Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Pilgrims' path

01. Teil B: Etappe Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg; Fischbach/Nahe - Herrstein

· 1 review · Pilgrims' path · Nahe
Responsible for this content
Urlaubsregion Naheland Verified partner 
  • Wegelogo
    / Wegelogo
    Photo: Naheland-Touristik GmbH
  • Kupferbergwerk Fischbach
    / Kupferbergwerk Fischbach
    Photo: phormat/E. Dubois, EdelSteinLand
  • / Uhrturm
    Photo: phormat_Eike Dubois
  • / Schinderhannesturm
    Photo: phormat_Eike Dubois
m 500 400 300 200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Hotel Café Rieth Ferienwohnung Nagel Hotel Café Rieth Ferienwohnung Baumhardt Gästehaus-Pension Anni

Diese Etappe vom Fischbachtal ins Historische Herrstein führt über waldreiche Wege. Das Auf und Ab kennzeichnet diesen Abschnitt.
moderate
8.7 km
2:47 h
310 m
237 m

Die Etappe 1b verläuft parallel zur 1. Etappe, beginnt jedoch in Fischbach und ist somit nur ca. halb so lang wie die gesamte 1. Etappe, die von Idar-Oberstein bis Herrstein führt.

Zum Einstieg in den Pilgerweg sind es vom Bahnhof Fischbach/Weierbach ca. 2.5 km zusätzliche Kilometer. Es bestehen regelmäßige Verbindungen mit der Regionalbahn von Idar-Oberstein/Saarbrücken bzw. von Bad Kreuznach/Mainz/Frankfurt.

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg
In ihrem vierten Buch ihrer Physica beschreibt sie die Wirkung von 26 (Edel-) Steinen. Der Hildegardweg folgt auf dieser Etappe dem gleichlaufenden Saar-Hunsrück-Steig bis in das mittelalterliche Herrstein.

Nach der sagenumwobenen Felsenkirche und den spektakulären Felsformationen zu Beginn bietet der naturnahe Weg schöne stille Bachtäler, alte Wälder und beim Überqueren der Höhenzüge herrliche Aussichten.

Hildegard von Bingen Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin lebte zeit ihres Lebens in der heutigen Nahe.Urlaubsregion.

Kurzvita der Hl. Hildegard von Bingen
1098: Geburt Hildegard von Bingen, vermutlich in Niederhosenbach bei Herrstein
1112: Eintritt in das Kloster Disibodenberg bei Bad Sobernheim, gemeinsam mit Jutta von Sponheim
1136: Hildegard von Bingen wird, nach dem Tod Jutta von Sponheim, die zweite Magistra im Kloster Disibodenberg 
um 1150: Gründung eines eigenen Frauenklosters in Bingen am Rheinab 1150: Hildegard verfasst ihre visionären medizinischen & musikalischen Werke. Sie reist entlang Rhein, Mosel, Main und Neckarund predigt auf öffentlichen Plätzen.
1165: Gründung eines zweiten Frauenklosters in Eibingen, die heutige Wallfahrtskirche St. Hildegard Rüdesheim-Eibingen 
17. September 1179: Hildegard von Bingen stirbt in Bingen am Rhein  
10. Mai 2012: Heiligsprechung Hildegard von Bingen von Papst Benedikt XVI   
7. Oktober 2012: Erhebung zur Kirchenlehrerin

Weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie hier

Author’s recommendation

Es lohnt der Abstecher ins Historische Kupferbergwerk Fischbach. Es handelt sich hier um eine einst der wichtigsten Kupferminen Deutschlands. In bis zu 30 m hohen Abbauräumen kann auch die Entstehungsgeschichte der Erze nachvollzogen werden. 

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
421 m
Lowest point
233 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Hotel Café Rieth
Historisches Kupferbergwerk Fischbach
Café-Restaurant Zehntscheune

Tips, hints and links

Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstraße 37, D-55606 Kirn, Telefon: +49 (0) 6752/137610, Fax: +49 (0) 6752/137620, info@naheland.net, www.naheland.net

Vor Ort:

Tourist-Information EdelSteinLand, Büro Idar-Oberstein, Hauptstraße 419, D-55743 Idar-Oberstein, Telefon: +49 (0) 6781/64-871, Fax: +49 (0) 6781/64-878

Tourist-Information EdelSteinLand, Büro Herrstein, Brühlstr. 16, D-55756 Herrstein, Telefon: +49 (0) 6785/791400, Fax: +49 (0)6785/79 81400

info@edelsteinland.de, www.edelsteinland.de

Start

55743 Fischbach/Nahe (237 m)
Coordinates:
Geographic
49.746805, 7.375561
UTM
32U 382973 5511746
what3words 
///shrivels.gels.engine

Destination

55756 Herrstein, Uhrtum im Historischen Ortskern

Turn-by-turn directions

Von Fischbach aus verläuft der Hildegardweg parallel zum Saar-Hunsrück-Steig. Hinter Fischbach lohnt sich ein Abstecher über den markierten Zuweg zum Historischen Kupferbergwerk. Am Ende der Etappe erreichen wir nach mehreren An- und Abstiegen das mittelalterliche Herrstein mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern und romantischen Gassen. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug (Regionalbahn) bis nach Fischbach/Weierbach. Von dort zu Fuß durch Fischbach zum Einstieg.
Von Herrstein bestehen Busverbindungen nach Fischbach. Hinweis: Am Wochenende leider keine Busverbindungen!
Fahrplan-Informationen unter www.rnn.info .

Getting there

Über die B41 aus Richtung Bad Kreuznach oder Idar-Oberstein bis zum Abzweig Fischbach/Nahe und Herrstein.

Coordinates

Geographic
49.746805, 7.375561
UTM
32U 382973 5511746
what3words 
///shrivels.gels.engine
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Hildegard Pilgerbuch, Dr. Annette Esser, Hrsg.: Verlag Ess. 2018, 304 Seiten, 19,80 Euro

erhältlich bei der Naheland-Touristik GmbH, Tourist-Informationen und im Buchhandel

Equipment

Wanderschuhe empfohlen!

Unsere Tipps für ein unbeschwertes Wandervergnügen:

Wandern ist die perfekte Sportart. Mit der richtigen Kleidung und den richtigen Schuhen macht es doppelt Spaß. Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke sind angenehm beim Wandern. Unerlässlich sind aber gute Schuhe. Robuste Jogging- oder Freizeitschuhe eignen sich allenfalls nur für kurze Strecken auf ebenen Pfaden. Für längere Wege empfehlen wir stabile Wanderschuhe mit griffiger, rutschfester Sohle. Denken Sie auch an Sonnenschutz und nehmen Sie ein Getränk mit. Ein Liter Wasser ist ideal.


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.0
(1)
Andrea Knecht
August 20, 2018 · Community
Kürzer wie die erste etappe aber auch anstrengend durch ständiges auf und ab. Herrstein absolut lohnenswert. Kirche aber geschlossen. Einkehr im zehnthof und Verzehr von Omas gehüllten Kloss sollte man sich gönnen.
show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8.7 km
Duration
2:47h
Ascent
310 m
Descent
237 m
Round trip Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.