Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Other hiking tour/main hiking trail

Sickinger Höhenweg

· 2 reviews · Other hiking tour/main hiking trail · Palatinate
Responsible for this content
WANDERarena Verified partner 
  • Klapperbach-Brücke
    / Klapperbach-Brücke
    Photo: Andrea Spannowsky, WANDERarena
  • Hermersberger Wasserhaus
    / Hermersberger Wasserhaus
    Photo: Andrea Spannowsky, WANDERarena
  • Wanderer
    / Wanderer
    Photo: Andrea Spannowsky, WANDERarena
  • Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    / Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    Photo: Martin Hartwig, WANDERarena
  • Holzland/Sickinger Höhe
    / Holzland/Sickinger Höhe
    Video: palatinamedia
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Photo: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Ramerfels Keltische Hügelgräber

The "Sickinger Höhenweg" offers a pleasant hike in an idyllic countryside and great views right to the Saarland and Alsace. About 23 kilometres far, the trail winds through forests, meadows and past mossy rocks. If you are in good shape, the trail can be scheduled as a day trip.

 

moderate
23.9 km
6:35 h
459 m
459 m

The “Sickinger Höhe” region owes its name to the last German knight Franz von Sickingen, who once reigned here. Intriguing is the constant change of different landscapes, fascinating the wide views over the countryside. Knightly courage is of course not required but rather more a good deal of stamina should the trail be walked in one day.

Author’s recommendation

Restaurants:

Waldfischbach-Burgalben:

Ristorante Da Memo, Hauptstraße 64, 67714 Waldfischbach-Burgalben, Tel. 06333/4391

Hotel-Restaurant "Zum Schwan", Hauptstraße 119, 67714 Waldfischbach-Burgalben, Tel. 06333/92 42 0, www.zum-schwan-wfb.de (Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland)

Weihermühle:

Landgasthof "Weihermühle", Weihermühle 1, 66987 Thaleischweiler-Fröschen, Tel. 06334 5584

 

outdooractive.com User
Author
Karin Vogel
Updated: February 28, 2019

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
417 m
Lowest point
Weihermühltal, 253 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Ristorante "Da Memo"
Landhotel Weihermühle
Hotel-Restaurant "Zum Schwan"
Cafe am Bahnhof
Hermersberger Wasserhaus

Safety information

Despite the well-signposted trail markers along the premium hiking trails, we recommend for security reasons to always have an appropriate hiking map so that, for example when a storm occurs, you can quickly either find shelter or get out of the woods.

Especially in the autumn it is also important to remember that leaves lying on the ground can conceal irregularities, such as roots, rocks or holes in the path. Following storms, trees can have been uprooted or have branches hanging down. Such path impairments have to be expected when using such trails. Especially in adverse weather conditions, it may occur that the trails and paths turn into muddy and slippery passages. Path impairments of this kind have to be expected when you go out for a hike. Not all rocks or slopes are secured with ropes or railings and sure footedness is required. Should you be of the opinion that these are not accessible to you then you should try and get around them.

 

Equipment

Sturdy footwear and all-weather clothing, sun and rain protection, and a sufficient quantity of food and drink, should no refreshment facilities or shopping possibilities exist or be open. Although the path is always very well marked, you should for safety reasons always have an appropriate hiking map with you.

 

Tips, hints and links

Tourist-Information Holzland Sickinger Höhe

Friedhofstr. 3

67714 Waldfischbach-Burgalben

Tel: 06333 925160

tourist-info@waldfischbach-burgalben.de

Start

Railway station Waldfischbach-Burgalben (253 m)
Coordinates:
Geographic
49.288180, 7.652170
UTM
32U 401987 5460366

Destination

Railway station Waldfischbach-Burgalben

Turn-by-turn directions

We start at the railway station of Waldfischbach-Burgalben. Along forest paths we reach the “Klapperbach” and walk for a while through the beautiful valley. Then we are confronted by the first ascent: a narrow path leads in a zigzag fashion through the deciduous forest up to Quatersberg with its large wind farm. The trail crosses over the summit of the hill so we can gaze over the countryside below. Having past a small stretch of forest, we reach the outskirts of Höheinöd. We continue walking downhill to follow the soft meadow paths until we reach the hiker’s tavern “Weihermühle” in Schauerbachtal - an ideal spot for a typical Palatinate snack. Following the Schauerbach through its beautiful valley we reach the Altenbach. After crossing the stream, we climb up an exceptionally natural path with bizarre rocks lining the path and soon reach the Ramerfelsen. The path takes us between mighty mossy rocks - certainly one of the most fabulous scenic experiences of our hike.

The coniferous forest trail then climbs back again to the fertile plateau of Sickinger Höhe. After the climb we will see here burial mounds from the Celtic period and also enjoy a magnificent panoramic view. We then hike downhill to “Klapperbach” before climbing up past the village of Hermersberg. Should we suddenly start to be eyed by curious ostriches, we have not gotten lost but are just passing an ostrich farm. At the edge of the forest, we walk past the “Rohberg” and follow the downhill path through the woods back to the railway station in Waldfischbach-Burgalben.

Public transport

Public transport friendly

Von Kaiserslautern und Pirmasens erfolgt die Anreise mit der Regionalbahn R 64 (Stundentakt) nach Waldfischbach.

