Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Themed/educational trail

Herschweiler-Pettersheim - Hochwaldweg (HP4)

· 1 review · Themed/educational trail · Palatine Uplands and Donnersberg · open
Responsible for this content
Pfalz Touristik e.V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Reismühle Außenaufnahme
    / Reismühle Außenaufnahme
    Photo: Reismühle
  • / Kaffee
    Photo: Reismühle
  • / Aussicht über das Ohmbachtal
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wanderheim "Zum hohen Fels"
    Photo: Harald Wagner
  • / Vorderansicht
    Photo: Familie Heinz
  • / Brücken
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Diamantschleifermuseum Ausstellungsraum
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Diamantschleifermuseum Außenansicht bei Nacht
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Diamantschleifermuseum Ausstelungsexponate
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Diamantschleifermuseum Ausstellungsstücke
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Diamantschleifermuseum
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Altarmosaik
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Jüdisches Museum
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Villa Rustica
    Photo: FVZV Pfälzer Bergland
m 600 500 400 300 10 8 6 4 2 km Kaffeemanufaktur Reismühle Röstvorführung in … Reismühle Villa Rustica

open
moderate
10 km
2:40 h
194 m
194 m

Wandern/walken Sie auf dem Rad- und Wanderweg entlang des Ohmbaches in südlicher Richtung, dann weiter auf dem Fußweg "Am Pfad", vorbei am ehemaligen Standort von "Schloss Pettersheim" (es wurde 1793 komplett zerstört), ehemaliges Jagdschloss von Christian IV., Herzog von Pfalz-Zweibrücken (regierte 1735-1775), bis Sie den Ortsteil "Bockhof" erreichen.

Am Ortsausgang biegen Sie in den Rad- und Wanderweg Richtung Ohmbach ein.

Nach kurzer Zeit kommen Sie zur "Reismühle Kaffeemanufaktur" und treffen dann auf den "Diamantschleifer Weg", dem Sie bergauf folgen.

Nach einem langen Anstieg erreichen Sie einen herrlichen Hochwald mit einem intakten Bestand an Buchen, Eichen und Ahornbäumen.

Genießen Sie nun diesen schönen Waldweg Richtung stillgelegtem Steinbruch Herschweiler-Pettersheim, heute ein Biotop mit vielfältiger Flora und Fauna. Hartsteine aus diesem Steinbruch wurden schon 1844 dazu benutzt, die Kaiserstraße zwischen Homburg/Saar und Limbach auszubessern. Hier gehauene Pflastersteine sollen sogar im 19. Jahrhundert in Paris zur Pflasterung der Champs-Élysées verwendet worden sein.

Weiter geht es zur Villa Rustica, den Grundmauern eines römischen Gutshofes, der im 2. oder 3. Jahrhundert n. Chr. erbaut worden sein soll.

Der Rückweg führt Sie bergab in das Neubaugebiet von Herschweiler-Pettersheim und weiter, der Beschilderung folgend, bergab bis zum Rad- und Wanderweg, zurück zum Ausgangspunkt Dorfplatz in Herschweiler-Pettersheim.

 

Author’s recommendation

Ein Besuch in der Reismühle Kaffeemanufaktur mit vielen Kaffeespezialitäten, gutem Essen und Kuchen lohnt sich auf jeden Fall.

outdooractive.com User
Author

Juergen Wachowski

Updated: March 18, 2020

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
421 m
Lowest point
262 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

PWV Wanderheim "Zum hohen Fels"
Kaffeemanufaktur Reismühle

Safety information

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten, auf dieser Plattform anzukündigen.

Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir nicht informiert wurden.

Jeder Wanderer, der durch gesperrte Flächen (Trassierband, „Vorsicht Jagd“ usw.) wandert, auch am Wochenende, handelt grob fahrlässig und ist für sein Handeln selbst verantwortlich! 

 

Überwiegend Wald- und Feldwirtschaftswege, innerorts befestigt.

Bei naturnahen Wegen kann es bei widrigen Wetterverhältnissen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Kaffeemanufaktur Reimühle

Equipment

Wir empfehlen daher geeignetes Schuhwerk.

Tips, hints and links

Verbandsgemeinde Oberes Glantal

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg;

Tel.: 06373/504-0;

Internet: www.vgog.de;

E-Mail: poststelle@vgog.de

 

Rund um Herschweiler-Pettersheim finden Sie ein gutes Angebot an Wandermöglichkeiten, auf sechs ausgewiesenen Spazier- und Wanderwegen

- HP1 -Panorama-Wanderweg

- HP2 - Villa-Rustica-Wanderweg

- HP3 - Kulinarischer Wanderweg

- HP4 - Hochwald-Wanderweg

- HP5 - Geisbergsteig-Wanderweg

- HP6 - Schloss-Wanderweg

haben Sie die Möglichkeit, die Schönheit des Westpfälzer Berglandes auf eigene Faust zu entdecken

 

Reismühle Kaffeemanufaktur

 Reismühle 1, 66909 Krottelbach

Tel.:                     06384/925771 

Internetseite:   www.reismuehle.info

E-Mail:               info@reismuehle.info

 

Alter Steinbruch bei Herschweiler-Pettersheim

Der älteste auffindbare Pachtvertrag des Steinbruchs trägt das Datum vom 1. März 1834. Die Geschichte des Basaltsteinabbaues am Hühnerrech dürfte jedoch noch weiter zurückreichen. Aber darüber ist nichts Schriftliches überliefert. Die allgemeine Bezeichnung für den jeweilig ortsspezifischen Hartstein, den  Kuselit (Cuselit), nach der Kreisstadt Kusel benannt, stammt von dem deutschen Professor für Gesteinskunde und Mineralogie Karl Heinrich Ferdinand (Harry) Rosenbusch (1836-1914) und ist somit im historischen Zusammenhang zu sehen.

