12 / Rund um den Wiesengrund

· 1 review · Other hiking tour/main hiking trail · Nahe
Responsible for this content
Urlaubsregion Naheland Verified partner 
  • IMG_00000089
    / IMG_00000089
  • Wegekennzeichnung
    / Wegekennzeichnung
    Photo: Stadt Kirn, Martin Zerfaß, Stadt Kirn
  • / QR-Code
    Photo: Stadt Kirn, Martin Zerfaß, Stadt Kirn
m 500 400 300 200 6 5 4 3 2 1 km Ehem. Mineralbrunnen von Kirn-Sulzbach Keltische Burg bei Kirn-Sulzbach

Der Weg führt über den "Sirona Weg" Richtung Fischbach dann wieder zurück nach Kirn-Sulzbach.
moderate
6.7 km
2:15 h
201 m
201 m
outdooractive.com User
Author
Stadt Kirn, Martin Zerfaß
Updated: March 26, 2014

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
396 m
Lowest point
197 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips, hints and links

www.kirn.de/freizeitangebote/kirnerwanderwege/

Start

Parkplatz (P6) Oldenburger Straße in Kirn-Sulzbach (197 m)
Coordinates:
Geographic
49.762024, 7.436103
UTM
32U 387370 5513345

Destination

Parkplatz (P6) Oldenburger Straße in Kirn-Sulzbach

Turn-by-turn directions

Ausgangspunkt ist der Parkplatz P6 in Kirn-Sulzbach. Über die Oldenburger-Straße kommen sie am Schellenmannplatz vorbei in die Ortsmitte zur Katholischen Kirche, erbaut 1770/72 im Auftrag des Fürsten Johann XII. Dominik von Salm-Kyrburg durch seinen Baumeister Thomas Petri. 1958/59 folgte ein Erweiterungsbau. Seit 1993 Standort dreier barocker Altäre aus der Maringer-Werkstatt, die sich ursprünglich in der Kirner Pankratius-Kirche befanden. Nun verlassen sie über die Bergstraße Kirn-Sulzbach Richtung Fischbach. Sie befinden sich auf dem Sirona-Weg. Hier auf dem Bremer Berg ist die Ringmauer. Eine archäologische Ausgrabung erbrachte 1972 den Nachweis einer um 514 vor Chr. errichteten keltischen Burg. Der Steinwall stellt die Ruine einer mindestens 3,8 m breiten Mauer dar. Diese Mauer war mit ausgesuchten Steinen beidseitig trocken aufgesetzt und im Innern mit Erde und Steinen gefüllt. Ein eingebautes hölzernes Strebewerk mit drei Pfostenreihen diente der Stabilisierung und trug eine hölzerne Brustwehr. Wenngleich hier die genaue Konstruktion nicht bekannt ist, fügt sie sich doch in das Bild anderer keltischer Wehrmauern, die die einzigen Steinbauten der Kelten waren. Dann geht es weiter über die Höhe von Fischbach Richtung Berschweiler anschließen wieder durch den Wald hinunter nach Kirn-Sulzbach. Vorbei am ehem. Schulhaus (jetzt Kindertagesstätte) kommen sie wieder in die Ortsmitte. Hier steht der ehemaliger Mineralbrunnen von Kirn-Sulzbach. Das Brunnenhaus wurde 1929 erbaut. Das hier geförderte Mineralwasser wurde bis zur Schließung des Brunnens 1985 in der in unmittelbarer Nähe befindlichen Abfüllhalle verarbeitet. 1995/96 wurde die ehemalige Abfüllhalle zu einem Bürgerhaus umgebaut. Am Ende kehren sie über die Oldenburger Straße zu ihrem Ausgangspunkt zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bahnhof Kirn-Sulzbach

Getting there

A61 Ausfahrt Bad Kreuznach, Richtung Idar-Oberstein/Kirn, B41 bis Kirn-Sulzbach.

A1 Ausfahrt Otzenhausen, A62 Richtung Pirmasens/Kaiserslautern bis Ausfahrt Birkenfeld, weiter auf B269/B41 bis Kirn-Sulzbach.

Parking

Parkplatz (P6) Oldenburger Straße in Kirn-Sulzbach
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Festes Schuhwerk

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.0
(1)
outdooractive.com User
Tim K
May 15, 2016 · Community

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.7 km
Duration
2:15h
Ascent
201 m
Descent
201 m
Loop Scenic Family friendly Refreshment stops available Cultural/historical value

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.