Getting there

Von Kaiserslautern und Pirmasens erfolgt die Anreise mit dem Auto über die B 270. Innerörtlich der Ausschilderung Bahnhof folgen.

Parking

Parkplatz am Bahnhof Waldfischbach.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

"Wanderspaß im Pfälzer Mühlenland" bestellbar bei der Tourist-Information Pfälzer Mühlenland

Author’s map recommendations

Topographische Karte 1:25.000 Westpfalz Süd, Pfälzer Mühlenland


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

3.5
(2)
Aidart Pott 
August 17, 2015 · Community
uups habe die Bewertung vergessen. Übrigens teile die Meinung von meinem Vorredner und gebe ebenfalls 3,5 Sterne, da er aufgerundet hat, werde ich abrunden dann stimmt der Schnitt wieder. Nochmal´s der Hinweis, das Hermersberger Wasserhaus ist schon länger und wohl auch weiterhin Geschlossen.
show more
Aidart Pott 
August 17, 2015 · Community
Heute dann den Rest vom Sickinger Höhenweg erwandert. Ist ursprünglich 23,6km lang, aber beim ersten "Versuch" hatte ich Pech mit meinen neuen Wanderschuhen. Ich hatte bereits nach 45 Min. ne Blase gelaufen. Ok anderes Thema, es geht ja ums Wandern. Also lasst euch von den Bildern bzgl. des Wetters nicht täuschen. Am 8 Juli war es etwas freundlicher als heute. Bzgl der Strecke möchte ich sagen, dass die Bezeichnung "Höhenweg" nur bedingt gerechtfertigt ist. Der Weg geht häufig durch Täler und über Waldpfade und nur einige Kilometer "über die Höh" wie der Pfälzer sagen würde. Nun, mir ist das persönlich sogar lieber, aber das ist ja Geschmackssache. Nur wollte ich das nicht unerwähnt lassen denn der Name lässt halt anderes vermuten. Insgesamt ausreichend beschildert bis auf 2 Schlüsselstellen. Sehr abwechslungsreich mit häufigen Geländewechseln. Allerdings fehlen die absoluten Wanderhiglights. Der Bereich um den Ramerfelsen ist somit als einziges besonders zu erwähnen. Es gibt kurze und auch 2 längere Asphaltpassagen, die aber sind vertretbar, da das Umfeld passend ist. Vom Straßenlärm der B 270 und der A 62 bekommt man auch über einige Zeit genügend auf die Ohren, leider. Die Einkehrmöglichkeiten sind über die Länge der Strecke eigentlich ungenügend, denn das Wasserhaus in Hermersberg ist wohl schon seit längerer Zeit geschlossen somit bleibt die Weihermühle, die man aber empfehlen kann. Ein paar mehr Rastmöglichkeiten hätte ich mir noch gewünscht. Da herrscht teilweise über mehr als 4-5 km Mangelware. Als Fazit würde ich sagen, daß ich den Weg trotz einiger Negativpunkte empfehlen kann. Es gibt deutlich schlimmeres und die schimpfen sich sogar teilweise als Prädikatsweg, was hier ja nicht der Fall ist. Somit sind die Erwartungen dann auch erfüllt worden. Wie immer noch ein paar Bildchen mit Kommentaren.
show more
Done at July 08, 2015
Start am Bahnhof Waldfischbach. Es gibt auch ein kleines Cafe, aber nicht zuviel erwarten. Andere möglichkeiten zur Einkehr allerdings in unmittelbarer Nähe.
Photo: Aidart Pott, Community
Asphaltpassage im Klappertal
Photo: Aidart Pott, Community
solch Pfade gabs öfter.
Photo: Aidart Pott, Community
"uff de Heh" würde der Pfälzer sagen.
Photo: Aidart Pott, Community
offene Landschaft. Auch sowas kann mal interressant sein.
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Die Weihermühle. Täglich geöffnet. Auch mit Biergarten. Preise und Essen sind in Ordnung.
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Photo: Aidart Pott, Community
Ramerfelsen
Photo: Aidart Pott, Community
Andreas Beltran Valderrama
September 18, 2014 · Community
Wald und Felder wechseln sich immer wieder ab. Die Weihermühle lädt zum Pausieren ein. Kurze Passagen muss man an Straßen entlang und Teile der Strecke wird man vom Geräusch der nahe liegenden Bundesstraße bzw. Autobahn begleitet. Im Sommer werden die Teilstrecken auf den Feldwegen sehr heiß. Klar ist es ein Rundwanderweg, jedoch wirkt dieser mit Umwegen sehr in die länge gezogen. Wer ein GPS Gerät besitzt, lieber nicht drauf schauen ;) Benötigt man auch nicht wirklich, da die Rundwanderung gut ausgeschildert ist. Alles im allem eine ganz nette Tour. Ich würde 3 1/2 Sterne geben wenn's möglich wäre, deshalb runde ich auf :)
show more
Done at September 03, 2014
Only text reviews are shown.

Photos of others

+ 6

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
23.9 km
Duration
6:35 h
Ascent
459 m
Descent
459 m
Public transport friendly Loop Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.