Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Themed route

Saynbachroute: aus dem Saynbachtal hinauf zum Wölferlinger Kopf

· 1 review · Themed route · Westerwald
Responsible for this content
Westerwald Touristik-Service Verified partner  Explorers Choice 
  • Waldspielplatz Steinen-Dreifelden
    / Waldspielplatz Steinen-Dreifelden
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Wippe und Rutsche
    Photo: Tourist-Info
  • / Hartenfels
    Photo: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Burgruine Hartenfels
    Photo: VG Selters
m 500 400 300 200 30 25 20 15 10 5 km

Diese Strecke ist knapp 32 Kilometer lang und eignet sich daher ausgezeichnet als Halbtagesfahrt. Ich starte meinen Ausflug ab Selters und komme mit den Steigungen aufgrund meiner geübten Alltagsfitness gut zurecht.
difficult
31.8 km
2:20 h
518 m
518 m
Der Rundweg führt von Selters aus zu den sieben Weihern der Westerwälder Seenplatte und zurück. In Selters besuche ich das Museum MU*SE mit seinen alten Werkzeugen. Ich kann sie selbst in die Hand nehmen und mir dabei das Leben der Menschen früher vorstellen. Im Maxsain schaue ich mir die evangelische Kirche in der Stadtmitte an. Weiter geht es Richtung Freilingen. Hier unternehme ich gern einen Abstecher zum Aussichtsturm Helleberg zwischen Weidenhahn und Düringen. Anschließend radle ich durch Naturschutz- und Tierschutzgebiete bis nach Wölferlingen. Auch hier steht eine evangelische Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Etwas weiter wartet der Wölferlinger Kopf, die höchste Erhebung der Tour (430 Meter). Ein Abstecher zu den sieben Weihern der Westerwälder Seenplatte und eine Rast am Waldspielplatz vor Steinen sorgen für entspannte Momente. Hinter Steinen bietet sich mir ein wunderbarer Ausblick. Schließlich statte ich in Hartenfels der Burgruine „Schmanddippe“ einen Besuch ab, bevor ich wieder Richtung Selters fahre.

Author’s recommendation

Ich nehme mir Schwimmzubehör mit, denn unterwegs bietet sich an den sieben Weihern eine Badepause an. Zudem finde ich unterwegs einige Gastwirtschaften.
outdooractive.com User
Author
Maja Büttner
Updated: July 01, 2020

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
461 m
Lowest point
243 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Hotel Restaurant Zur guten Quelle
Landhotel Adler
Pizzeria San Marco
Restaurant Nova
Gaststätte Zur Untermühle
Bäckerei Haubrich

Safety information

Sehr gute Kondition erforderlich.

Start

Selters, Altes Rathaus (245 m)
Coordinates:
Geographic
50.529864, 7.755326
UTM
32U 411783 5598285

Destination

Selters, Altes Rathaus

Turn-by-turn directions

Ich starte in Selters an der Kreuzung Bahnhofstraße und Rheinstraße. Dann geht es durch den Ort, über die Gleise und hinein in den Wald bis Maxsain. Die Route hält überwiegend Feld- und Flurwege bereit, auf denen ich trotz diverser Steigungen gut vorwärtskomme. Ich streife Freilingen und erreiche Wölferlingen. Auch hier geht es noch einmal kräftig bergauf. Ich fahre eine gestreckte Linkskurve über den Wölferlinger Kopf und mache mich damit wieder auf den Rückweg. Die Wald- und Seenlandschaft ist ebenso ein Genuss für alle Sinne wie der weite Ausblick bis zum Siebengebirge, der mich hinter Steinen erwartet. Allmählich senkt sich die Fahrbahn. Über Hartenfels, Rückeroth und Goddert erreiche ich wieder Selters. Ich versäume es dabei nicht, mir die evangelische Kirche in Rückeroth anzuschauen, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Die große Linde davor ist ebenfalls sehenswert. Unterwegs auf der Hauptstraße in Goddert werfe ich zum Abschluss einen Blick auf den Brunnen.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Autobahnabfahrten:

BAB 3, Köln - Frankfurt: Dierdorf
BAB 3, Frankfurt - Köln: Ransbach-Baumbach
BAB 45, Dortmund - Frankfurt: Dierdorf
B8, Osten - Westen: in Höchstenbach auf B414, links abbiegen auf L305 (Schilder nach A3/Frankfurt/Selters/Herschbach/Freirachdorf)

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Kombi-Flyer Rad/Wandern, hier kostenfrei erhältlich!

Equipment

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Questions & Answers

Question about Edmund Salz · May 10, 2020 · Community
Schönen guten Tag, sind alle Strecken asphaltiert? Mit freundlichen Grüßen Edmund Salz
show more
Guten Tag Herr Salz, vielen Dank für Ihre Nachricht! Die Tour verläuft etwa 14 km über Schotterwege, 10 km über Naturwege, 6 km über Asphalt und etwa 2 km über die Straße. Viele Grüße Maja Büttner

Reviews

5.0
(1)
Friedhelm Schlosser
August 23, 2016 · Community
Unsere 4. Radtour der Westerwald- Touristik und wieder ein Volltreffer! Gelungene Streckenführung abseits des Straßenverkehrs! Moderate Steigungen wie im Profil angegeben. Besonders gefiel uns heute die angenehm kühle Luft auf den zahlreichen Etappen durch den Wald.
show more
Done at August 22, 2016

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
31.8 km
Duration
2:20h
Ascent
518 m
Descent
518 m
Loop Scenic Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.