 Im Steinbruch „am Hühnerrech“ der Gemeinde Herschweiler-Pettersheim wurden von den einstigen „Westricher Wackepickern“ seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis 1972 Hartsteine in mühsamer Handarbeit gewonnen und zu Pflastersteinen verarbeitet, wovon heute noch eine stillgelegte Steinbrechanlage als Industriebrache zeugt. Das im Steinbruch gewonnene Material und die dort hergestellten Rand- und Pflastersteine wurden mit Pferdefuhrwerken unter beschwerlichen Bedingungen abgefahren. Viele Pflastersteine wurden zum nächsten Bahnhof gefahren und bis nach Holland, Belgien und sogar Paris transportiert, um dort z.B. die Champs Elyseé zu pflastern.

 

Start

Dorfplatz, Am Schäfergarten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim (270 m)
Coordinates:
Geographic
49.476622, 7.346812
UTM
32U 380242 5481755

Destination

Dorfplatz, Am Schäfergarten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim

Turn-by-turn directions

Markierung HP4 (Hochwaldweg)

Herschweiler-Pettersheim (Dorfplatz "Am Schäfergarten") - Rad- und Wanderweg (nach Süden - dem Ohmbach entang) - Wallheckstraße - Fußweg "Am Pfad" - "ehemaliges Schloss Pettersheim" (wurde zerstört - lag zwischen Herzog- und Bockhofstraße) - Bockhof (Bockhofstraße) - Rad- und Wanderweg - Reismühle Kaffeemanufaktur - Knechtgrund - Knechtenberg - Fahlenberg - Überquerung L352 - Jagdhaus - K20 - Hühnerkopf (Alter Steinbruch) - Villa Rustica - Herschweiler-Pettersheim (Seitersstraße) - Dorfplatz "Am Schäfergarten"

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Mit der Bahn bis Kusel oder Homburg/Saar,

danach mit dem Bus 280 der Regiolinie nach Herschweiler-Pettersheim.

Getting there

A 62 Ausfahrt Konken/Kusel, Konken am Ortsende Richtung Herschweiler-Pettersheim.

Parking

Dorfplatz, Am Schäfergarten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim.

Koordianten: Länge 7° 20´ 43´´ / Breite 49° 28´ 33´´

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

"Nordic-Walking- und Wanderkarte" erhältlich unter: Tel.: 06383 9217-0;  info@ohmbachsee-glantal.de ;

 

Tourist-Information Verbandsgemeinde Oberes Glantal:

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg, Tel.: 06373 504-0,  poststelle@vgog.de , www.vgog.de ;

 

www.pfaelzerbergland.de ;

 

Author’s map recommendations

"Nordic-Walking- und Wanderkarte" erhältlich unter: Tel.: 06383 9217-0;  info@ohmbachsee-glantal.de ;

 

Tourist-Information Verbandsgemeinde Oberes Glantal:

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg, Tel.: 06373 504-0,  poststelle@vgog.de , www.vgog.de ;

 

www.pfaelzerbergland.de ;


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

2.0
(1)
Stefan und Seppl
March 09, 2015 · Community
Dieser noch neue Weg liegt direkt vor meiner Haustür. Nur deshalb bin ich ihn auch schon mehrfach und zu unterschiedlichen Jahreszeiten gelaufen. Und jedes mal bin ich maßlos enttäuscht. Es genügt eben nicht, einfach entlang vorhandener Wirtschaftswege Schilder an Bäume zu nageln. Was gute Wanderwege ausmacht, können sich die Verantwortlichen im benachbarten Saarland zuhauf anschauen. Schon der Name dieses Weges ist eine Mogelpackung. Durch den Wald führen keine 50% der Strecke. Gerade die sind aber oft von Land- und Forstwirtschaftlichen Fahrzeugen dermaßen malträtiert, dass sie fast unpassierbar sind und man sich nebenan durchs Unterholz schlagen muss. Entweder man pflegt einen solchen Weg oder führt die Strecke gleich parallel durch den Wald, sie wie oben bereits erwähnt, siehe Saarland. Aber es kommt noch schlimmer. Zwei zwar kurze (1x 150m, 1x 250m) Teile des Weges führen auf einer nicht wenig befahrenen Kreisstraße ohne wirkliche Ausweichmöglichkeiten lang. Die weitere Hälfte des Weges führt durch die bebaute Ortslage auf einem gepflasterten Fußweg entlang des Ohmbach und dann über einen asphaltierten Rad- und Fußweg zur Kaffeemanufaktur Reismühle, einem Kleinod und neben Steinbruch und Villa Rustica den einzigen Dingen die meine zwei Sterne rechtfertigen. Nach der Reismühle geht es sehr steil den Berg hoch in den Wald. Für ungeübte eine Herausforderung. Zu erwähnen sei noch die recht ordentliche Beschilderung.
show more
Done at March 09, 2015

Photos of others


Status
open
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
10 km
Duration
2:40h
Ascent
194 m
Descent
194 m
Public transport friendly Loop Scenic Refreshment stops available Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.