Themed route

Buckeltour

Themed route · Lahntal
Responsible for this content
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Wegweiser am Abzweig Aartalradweg/Buckeltour
    / Wegweiser am Abzweig Aartalradweg/Buckeltour
    Photo: VG Diez, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Der erste Buckel führt den "Fuchsehöller Weg" hinauf
    Photo: VG Diez, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Blumenwiese am Waldrand
    Photo: Dr. Gabriele Knoll, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Schloss Schaumburg
    Photo: Dr. Gabriele Knoll, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Lahnanlagen, Balduinstein
    Photo: Dominik Ketz/Lahn-Taunus-Touristik e.V., Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Balduinstein
    Photo: Dominik Ketz/Lahn-Taunus-Touristik e.V., Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Balduinstein, Eisenbahnbrücke
    Photo: Dr. Gabriele Knoll, Lahntal Tourismus Verband e. V.
m 400 300 200 100 7 6 5 4 3 2 1 km Gasthaus Hergenhahn "Landhotel zum Bären" Lenau's Zum Sonnenhof

Mit und ohne „buckelige Verwandtschaft“ zu fahren...

In Vefrbindung mit dem Lahradweg und Aartalradweg ergibt sich eine Rundtour.

 

7.6 km
0:38 h
144 m
156 m

 

Großer Anstieg mit Extrabuckel - Eigentlich wäre diese Tour etwas für Radfahrer mit langem Atem, denn der langgezogene Anstieg von Freiendiez von ca. 119 m über dem Meeresspiegel bis auf 255 m NN ist mit eigener Kraft schon eine ordentliche Leistung.

 

Aber es gibt auf dieser Strecke immer wieder einen triftigen Grund anzuhalten, denn man erarbeitet sich ein eindrucksvolles Panorama. Und das entwickelt sich im Rücken, so dass man immer wieder ein Alibi hat stehenzubleiben, um den Blick nach hinten auf die Stadt Limburg mit dem Dom – übrigens auch auf einem markanten Buckel – sowie die Höhen des Taunus und des Westerwalds zu genießen.

 

Der letzte Buckel der Tour, für den man noch mal tief  Luft holen muss, folgt nach dem Sportplatz Birlenbach und verlangt noch einmal das Meistern von rund 20 Höhenmetern. Auf diesem Abschnitt und dem anschließenden erfrischenden Bergabrollen hat man den Eindruck, der Schaumburg noch nahe zu kommen.

 

Von Balduinstein geht es über den Lahntalradweg das Tal aufwärts buckel- und mühelos wieder nach Diez zurück.

Author’s recommendation

Die wunderbaren Panoramablicke genießen und mit einer Einkehr in Balduinstein abrunden.

Highest point
257 m
Lowest point
101 m

Rest Stop

Gasthaus Hergenhahn
"Landhotel zum Bären"

Start

Diez, Alter Markt (117 m)
Coordinates:
DD
50.365021, 8.024888
DMS
50°21'54.1"N 8°01'29.6"E
UTM
32U 430647 5579671
w3w 
///maxims.broadens.canoes

Destination

Diez, Alter Markt

Turn-by-turn directions

Die Buckeltour beginnt am Alten Markt in Diez. Über die Altstadtstraße, dann die Wilhelmstraße folgt man dem hier ausgeschilderten Aartalradweg Richtung Holzheim/Hahnstätten. Man bleibt auf der Wilhelmstraße, die unter der Eisenbahnbrücke hindurchführt und biegt bei dem dahinter liegenden Kreisverkehr in die Bismarckstraße. An ihrem Ende geht es li. auf den Schläferweg, folgt diesem an Schrebergärten vorbei und biegt re. ab.

 

Unter der Brücke der L 318 hindurch beginnt der Anstieg über die Fuchsenhöhler Straße, die parallel zur L 318 verläuft. Vorbei an einer Station des Wasserwerks Diez geht es schließlich hoch durch die Felder auf den Waldrand zu. Schöne Ausblicke auf Limburg mit dem Dom sowie die Höhen von Taunus, auf denen Sie nun radeln sowie dem Westerwald linkerhand.

 

Am Waldrand geht es re., wer bis dahin den Panoramablick vergessen hat, kommt nun an der weiten Aussicht nicht mehr vorbei. Flott rollt man den ersten Buckel auf einem teilweise etwas holprigen Waldweg herunter, vorbei am Fußballplatz des SC Birlenbach.

 

Vorsicht, bremsen! Man überquert die L 318, fährt weiter durch Wald und überquert wieder mit Vorsicht die K 25, fährt geradeaus weiter in die Felder und sieht gleich den nächsten, aber auch letzten zu meisternden Buckel vor sich. Auf dem asphaltiertem Weg ist er aber gut zu fahren. Wie ein Scherenschnitt scheint li. die Schaumburg auf einem weiteren Buckel aus dem Wald zu wachsen.

 

Dann ist der letzte Anstieg geschafft und in einer Schussfahrt rollt man nach Hausen hinunter. Re. kann man in den bewaldeten Hängen schon den Verlauf des Lahntals erkennen. Durch Hausen geht es weiter abwärts – die Schaumburg gibt es mal als „Krone“ des Dörfchens dazu – und weiter über Serpentinen der schmalen K 32, wo man wegen der teilweise schlechten und gefährlichen Straßendecke das Tempo drosseln sollte. Am Ende biegen Sie re. auf die K 25, die nach Balduinstein hinunter führt.

 

In Balduinstein stößt man gleich re. auf einem kleinen Buckel auf die Ruine der Burg Balduin. Über holpriges Straßenpflaster rollt man an der Kirche St. Bartholomäus vorbei, sieht li. hinter den Häusern einen Stadtmauerturm und folgt unten im Lahntal dem Straßenverlauf nach re. Wer nicht gleich weiter fahren möchte, könnte in der Grünanlage am Fluss eine Pause einlegen oder auch eine der Einkehrmöglichkeiten hier nutzen.

 

Vor dem Bahnhof Balduinstein überquert man die Lahnbrücke und biegt von ihr sofort re. ab auf den jetzt ausgeschilderten Lahntalradweg. Ganz nahe am Fluss, meist schattig unter einem Blätterdach geht es mühe- und buckellos das Lahntal aufwärts, an Fachingen und seiner Mineralwasserabfüllung vorbei, schließlich durch Schrebergärten von Diez und am Ende über die historische Lahnbrücke wieder zum Alten Markt, dem Ausgangspunkt der Buckeltour.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
50.365021, 8.024888
DMS
50°21'54.1"N 8°01'29.6"E
UTM
32U 430647 5579671
w3w 
///maxims.broadens.canoes
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Nicht alle Wege sind asphaltiert - Trekking- oder Mountainbike empfohlen.


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Distance
7.6 km
Duration
0:38h
Ascent
144 m
Descent
156 m

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.